Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Wie dem Einleitungstext unserer Seite zu entnehmen ist, sind die wesentlichen Aussagen des Artikel 3 GG für uns absolut unverhandelbar. Dieses Unterforum betrifft also unser Kernprogramm.

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Do 2. Nov 2017, 17:48

AlexRE hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Doch, mich interessiert das. Ich habe neulich einen gefragt, der sich tagsüber vor dem Bahnhofsgebäude mit seinem Hund niederlässt, wo er denn die Nächte verbringt. Er hat mir gesagt, dass er rüber zur Damentoilette geht.


Na, das wird die reisenden Damen aber freuen. Nicht immer das gewohnte Publikum auf der Damentoilette ... :roll:


ach, wenn es ein Behinderten WC gibt kann man ganz gut schlafen.
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12611
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Fr 3. Nov 2017, 11:27

Bild
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12611
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon maxikatze » Mi 15. Nov 2017, 08:47

In Deutschland gibt es zurzeit 860.000 Obdachlose - Tendenz steigend. Seit 2014 ist ein Anstieg von 150% zu verzeichnen.
Wo bleibt der soziale Wohnungsbau?
https://www.brandeins.de/archiv/2012/zw ... bdachlose/
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15384
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon AlexRE » Mi 15. Nov 2017, 08:53

maxikatze hat geschrieben:In Deutschland gibt es zurzeit 860.000 Obdachlose - Tendenz steigend. Seit 2014 ist ein Anstieg von 150% zu verzeichnen.
Wo bleibt der soziale Wohnungsbau?
https://www.brandeins.de/archiv/2012/zw ... bdachlose/


Die Zahl kann nicht stimmen. Der Begriff "Obdachlose" bezeichnet wohnungslose Menschen, die weder in Einrichtungen noch bei Verwandten oder Freunden unterkommen, also auf der Straße leben. Die allermeisten Wohnungslosen haben sehr wohl irgendein Dach über dem Kopf. Wenn über 800.000 Menschen auf der Straße leben würden, sähe es in der deutschen Öffentlichkeit ganz anders aus. Tatsächlich sind nur etwa 30.000 Menschen wirklich obdachlos im eigentlichen Sinne des Begriffes.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21681
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon maxikatze » Mi 15. Nov 2017, 17:20

AlexRE hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:In Deutschland gibt es zurzeit 860.000 Obdachlose - Tendenz steigend. Seit 2014 ist ein Anstieg von 150% zu verzeichnen.
Wo bleibt der soziale Wohnungsbau?
https://www.brandeins.de/archiv/2012/zw ... bdachlose/


Die Zahl kann nicht stimmen. Der Begriff "Obdachlose" bezeichnet wohnungslose Menschen, die weder in Einrichtungen noch bei Verwandten oder Freunden unterkommen, also auf der Straße leben. Die allermeisten Wohnungslosen haben sehr wohl irgendein Dach über dem Kopf. Wenn über 800.000 Menschen auf der Straße leben würden, sähe es in der deutschen Öffentlichkeit ganz anders aus. Tatsächlich sind nur etwa 30.000 Menschen wirklich obdachlos im eigentlichen Sinne des Begriffes.


Danke für deine Korrektur. :)
Als wohnungslos werden Menschen bezeichnet, die über keinen eigenen Wohnraum verfügen. Sie leben meist in kommunalen Notunterkünften oder anderen stationären Einrichtungen. Obdachlose hingegen leben auf der Straße, übernachten in selbst errichteten Zelten im Park, schlafen in U-Bahn-Stationen oder unter der Brücke.

https://www.morgenpost.de/politik/artic ... tisch.html

https://www.hinzundkunzt.de/52-000-obda ... utschland/

Die Zahl wohnungsloser Menschen ist im Jahr 2016 auf 860.000 gestiegen

https://www.derwesten.de/politik/zahl-d ... 34651.html
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15384
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon AlexRE » So 3. Dez 2017, 01:16

Jetzt wird es richig kalt und bald werden die ersten toten Obdachlosen durch die Medien gehen - bis wieder eine neue Sau durch`s Dorf läuft und es ändert sich nichts.

hallo liebe besucher auf „mein name ist mensch“,

ich habe einen kalender mit geschichten, informationen und hilfeseiten für obdachlose menschen gestaltet.

voreinigerzeit veröffentlichte ich eine petition für obdachlose menschen und leider hängt diese sozusagen in der warteschleife.. will schreiben, ganze 41 freundliche menschen haben mit gezeichnet. da geht hoffentlich mehr!

hier bitte mit zeichnen

-> https://www.openpetition.de/petition/on ... -betroffen


https://mantovan9.wordpress.com/2017/12 ... schutzlos/
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21681
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon maxikatze » So 3. Dez 2017, 10:12

Mitgezeichnet und auf Facebook verbreitet.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15384
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon Livia » So 3. Dez 2017, 10:54

maxikatze hat geschrieben:Mitgezeichnet und auf Facebook verbreitet.


Unterschrieben
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11056
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon Sonnenschein+8+ » So 3. Dez 2017, 11:12

ich auch irgendwie
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12611
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Obdachlosigkeit und ihre Folgen

Beitragvon AlexRE » Do 7. Dez 2017, 08:32

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21681
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

VorherigeNächste

Zurück zu Genderpolitik & Diskriminierung von Minderheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast