Seite 6 von 6

Re: Tödliche Fehler von Jugendämtern

BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2019, 14:59
von Staber
@ Alex
Das Urvertrauen vieler Erwachsener


Leider, auch das trifft zu!Die Mächtigen, die, denen wir Vertrauen (schenken), scheinen oft auf Zeit zu spielen und wissen gar nicht, was sie damit riskieren.Das Vertrauen in Institutionen bröckelt kräftig.

Re: Tödliche Fehler von Jugendämtern

BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 18:24
von AlexRE
Zu diesem Skandal haben wir hier wenig geschrieben, mir fehlen da aber auch die Worte ...

Missbrauchsfall Lügde: In der Pflegekind-Akte gab es drei Hinweise auf Missbrauch – mit Video

Blick in den Abgrund


(...)

Vielleicht hat man im Jugendamt nicht gesehen, was man nicht sehen wollte«, sagt der Landrat. Der bisherige Amtsleiter sitzt, weil auch er die Akte manipuliert hat, inzwischen an anderer Stelle in der Kreisverwaltung. Ein Nachfolger wird noch gesucht.

Es sei definitiv falsch gewesen, resümiert Tjark Bartels, die drei Hinweise und die aus der Akte gelöschte Erkenntnis jeweils isoliert zu betrachten. »Man hätte das Gesamtbild betrachten müssen. Das Ungeheuer ist aufgetaucht, aber niemand hat zugegriffen.«


https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Miss ... en-Abgrund

Re: Tödliche Fehler von Jugendämtern

BeitragVerfasst: Mi 17. Jun 2020, 17:04
von AlexRE
Unglaublich :evil:

Berliner Missbrauchsskandal

Mächtiges Netzwerk der Pädophilen reicht weit in die Behörden

Jahrzehntelang wurden Pflegekinder in Berlin an Sexualstraftäter gegeben. Jetzt bestätigt ein Gutachten: Es hat viele Unterstützer und Mitwisser gegeben – in Jugendämtern, der Verwaltung, der Freien Universität und dem Max-Planck-Institut.

(...)


https://www.berliner-zeitung.de/mensch- ... r-li.87610