Großbritannien

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Großbritannien

Beitragvon maxikatze » Do 3. Apr 2014, 13:40

Britische Armee bringt 6000 Panzer, weil sie angeblich Grundstücke verkaufen muss. :o
Oder macht man sich schon auf einen Krieg gefasst?

http://www.welt.de/regionales/duesseldo ... dbach.html

Dieses Thread wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.


Schade, es hätte mich interessiert, was die Bevölkerung denkt.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906



Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15681
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Großbritannien

Beitragvon Staber » Do 3. Apr 2014, 14:50

maxikatze hat geschrieben:Britische Armee bringt 6000 Panzer, weil sie angeblich Grundstücke verkaufen muss. :o
Oder macht man sich schon auf einen Krieg gefasst?

http://www.welt.de/regionales/duesseldo ... dbach.html

Dieses Thread wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.


Schade, es hätte mich interessiert, was die Bevölkerung denkt.



Als bestehende Besatzungsmacht neben den USA und Frankreich nehmen sich die Briten das Recht dazu Ihre Panzer innerhalb Deutschlands zu verlegen wann immer sie wollen. Schließlich wird dies ja noch vom Steuerzahler finanziert.
Artikel 120 GG. Die Aufwendungen der Besatzer bezahlt der Bund.Und dann sollte man die "Welt" fragen ,was man von einem Artikel zu erwarten hat, bei dem Fahrzeuge der Bundeswehr gezeigt werden, wenn über britische Panzer berichtet wird!!!
Soll hier Stimmung gemacht werden, oder hat da jemand nur kein passendes Foto gehabt, oder welche andere Erklärung gibt es?

MfG
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8988
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Großbritannien

Beitragvon AlexRE » Do 3. Apr 2014, 17:38

Ich glaube eher nicht, dass da "Besatzungskosten" für die Bundesrepublik anfallen:

Denn die Armee muss sparen und verkauft deshalb ein Grundstück in der Nähe von Birmingham, auf dem bisher 6000 Fahrzeuge parkten.

Jetzt muss ein neuer Standort gefunden werden, und die Logistikspezialisten des Verteidigungsministeriums entdeckten eine Menge Platz in Deutschland. Genauer gesagt auf dem Gelände der Ayrshire Barracks in Mönchengladbach.


Schließlich haben die Engländer seit dem Ende des Kalten Krieges eigene ungenutzte Flächen in Deutschland, während sie zu Hause extrem knapp mit Flächen für militärische Zwecke sind (waren sie schon immer).

Solange es bei dem bleibt, was von dieser Geschichte bislang bekannt wurde (von Kosten für Deutschland habe ich noch nichts gehört oder gelesen), sehe ich keinen Grund zur Aufregung in dieser Zwischenlösung. Es geht ja nur darum, sich Zeit zu verschaffen, um bei der Ersatzbeschaffung für das Grundstück bei Birmingham nicht unter Druck bzw. Zugzwang zu stehen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21856
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Großbritannien

Beitragvon Staber » Do 3. Apr 2014, 18:29

AlexRE hat geschrieben:Ich glaube eher nicht, dass da "Besatzungskosten" für die Bundesrepublik anfallen:

Denn die Armee muss sparen und verkauft deshalb ein Grundstück in der Nähe von Birmingham, auf dem bisher 6000 Fahrzeuge parkten.

Jetzt muss ein neuer Standort gefunden werden, und die Logistikspezialisten des Verteidigungsministeriums entdeckten eine Menge Platz in Deutschland. Genauer gesagt auf dem Gelände der Ayrshire Barracks in Mönchengladbach.


Schließlich haben die Engländer seit dem Ende des Kalten Krieges eigene ungenutzte Flächen in Deutschland, während sie zu Hause extrem knapp mit Flächen für militärische Zwecke sind (waren sie schon immer).

Solange es bei dem bleibt, was von dieser Geschichte bislang bekannt wurde (von Kosten für Deutschland habe ich noch nichts gehört oder gelesen), sehe ich keinen Grund zur Aufregung in dieser Zwischenlösung. Es geht ja nur darum, sich Zeit zu verschaffen, um bei der Ersatzbeschaffung für das Grundstück bei Birmingham nicht unter Druck bzw. Zugzwang zu stehen.



Ich sehe das genau so!

MfG
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8988
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Großbritannien

Beitragvon maxikatze » Fr 4. Apr 2014, 09:27

Ich sehe das genau so!


Zufall, dass ausgerechnet jetzt den Briten einfällt, mal eben 6000 Panzer aus Kostengründen in Deutschland vorübergehend zu parken. Da macht man sich die Mühe und verschifft sie übern Kanal, weil sie in ihrem Land angeblich keinen Platz haben und Geld sparen müssen?
Wer`s glaubt. :roll: Wann sollen diese Panzer wieder abgeholt werden? In England soll es ja angeblich kein Grundstück dafür geben. Also läuft das auf eine Dauerlösung hinaus.

Ich höre nicht nur eine Nachtigall trapsen. :?
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906



Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15681
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Großbritannien

Beitragvon AlexRE » So 6. Apr 2014, 14:27

maxikatze hat geschrieben:Wann sollen diese Panzer wieder abgeholt werden? In England soll es ja angeblich kein Grundstück dafür geben. Also läuft das auf eine Dauerlösung hinaus.

Ich höre nicht nur eine Nachtigall trapsen. :?


In Deutschland hat es schon immer deutlich mehr Flächen für militärische Zwecke gegeben als in England. Dass die Engländer sich für die Suche nach einer neuen Fläche Zeit lassen wollen, um nicht unter Zeitdruck überteuert kaufen zu müssen, halte ich für durchaus nachvollziehbar.

Außerdem: Was für finstere Pläne sollte schon jemand verfolgen wollen, der 6.000 Panzer ohne Besatzungen in einem anderen Land parkt? Im Krisenfall würde das Militär des anderen Landes solches Material einfach einsacken.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21856
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Großbritannien

Beitragvon maxikatze » So 6. Apr 2014, 15:05

Ohne Besatzungen?
Es sind noch ca 16.000 britische Soldaten stationiert. Daran wird sich bis 2035, wenn überhaupt, nichts ändern.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906



Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15681
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Großbritannien

Beitragvon AlexRE » So 6. Apr 2014, 15:20

maxikatze hat geschrieben:Ohne Besatzungen?
Es sind noch ca 16.000 britische Soldaten stationiert. Daran wird sich bis 2035, wenn überhaupt, nichts ändern.


Selbst wenn die alle als Panzerbesatzungen ausgebildet wären, wäre die Zahl zu niedrig, um 6000 Panzer in Betrieb zu nehmen. ;)
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21856
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Großbritannien

Beitragvon maxikatze » So 6. Apr 2014, 15:27

AlexRE hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Ohne Besatzungen?
Es sind noch ca 16.000 britische Soldaten stationiert. Daran wird sich bis 2035, wenn überhaupt, nichts ändern.


Selbst wenn die alle als Panzerbesatzungen ausgebildet wären, wäre die Zahl zu niedrig, um 6000 Panzer in Betrieb zu nehmen. ;)



Ich verstehe, im E-Fall gäbe es auf der Insel also keine zusätzlichen Soldaten, die nach Deutschland abkommandiert werden können.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906



Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15681
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Großbritannien

Beitragvon AlexRE » So 6. Apr 2014, 15:32

maxikatze hat geschrieben:Ich verstehe, im E-Fall gäbe es auf der Insel also keine zusätzlichen Soldaten, die nach Deutschland abkommandiert werden können.


Meine Güte, in dem hier anscheinend gemeinten E-Fall könnten noch nicht einmal die Amis verhindern, dass die Bundeswehr ihre in Deutschland stationierten Atomwaffen einfach einkassiert, geschweige denn die Engländer große Truppenkontingente rechtzeitig nach Deutschland verlegen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21856
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Nächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast