Die Akte "Social Networks"

Hier wird das Problem des zunehmend mangelhaften Schutzes der Bürger vor Gewalttaten und dessen verfassungsrechtliche Relevanz erörtert. (Artikel 1 Abs. 1 Satz 2 GG)

Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Excubitor » Mo 20. Jun 2011, 15:36

Angesichts dessen was sich mittlerweile so an mutmaßlich kriminellen Aktivitäten auf einigen sogenannten sozialen Netzwerken ("social networks") abspielt scheint es dringend erforderlich einer breiteren Öffentlichkeit die damit verbundenen Konsequenzen für die Gesellschaft und die eigene Geldbörse etwas näher zu bringen.

Als derzeit im Rampenlicht stehendes Netztwerk sei hier stellvertretend für andere "facebook" genannt, das im Zusammenhang mit dem Fall Kachelmann und anderen Begebenheiten zweifelhafte Berühmtheit erlangt hat und im Focus der Öffentlichkeit steht, da dort anscheinend strafrechtlich sanktionierbare Aktivitäten kaum oder gar nicht von den Betreibern der Plattform unterbunden werden und somit einem mutmaßlich kriminellen, stetig ansteigenden Anteil an Nutzern eine gute Möglichkeit zur Selbstdarstellung geboten zu werden scheint, die letztlich dazu führen könnte, dass sich aufgrunddessen, dass eine sehr große Anzahl Personen in einem manipulativ sehr risikoreichen Alter diese Dinge zu lesen in die Lage versetzt wird, soziale Probleme gesellschaftlichen Ausmaßes auf Dauer kaum vermieden werden können, bzw. schon eingetreten sind.

Den aktuellen Stand zur "Facebook-Party-Seuche" finden Sie hier:
http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ ... .bild.html

Hier im Strang kann und soll alles Material veröffentlicht werden, das genannte Aktivitäten auf derartigen Netzwerken schonungslos offenbart, um Politiker und andere Verantwortliche in die Pflicht zu nehmen, um derartigen Umtrieben im Netz endlich Einhalt zu gebieten oder selbst möglicherweise für Nichthandeln zur Verantwortung gezogen zu werden.
Zuletzt geändert von Excubitor am Mo 20. Jun 2011, 16:01, insgesamt 2-mal geändert.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7234
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Excubitor » Mo 20. Jun 2011, 15:48

Weiteres Hintergrundmaterial
Deutsche Welle geht gegen facebook vor:
http://www.bild.de/politik/inland/antis ... .bild.html

Die "Facebook-Party-Seuche" (in chronologischer Reihenfolge der Veröffentlichung):

13.06.2011
http://www.bild.de/regional/hamburg/fac ... .bild.html
16.06.2011
http://www.bild.de/regional/hamburg/fac ... .bild.html
18.06.2011
http://www.bild.de/news/inland/facebook ... .bild.html
19.06.2011
http://www.bild.de/news/inland/facebook ... .bild.html
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7234
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Excubitor » Mo 20. Jun 2011, 16:03

Wer glaubt, das sei schon alles gewesen, irrt.
Sogar in den USA hat man die Zeichen der Zeit erkannt und geht dort anscheinend gegen facebook vor, was auch Auswirkungen auf Deutschland haben könnte:

http://spreerecht.de/facebook/2011-05/k ... nternehmen

Hier scheint sich mit den sozialen Netzwerken eine neue Geißel unserer Zeit zu etablieren, die von Weichzeichnern und Verharmlosern anscheinend nach wie vor drastisch unterschätzt wird.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7234
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Santo » Mo 20. Jun 2011, 16:21

Mein folgender Beitrag erscheint hier, obwohl dieser bereits am 14.03.2009 von mir geschrieben wurde, aufgrund der inhaltlichen Nähe von Foren und sozialen Netzwerken in Teilen so aktuell wie zur Zeit seiner Veröffentlichung:
"Internet-Kriminalität - Teil 1: Foren"
viewtopic.php?f=7&t=107
Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Mahatma (Mohandas Karamchand) Gandhi (Indischer Philosoph, Pazifist, Menschenrechtler, Rechtsanwalt und Staatsmann)
Benutzeravatar
Santo
globaler Moderator
 
Beiträge: 395
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 18:37

Re: Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Ali » Mo 20. Jun 2011, 19:50

Excubitor hat geschrieben:Hier im Strang kann und soll alles Material veröffentlicht werden, das genannte Aktivitäten auf derartigen Netzwerken schonungslos offenbart, um Politiker und andere Verantwortliche in die Pflicht zu nehmen, um derartigen Umtrieben im Netz endlich Einhalt zu gebieten oder selbst möglicherweise für Nichthandeln zur Verantwortung gezogen zu werden.[/color]


Verunglimpfung des Weissen Rings.

Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gesetzes
‎"Weiße Ring hat wider besseres Wissen 1 Lügnerin unterstützt,es ist nicht sinnvoll, ihm Spenden zukommen zu lassen"


Henry Gießwein das wird nicht die einzige lügnerin sein, die sie unterstützt haben, offensichtlich wird da intern der wahrheitsgehalt der "mutmaßlichen Opfer" nicht so genau geprüft. Aber muss man ja auch nicht, wird ja viel mit Fördergeldern des Steuerzahlers unterstützt.


http://www.facebook.com/kachelmann.de?v=wall&filter=1
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Benutzeravatar
Ali
 
Beiträge: 1696
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 23:11

Re: Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Thauris » Mo 20. Jun 2011, 21:59

So werden kranke Phantasien zu Wahrheiten

Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gesetzes
Kachelmann Heute im Angebot: Schenkelklopfer a la Dinkel! garantiert blaue Flecken im Nu!

Bild

Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gesetzes
Sie hat von Anfang an keine Angaben zu den blauen Flecken gegeben, aber angegeben,daß Sie die Pfanne in der Nacht gespült hat...WARUM hat die Kripo in Schwetzingen die Pfanne NICHt untersuchen lassen??? !!!

Prinz Terror xDDDD klar ich hätte die pfanne danach auch gespült :D ist ja echt wahnsinn die frau

Verena Mohr ‎.
Wer keine Harley Davidson fährt, greift eben zum Schlagzeug, um auszufallen.
Nützlich ist solches, wenn man im Schlagen schon geübt ist, aber nicht stetig mit Pfannen auf Schenkel schlagen will, weil dabei eeinfach zuwenig Musik rauskommt.

Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gesetzes
Kachelmann . . . sucht man nach Schwetzingen bekommt man die Lügnerin Claudia Simone Dinkel gleich mit geliefert . . . soll das eine Warnung an alle Besucher sein???
Thauris
 

Re: Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Thauris » Mo 20. Jun 2011, 22:11

Die pure Bösartigkeit - würde mich interessieren wie viele Merkmale der "Hirne des Bösen" auf die zutreffen - das exzessive Einstellen des Konterfeis der NK deutet jedenfalls auch auf eine massive Störung hin! Da ist wohl eine fette, unansehnliche Frau am Werk!


http://www.facebook.com/FreeKachelmann


Enomis Leknid http://www.twitvid.com/FZZT0

Enomis Leknid schon über 1.200 Leute hatten den Mut dieses Video bei TWITVID anzuklicken
vor 11 Stunden

und gleich darunter


Enomis Leknid Einer hochgradig suizidgefährdeten Frau räumt man kein Interview ein - eine hochgradig suizidgefährdete Frau behandelt man.

Enomis Leknid
‎"Post von Wagner" : hat sich der "Weisse Ring" auf der Suche eines "OPFERS" vergriffen ?

Enomis Leknid
Die Botschaft mit den "hübschen Bildern" in der "BUNTE" soll lauten: nun schaut`doch mal, so eine hübsche Frau wie ich kann doch gar keine potentielle rachsüchtige Lügnerin sein - da liegt Richter Seidling mit dem Verdacht, mit dem er mich entlassen hat, doch total daneben. oder ?
Gestern um 02:01 · ·

Bild

Enomis Leknid Das Problem ist nur: das Bild zeigt keine "hübsche Frau" - und etwas vergrößert wird das Bild dann wirklich ........

Enomis Leknid
shall we call her "Longnoose" ?

Bild

Enomis Leknid
Der Gerichtszeichner konnte der "BUNTE" sein Bild wohl nicht verkaufen :-)))))

Bild

Enomis Leknid

Bild

Enomis Leknid Das ist aber eine wirklich bildhübsche Frau, diese Claudia Simone Dinkel

Bild

Enomis Leknid
Sie müssen nicht die "BUNTE" kaufen um CSD "schön-zu-sehen" - so ein paar Bierchen reichen vollkommen aus LOL LOL LOL

Bild

Enomis Leknid
S O sieht Sie nicht aus - noch nicht LOL LOL

Bild

Enomis Leknid
S O sieht Sie aus - und nicht anders !

Bild

Enomis Leknid aber dieses Bild mag Dinkel nicht !

Enomis Leknid www.twitvid.com/FZZT0
Gestern um 00:48

Enomis Leknid
S O sieht Sie aus - und nicht anders !

Bild
Gestern um 00:26 · ·

Enomis Leknid
Die manipulierte Claudia Simone Dinkel steht wohl nicht zu ihrem wahren Aussehen LOL

Bild


usw. usw. usw.
Zuletzt geändert von Thauris am Mo 20. Jun 2011, 22:31, insgesamt 2-mal geändert.
Thauris
 

Re: Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Ali » Mo 20. Jun 2011, 22:23

Thauris hat geschrieben:Enomis Leknid http://www.twitvid.com/FZZT0

Enomis Leknid schon über 1.200 Leute hatten den Mut dieses Video bei TWITVID anzuklicken
vor 11 Stunden

und gleich darunter


Enomis Leknid Einer hochgradig suizidgefährdeten Frau räumt man kein Interview ein - eine hochgradig suizidgefährdete Frau behandelt man.



Über dieses Video rege ich mich immer noch wahnsinnig auf!
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Benutzeravatar
Ali
 
Beiträge: 1696
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 23:11

Re: Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Ali » Mo 20. Jun 2011, 22:51

Thauris hat geschrieben:Die pure Bösartigkeit - würde mich interessieren wie viele Merkmale der "Hirne des Bösen" auf die zutreffen - das exzessive Einstellen des Konterfeis der NK deutet jedenfalls auch auf eine massive Störung hin! Da ist wohl eine fette, unansehnliche Frau am Werk!


http://www.facebook.com/FreeKachelmann




Thauris, ich bin entsetzt, was da gerade wieder von S.J. auf FREE veranstaltet wird. Es kann einfach nicht angehen, dass diese Frau dafür nicht zur Rechenschaft gezogen wird. Das ist ja hochgradig pervers und geschmacklos.
Ganz unabhängig davon, dass sie sich das mit ihrem Aussehen schon einmal gar nicht erlauben kann. Dekadenter geht es wohl nicht mehr, S.J. ist hochgradig gestört.
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Benutzeravatar
Ali
 
Beiträge: 1696
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 23:11

Re: Die Akte "Social Networks"

Beitragvon Thauris » Mo 20. Jun 2011, 22:58

Ali hat geschrieben:
Thauris hat geschrieben:Die pure Bösartigkeit - würde mich interessieren wie viele Merkmale der "Hirne des Bösen" auf die zutreffen - das exzessive Einstellen des Konterfeis der NK deutet jedenfalls auch auf eine massive Störung hin! Da ist wohl eine fette, unansehnliche Frau am Werk!


http://www.facebook.com/FreeKachelmann




Thauris, ich bin entsetzt, was da gerade wieder von S.J. auf FREE veranstaltet wird. Es kann einfach nicht angehen, dass diese Frau dafür nicht zur Rechenschaft gezogen wird. Das ist ja hochgradig pervers und geschmacklos.
Ganz unabhängig davon, dass sie sich das mit ihrem Aussehen schon einmal gar nicht erlauben kann. Dekadenter geht es wohl nicht mehr, S.J. ist hochgradig gestört.


Ja - man sollte sich diesen Strang mal ansehen - rund um die Uhr postet diese Irre dort, und zusätzlich noch in anderen Strängen, Foren und Blogs - und das mit zahlreichen Nicks - die Frau gehört einem Psychiater vorgestellt.
Thauris
 

Nächste

Zurück zu Staatliches Gewaltmonopol und Sicherheit der Bürger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast