Drohende Umweltkatastrophen

Re: Drohende Umweltkatastrophen

Beitragvon maxikatze » Mo 11. Apr 2022, 15:44

Es gibt sie noch - die Minister-Rücktritte.
Nach der gestrigen Entschuldigung für 4 Wochen Frankreich-Urlaub im letzten Sommer inmitten der Flutkatastrophe, gibt heute Anne Spiegel (Bündnis 90/Die Grünen) ihren Sitz als Bundesfamilienministerin das Amt auf. Die damalige Landesumweltministerin aus Rheinland-Pfalz sorgte sich damals zuerst um ihr Image.
Am 15. Juli schrieb ihr Sprecher an die Ministerin und andere Mitarbeiter: „Anne braucht eine glaubwürdige Rolle.“ Er schlug medienwirksame Termine vor: Anne bei Reparaturarbeiten, bei Hochwasserschutzprojekten, dort, wo neue Gefahren drohen.“

https://www.tagesspiegel.de/politik/fam ... 42638.html
https://www.tagesspiegel.de/politik/url ... 45066.html
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21963
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Vorherige

Zurück zu Umweltschutz/Umweltschützer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast