Identitäre Bewegung Deutschland

Identitäre Bewegung Deutschland

Beitragvon Staber » Mi 14. Apr 2021, 21:44

Mal ein anderes Thema.
Habe heute Abend auf SWR von diesem Verein einen Bericht gesehen.
Die IBD erzeugt nach meiner Einschätzung mit modernen Ausdrucksformen und dem Bemühen um einen intellektuellen Anspruch bei den Bevölkerungsschichten eine Resonanz, die traditionelle Rechtsextremisten
bislang nicht erreichen. Die Gruppierung knüpft dabei bewusst an die Lebenswelten von internetaffinen jungen Menschen an. Da die IBD sich nicht mit den üblichen rechtsextremistischen
Slogans und Symbolen inszeniert, ist ihre ideologische Ausrichtung nicht immer auf den ersten
Blick erkennbar. Sie will lokale, regionale und europäische Identitäten bewahren, die sie durch die Migrationsbewegung insbesondere von Muslimen bedroht sieht. Ist das wirklich so abwegig, diesbezüglich
sich seine Gedanken zu machen? Wie gefährlich ist die Identitäre Bewegung?

https://www.im.nrw/identitaere-bewegung ... and-ev-ibd
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 11227
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Identitäre Bewegung Deutschland

Beitragvon AlexRE » Mi 14. Apr 2021, 22:39

Meines Wissens haben die auch nicht mehr Anhänger als die NPD, falls das nicht sogar eine Art Parteiorganisation ist. Die kann man vergessen, gefährlich sind nur die kreidefressenden Rechtsradikalen in der AfD, die haben sich wirklich gut getarnt.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25669
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24


Zurück zu Fragwürdige Organisationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast