Der Überwachungsstaat wuchert

Meinungen und Erfahrungen zu unserer wichtigsten politischen Aussage.

Re: Der Überwachungsstaat wuchert

Beitragvon AlexRE » Do 11. Dez 2014, 11:52

Der Ansehensverlust der Geheimdienste scheint zu Problemen bei der Personalbeschaffung geführt zu haben ... ;)

ES WINKEN 2900 EURO MONATSLOHN

Per Inserat! Geheimdienst sucht Agent „für den Dienstort Köln“

Bild

(...)


http://www.express.de/koeln/es-winken-2900-euro-monatslohn-per-inserat--geheimdienst-sucht-agent--fuer-den-dienstort-koeln-,2856,29272192.html
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27792
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Der Überwachungsstaat wuchert

Beitragvon Staber » Do 11. Dez 2014, 16:52

Warum sollen die nicht auch Mitarbeiter suchen, ist doch auch nur ein Job wie jeder andere :)
Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller als Ströme von Blut zu vergießen.
Lord George Gordon Noel Byron
Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 12105
Registriert: Do 21. Apr 2011, 12:43
Wohnort: Bremen

Re: Der Überwachungsstaat wuchert

Beitragvon maxikatze » Do 12. Mär 2015, 09:32

Oliver Stone verfilmt die Geschichte von Edward Snowden.
Kinostart: 8. Januar 2016. Bild


„Ich möchte mich bei der Bayerischen Staatsministerin Ilse Aigner sowie beim FilmFernsehFonds Bayern für ihre großzügige Unterstützung bedanken. Ich fühle mich geehrt, in München und Bayern drehen zu können und mit einer großartigen deutschen Crew zu arbeiten.“

Verräter oder Held. Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Ihre Regierung die ihr verliehene Macht missbraucht? Wie weit würde Ihr Widerstand gehen? Welche Opfer wären Sie bereit zu erbringen?

http://www.nachrichten-muenchen.de/?art=30611
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23763
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Der Überwachungsstaat wuchert

Beitragvon AlexRE » Sa 9. Sep 2023, 06:00

Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen einen Oberst des Bundesnachrichtendienstes wegen Spionage für Russland erhoben:

https://www.tagesspiegel.de/politik/ank ... 34904.html

... und die Staatsanwaltschaft Traunstein hat Anklage gegen zwei BND - Mitarbeiter wegen des Vorwurfs eines sexuellen Übergriffes unter Verwendung von K. O. - Tropfen gegen eine Kollegin erhoben:

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... v2-HwojlcQ

Anscheinend bilden sich in dem Laden einige Leute ein, dass sie so geheim seien, dass sie sich alles erlauben können. Jedenfalls scheint es mit den Sicherheitsüberprüfungen beim BND nicht weit her zu sein.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27792
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Der Überwachungsstaat wuchert

Beitragvon Staber » So 10. Sep 2023, 13:22

soll Mitte Juli stattgefunden haben.


Moin!
Erst müssen die Ermittlungen zeigen, ob die Vorwürfe zutreffend sind.Wie wir aus den Fällen Kachelmann und Lindemann lernen konnten, sollten erstmal die Ermittlungen abgewartet werden bevor man urteilt.
Bei aller gebotenen Vorsicht gegenüber der Dame, die diese Vorwürfe erhob, darf ich doch generell mal eine Frage in den Raum werfen: So schlimm, verletzend, böse, stigmatisierend & beschämend ein Sexualdelikt auch ist für die Opfer; ich frage mich dennoch immer wieder, weshalb die Opfer trotz aller Scham nicht "gleich", ich meine sofort nach der Tat zur Polizei gehen und sich einhergehend Blut abnehmen lassen, um den Nachweis der KO-Tropfensubstanz als stichhaltigen Beweis zu führen.
Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller als Ströme von Blut zu vergießen.
Lord George Gordon Noel Byron
Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 12105
Registriert: Do 21. Apr 2011, 12:43
Wohnort: Bremen

Re: Der Überwachungsstaat wuchert

Beitragvon AlexRE » So 10. Sep 2023, 17:59

Staber hat geschrieben:ich frage mich dennoch immer wieder, weshalb die Opfer trotz aller Scham nicht "gleich", ich meine sofort nach der Tat zur Polizei gehen und sich einhergehend Blut abnehmen lassen, um den Nachweis der KO-Tropfensubstanz als stichhaltigen Beweis zu führen.


Im Fall Lindemann ist das so gelaufen. Die junge Frau aus Irland hat sich sofort nach dem Erwachen aus ihrer Bewusstlosigkeit in einem Krankenhaus untersuchen lassen. Das Ergebnis: keine K. O. - Tropfen und die Verletzungen stammen von einem Sturz. Daraufhin hat die zuständige StA in Litauen die Ermittlungen eingestellt.

Seitdem tagt ausschließlich das Mediengericht.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27792
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Vorherige

Zurück zu Die Pflichten der Staatsdiener aus dem Rechtsstaatsprinzip sind eine Bringschuld!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste