Donald Trump

Was eigentlich auf den Chat gehört, aber dennoch hier verewigt werden soll.

Re: Donald Trump

Beitragvon maxikatze » Mo 8. Okt 2018, 09:03

AlexRE hat geschrieben:
Livia hat geschrieben:Genau so sehe ich das auch. Frauen können grausam sein, ich möchte gerne wissen wie viel Geld die Lady einkassiert hat für ihr Lügenkonstrukt. Ich wundere mich jedoch immer wieder, dass man nur Männer für solche Straftaten verurteilt, dabei sind die Frauen selten unschuldig, ich meine jetzt nicht die Frauen die wirklich vergewaltigt werden. Meine heissgeliebte Alice Schwarzer hat da viel dazu beigetragen. Ihretwegen ist das Ganze auch so eskaliert. :evil:


Nicht vergessen: Der Grundsatz "im Zweifel für den Angeklagten" gilt auch für mögliche Falschbeschuldigerinnen. Frauen haben sehr gute Gründe, eine sexuelle Belästigung auch über einen sehr langen Zeitraum nicht öffentlich zu machen. Der wichtigste ist, dass viele Sittenstrolche von ihrem Äußeren und ihrer beruflichen Position her als ordentliche Leute erscheinen und im Falle einer Anschuldigung die Sympathien auf ihrer Seite haben. Da überlegen sich belästigte und auch vergewaltigte Frauen dreimal, ob sie sich auch noch dem Risiko aussetzen wollen, als Falschbeschuldigerin gemobbt zu werden.

Wenn der Täter dann nach 30 Jahren prominent ist und für eine Spitzenposition in der Politik oder Justiz kandidiert, kann natürlich der Gedanke aufkommen, so eine Fehlbesetzung verhindern zu müssen. Das ist dann allerdings nach so langer Zeit auch meiner Meinung nach eine schlechte Idee, besonders wenn die Frau selbst politisch aktiv ist und dem gegnerischen Lager angehört. Da glaube auch ich dann im Zweifel eher dem Beschuldigten.


Zumal die weiße #MeToo - Weste leicht angeschmuddelt ist. Weil deren Vorrreiterin Asia Argento sexueller Missbrauch vorgeworfen wurde. Dem minderjährigen Opfer soll sie sogar 380.000 US-Dollar Schweigegeld gezahlt haben. Die Tat geschah im Mai 2013 in einem Hotel in Kalifornien. Der "New York Times" liegen sogar Bilder vor.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15352
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Donald Trump

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mo 8. Okt 2018, 20:29

An anguished question from a Trump supporter: "Why do liberals think Trump supporters are stupid?"

The serious answer: Here’s what we really think about Trump supporters - the rich, the poor, the malignant and the innocently well-meaning, the ones who think and the ones who don't...

That when you saw a man who had owned a fraudulent University, intent on scamming poor people, you thought "Fine."

That when you saw a man who had made it his business practice to stiff his creditors, you said, "Okay."

That when you heard him proudly brag about his own history of sexual abuse, you said, "No problem."

That when he made up stories about seeing muslim-Americans in the thousands cheering the destruction of the World Trade Center, you said, "Not an issue."

That when you saw him brag that he could shoot a man on Fifth Avenue and you wouldn't care, you chirped, "He sure knows me."

That when you heard him illustrate his own character by telling that cute story about the elderly guest bleeding on the floor at his country club, the story about how he turned his back and how it was all an imposition on him, you said, "That's cool!"

That when you saw him mock the disabled, you thought it was the funniest thing you ever saw.

That when you heard him brag that he doesn't read books, you said, "Well, who has time?"

That when the Central Park Five were compensated as innocent men convicted of a crime they didn't commit, and he angrily said that they should still be in prison, you said, "That makes sense."

That when you heard him tell his supporters to beat up protesters and that he would hire attorneys, you thought, "Yes!"

That when you heard him tell one rally to confiscate a man's coat before throwing him out into the freezing cold, you said, "What a great guy!"

That you have watched the parade of neo-Nazis and white supremacists with whom he curries favor, while refusing to condemn outright Nazis, and you have said, "Thumbs up!"

That you hear him unable to talk to foreign dignitaries without insulting their countries and demanding that they praise his electoral win, you said, "That's the way I want my President to be."

That you have watched him remove expertise from all layers of government in favor of people who make money off of eliminating protections in the industries they're supposed to be regulating and you have said, "What a genius!"

That you have heard him continue to profit from his businesses, in part by leveraging his position as President, to the point of overcharging the Secret Service for space in the properties he owns, and you have said, "That's smart!"

That you have heard him say that it was difficult to help Puerto Rico because it was the middle of water and you have said, "That makes sense."

That you have seen him start fights with every country from Canada to New Zealand while praising Russia and quote, "falling in love" with the dictator of North Korea, and you have said, "That's statesmanship!"

That Trump separated children from their families and put them in cages, managed to lose track of 1500 kids. has opened a tent city incarceration camp in the desert in Texas - he explains that they’re just “animals” - and you say, “well, ok then.”

That you have witnessed all the thousand and one other manifestations of corruption and low moral character and outright animalistic rudeness and contempt for you, the working American voter, and you still show up grinning and wearing your MAGA hats and threatening to beat up anybody who says otherwise.

What you don't get, Trump supporters in 2018, is that succumbing to frustration and thinking of you as stupid may be wrong and unhelpful, but it's also...hear me...charitable.

Because if you're NOT stupid, we must turn to other explanations, and most of them are *less* flattering.


geschrieben von Blue Wave Riesing Facebook
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12610
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Donald Trump

Beitragvon maxikatze » Mo 25. Mär 2019, 10:23

https://pbs.twimg.com/media/D2dacynUcAA8kpx.jpg

1.
Hat das Trump-Wahlkampflager geheime Absprachen mit Vertretern Russlands getroffen, die nach Überzeugung der US-Sicherheitsbehörden versuchten, die Präsidentenwahl 2016 zu beeinflussen?


Nein.

2.
Hat Trump die Justiz behindert, als er FBI-Chef James Comey im Mai 2017 entließ?


Nein.

Ein Ende der Hexenjagd ist trotzdem nicht in Sicht. Jetzt wird von Pelosi und Schumer die Neutralität des Justizministers angezweifelt, weil er sich nicht unvoreingenommen gegenüber Ermittler Mueller geäussert haben soll.
Die Wut der Demokraten ebbt nicht ab, seit E-Mails von Hillary Clinton im Wahlkampf durch Wikileaks veröffentlicht wurden, die ihr erheblich geschadet haben und letztendlich den Sitz im Weissen Haus gekostet hat.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15352
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Donald Trump

Beitragvon AlexRE » Mo 25. Mär 2019, 12:32

Aus einer juristisch geschwächten Position weiter anzugreifen, kann speziell in den USA leicht zum Rohrkrepierer werden. Die Amerikaner wissen genau, dass ihr Rechtswesen leicht für Machtspiele missbraucht werden kann und quittieren so etwas möglicherweise bei den nächsten Wahlen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21647
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Donald Trump

Beitragvon maxikatze » Di 26. Mär 2019, 10:53

https://web.de/magazine/politik/pentago ... o-33626692

Das Verteidigungsministerium hat jetzt dem Präsidenten für die Grenze zu Mexiko eine Milliarde Dollar zugesagt.
Das dürfte Trump allerdings noch nicht zufriedenstellen. Denn wirksamer Schutz vor illegaler Einwanderung und Drogenschmuggel sieht anders aus.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15352
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Donald Trump

Beitragvon Staber » Di 26. Mär 2019, 11:09

maxikatze hat geschrieben:https://web.de/magazine/politik/pentagon-milliarde-dollar-staerkung-grenze-mexiko-33626692

Das Verteidigungsministerium hat jetzt dem Präsidenten für die Grenze zu Mexiko eine Milliarde Dollar zugesagt.
Das dürfte Trump allerdings noch nicht zufriedenstellen. Denn wirksamer Schutz vor illegaler Einwanderung und Drogenschmuggel sieht anders aus.


Moin Maxi!

Eigentlich sehr bedauerlich, dass dieser Mauerbau mit einer Notstanderklärung erschlichen worden ist, obwohl kein akuter

Notfall bestand. Mit dieser Eigenmächtigkeit hat er viele vor den Kopf gestoßen.

Die Mauer wird langfristig leider nicht sehr viel gegen Drogen und Kriminalität helfen.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8981
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Donald Trump

Beitragvon maxikatze » Di 26. Mär 2019, 11:13

Staber hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:https://web.de/magazine/politik/pentagon-milliarde-dollar-staerkung-grenze-mexiko-33626692

Das Verteidigungsministerium hat jetzt dem Präsidenten für die Grenze zu Mexiko eine Milliarde Dollar zugesagt.
Das dürfte Trump allerdings noch nicht zufriedenstellen. Denn wirksamer Schutz vor illegaler Einwanderung und Drogenschmuggel sieht anders aus.


Moin Maxi!

Eigentlich sehr bedauerlich, dass dieser Mauerbau mit einer Notstanderklärung erschlichen worden ist, obwohl kein akuter

Notfall bestand. Mit dieser Eigenmächtigkeit hat er viele vor den Kopf gestoßen.

Die Mauer wird langfristig leider nicht sehr viel gegen Drogen und Kriminalität helfen.


Moin Staber,
wenn sie gut bewacht wird, sollte das schon helfen. :)
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15352
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Donald Trump

Beitragvon AlexRE » Di 26. Mär 2019, 11:17

maxikatze hat geschrieben:https://web.de/magazine/politik/pentagon-milliarde-dollar-staerkung-grenze-mexiko-33626692

Das Verteidigungsministerium hat jetzt dem Präsidenten für die Grenze zu Mexiko eine Milliarde Dollar zugesagt.
Das dürfte Trump allerdings noch nicht zufriedenstellen. Denn wirksamer Schutz vor illegaler Einwanderung und Drogenschmuggel sieht anders aus.



Das sehe ich nicht ganz so. Bereits frühere (Demokraten wie Obama!) haben Zäune errichten und verbessern lassen. Natürlich haben sie so keine unüberwindliches Hindernis geschaffen, das würde auch Trump mit der von ihm favorisierten Mauer für 5 Milliarden Dollar nicht schaffen. Das alles kann nur eine graduelle Verbesserung sein und ein paar mehr illegale Immigranten an dem Versuch der Überwindung des Hindernisses scheitern lassen, aber bestimmt nicht alle oder auch nur die meisten. Insofern ist die eine Milliarde vom Verteidigungsministerium zumindest eine Chance, bei technisch geschicktem Einsatz das zu erreichen, was 5 Milliarden auch nicht viel besser ermöglichen würden: eben ein paar Immigranten mehr zu stoppen als die bisherigen Zäune.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21647
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Donald Trump

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Di 26. Mär 2019, 11:56

Die Amis schaffen es noch, der erste Staat zu sein, der sich selbst auslöscht. Die schießen sich gegen seitig ab.
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12610
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Donald Trump

Beitragvon Staber » Di 26. Mär 2019, 19:01

Sonnenschein+8+ hat geschrieben:Die Amis schaffen es noch, der erste Staat zu sein, der sich selbst auslöscht. Die schießen sich gegen seitig ab.



Ganz so schlimm wird es wohl nicht werden Sonne, aber er wird noch viel Verwirrung in der Weltpolitik erzeugen.
Beispiele brauch ich ja wohl nicht anbringen.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8981
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

VorherigeNächste

Zurück zu Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste