Raumfahrt - gestern und heute

Re: Raumfahrt - gestern und heute

Beitragvon Staber » Do 28. Dez 2017, 20:33

War der erste Mensch, der ohne Sicherungsleine frei im Weltraum schwebte.Er ist der Sohn von Bruce McCandless , der als Offizier der US Navy während des Zweiten Weltkrieges mit der Medal of Honor ausgezeichnet wurde.McCandless sagte 2006 über seinen Ausflug, er sei nicht nervös gewesen. "Ich habe mich sehr wohl gefühlt." Es sei jedoch so kalt gewesen, dass seine Zehen gezittert hätten.1990 hat er dabei geholfen, das Weltraum-Teleskop "Hubble" in eine Umlaufbahn um die Erde zu bringen, um entfernte Galaxien zu erforschen.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8723
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Raumfahrt - gestern und heute

Beitragvon maxikatze » So 3. Jun 2018, 13:27

Am 18. März 1965 stieg der Russe Alexei Leonow als Erster aus der Raumkapsel Woschod 2 und schwebte in 400 km Höhe im Orbit.
Der Wiedereinstieg in die Kapsel verlief höchst problematisch. Das erfuhr die Welt damals allerdings noch nicht.
Der sehenswerte und spannend inszenierte Film "Spacewalker" zeigte das ganze Drama dieser Mission. Der Film erinnert mich auch an den US-Film "Apollo13" mit Tom Hanks und steht ihm an Spannung in nichts nach.
Vor wenigen Tagen, am 30.5., ist Alexei Leonow 84 Jahre alt geworden. Herzlichen Glückwunsch
Bild

Link
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906


Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 14247
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Raumfahrt - gestern und heute

Beitragvon maxikatze » Mi 6. Jun 2018, 09:21

Alexander Gerst beginnt heute für 188 Tage seine zweite Weltraummission auf der ISS. An Bord sind der russische Kosmonaut Sergei Prokopjew und die US-Astronautin Serena Aunon.
Bild

Bild

Bis zum Start ist sowieso jeder Schritt auf dem Weltraumbahnhof in Baikonur in Kasachstan durchchoreografiert: Um 9.40 Uhr verabschieden sich die drei Astronauten von ihren Familien, um 10.46 Uhr betreten sie die Sojus-Rakete des Typs MS-09. Es gibt eine technische Überprüfung der Raumanzüge, und um Punkt 13.12.41 Uhr soll die Rakete abheben. Dann wird Alexander Gerst mit einer Kraft von mehr als 20 Millionen PS in den Weltraum katapultiert.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/raumf ... -1.4002724


Bild
Link



Bild
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906


Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 14247
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Raumfahrt - gestern und heute

Beitragvon Staber » Mi 6. Jun 2018, 10:21

Ich wünsche Alexander Gerst und seinen Kollegen alles Gute für diese Mission!Ein Mammutprogramm was diese Männer vor sich haben.
Guten Fug!
Download.jpg
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8723
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Raumfahrt - gestern und heute

Beitragvon icke » Do 8. Nov 2018, 17:10

Astronomen haben den LEGUS-Katalog ( legacy extragalactic uv survey) veröffentlicht, in dem 8000 Sternenhaufen und rund 39 Millionen Sterne mit mindestens 5 Sonnenmassen im Alter von 1 bis 500 Millionen Jahre vermessen wurden. Und zwar im sichtbaren wie im ultravioletten Bereich.
https://legus.stsci.edu
https://m.youtube.com/watch?v=ioHmr2Va5R8
https://arxiv.org/abs/1705.01588
https://www.astronews.com/news/artikel/ ... -017.shtml
Benutzeravatar
icke
 
Beiträge: 973
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 17:43

Re: Raumfahrt - gestern und heute

Beitragvon maxikatze » Fr 16. Nov 2018, 10:56

Bild

Es war eine ganz besondere Nachricht, die am 16. November 1974 vom Arecibo-Observatorium in Puerto Rico verschickt wurde: 1679 Nullen und Einsen umfasste die Mitteilung und was da mittels Radiowellen ins All geschickt wurde, war eine Art Flaschenpost mit allerhand Informationen über die Erde und die Menschheit. Empfänger: eine mögliche außerirdische Zivilisation....
Google nahm das 44-jährige Jubiläum der Arecibo-Botschaft zum Anlass für ein Doodle - deshalb erscheint das Logo auf der Startseite am Freitag im Stil der Arecibo-Nachricht. Bis die übrigens ihr Ziel erreicht, muss sie rund 22.800 Lichtjahre zurücklegen. Eine mögliche Antwort würde dann noch einmal so lange brauchen.


http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 38730.html
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906


Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 14247
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Vorherige

Zurück zu Kultur und Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast