Russland

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Putin verärgert

Beitragvon Sonnenschein+8+ » So 23. Jun 2013, 00:46

Wenn Merkel das letzte Tafelsilber verballert hat, dann sind unsere Konten fällig !


hihi in schwarzmalerei sind wir die Nummer eins ;) :lol:
< »Wenn die Menschen euch hassen, dann vergesst nicht, dass man mich schon vor euch gehasst hat.< von Johannes 15,18
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12693
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Putin verärgert

Beitragvon maxikatze » So 23. Jun 2013, 11:33

hihi in schwarzmalerei sind wir die Nummer eins



Ich traue der Regierung fast alles zu.
Bild

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16003
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Putin verärgert

Beitragvon AlexRE » So 23. Jun 2013, 15:43

Caloderma hat geschrieben:Eine Demokratie sind wir jedenfalls nicht.


Solange wir freie und geheime Wahlen haben, sind wir auch eine Demokratie. Das Problem ist nur, dass es auch schlechte Demokratien mit rechtlosen Mehrheiten bzw. Mehrheitsvertretern gibt. Wenn Millionen von Menschen aus eigenem Antrieb Mist bauen, handeln sie sich den gleichen Schaden selbst ein, den anderswo Diktatoren anderen Menschen aufzwingen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22030
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Putin verärgert

Beitragvon Staber » So 23. Jun 2013, 18:08

@ Caloderma
Was meinste was uns blühen würde, wenn es zu Unruhen hierzulande kommt, wie in der Türkei.........


Hi Calo!
Bei uns kann es doch keine sozialen Unruhen geben. Denn der Aufschwung kommt doch bei allen an. Und auch die Alternativlose Politik unserer Kanzlerin kann doch nicht zu sozialen Unruhen führen. Wir zahlen sogar unsere Exporte selber,indem wir zuerst den EU- Ländern unser Steuergeld geben , damit sie unsere Waren kaufen können. Dasselbe gilt für die ach so " guten " Arbeitslosenzahlen einer Frau von der Lügen. Niedriglohn und Zeit - Leiharbeit dürfte auch nicht zu Unruhen führen.Oder die massive Erhöhung von Hartz. Auch die vergleichsweise bescheidene Diätenerhöhung für unfähige , sollte keine Unruhen auslösen , es sind ja nur über 600€ Erhöhung. Und wie wir die kapitalistischen Konzerne unterstützen , macht uns so schnell keiner nach. Wieso also die Rede von sozialen Unruhen ? ( Ironie aus )

gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9001
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Putin verärgert

Beitragvon maxikatze » So 23. Jun 2013, 19:56

Bild
Bild

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16003
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Russland

Beitragvon Livia » So 1. Sep 2013, 09:18

Massaker am Himmel: Als der Ost-West-Konflikt zu eskalieren drohte

Der russisch-amerikanische Streit über Syrien erinnert an die Konflikte des Kalten Krieges. Vor 30 Jahren mündete die Feindschaft der Grossmächte beinahe in eine militärische Auseinandersetzung.
Es ist ein dramatischer Appell: Falls weiter zivile Flugzeuge das Bürgerkriegsland Syrien überquerten, könne es bald Hunderte von Opfern geben, warnt der Moskauer General Anatoli Kornukow. "In dieser aufgeheizten Lage ist der Abschuss eines Passierflugzeugs eine Frage der Zeit."


http://www.bluewin.ch/de/index.php/17,8 ... sland/sda/
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11176
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Russland

Beitragvon Livia » Di 17. Sep 2013, 09:37

Russland zeigt in der Arktis mit Kriegsschiffen militärische Präsenz

Im Rennen um riesige Öl- und Gasvorräte hat Russland erstmals seit mehr als 20 Jahren wieder Kriegsschiffe in die Arktis entsandt.
Ein Verband um den schweren atomgetriebenen Raketenkreuzer «Pjotr Weliki» sei bei den Neusibirischen Inseln angekommen, sagte Vize-Verteidigungsminister Arkadi Bachtin am Sonntag in Moskau. «Wir sind für immer in die Arktis zurückgekehrt», betonte er im Fernsehen.


http://www.bluewin.ch/de/index.php/16,8 ... s/ausland/
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11176
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Russland

Beitragvon Livia » Do 19. Sep 2013, 09:52

Moskau wirft UNO-Chemiewaffeninspektoren Parteilichkeit vor

Russland hat den in Syrien tätigen UNO-Chemiewaffenexperten Parteilichkeit vorgeworfen. Deren Bericht sei "politisiert, parteiisch und einseitig", sagte Vizeaussenminister Sergej Rjabkow in Damaskus. Syriens Staatschef Baschar al-Assad dankte der russischen Regierung für ihre Unterstützung.

Russland sei "enttäuscht", dass die UNO-Experten ihren Bericht "selektiv und unvollständig" angefertigt hätten, sagte Rjabkow russischen Nachrichtenagenturen zufolge nach Gesprächen mit Syriens Aussenminister Walid al-Muallim. Der russischen Seite sei ausserdem von Syrien Material übergeben worden und "uns wurde gesagt, dass es Beweise gibt, dass die Rebellen am Chemiewaffenangriff beteiligt waren", sagte Rjabkow.


http://www.bluewin.ch/de/index.php/17,8 ... sland/sda/
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11176
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Russland

Beitragvon Livia » Fr 20. Sep 2013, 15:33

Familie verübt grausame Morde in Russland - bis zu 30 Opfer

Grausame Mordserie: Aus Habgier und Rache hat eine hoch kriminelle Familie in Russland vermutlich bis zu 30 Menschen umgebracht und die Bluttaten mit Hilfe eines befreundeten Polizisten vertuscht.
Die Kindergärtnerin Inessa habe mit ihrem Mann Roman und ihrer Tochter Viktoria neun Menschen ermordet, sagte Galina Gagalajewa vom Ermittlungsausschuss der Stadt Rostow am Don am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Es sei aber wahrscheinlich, dass die Familie noch für viel mehr Taten verantwortlich sei. Der Zahnarzt Roman war bei der Festnahme vor einigen Tagen erschossen worden.
"Ich bin die geborene Verbrecherin", sagte Inessa den Behörden zufolge bei einem Geständnis. Örtlichen Medien zufolge hatte das Paar zunächst 1998 aus Rache den ehemaligen Geliebten von Inessa, einen Wachmann, erschossen.


http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,8 ... chtes/sda/
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11176
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Russland

Beitragvon maxikatze » Do 12. Dez 2013, 08:54

http://www.focus.de/politik/ausland/inn ... 75958.html

Auch ich bin gespannt:

Der russische Präsident Wladimir Putin hält heute zum zehnten Mal die jährliche Rede an die Nation. Die etwa einstündige Ansprache im Großen Kremlpalast in Moskau werde „umfassend und reichhaltig“ sein, kündigte Putins Sprecher Dmitri Peskow an.
Bild

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16003
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

VorherigeNächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast