Rechtliche Betreuung - was ist das eigentlich?

Themensammlung zum Betreuungsrecht

Re: Rechtliche Betreuung - was ist das eigentlich?

Beitragvon maxikatze » So 13. Jan 2019, 15:13

Sonnenschein+8+ hat geschrieben:
AlexRE hat geschrieben:
In dem Bereich ist zwar Missbrauch Tür und Tor geöffnet, aber Du kannst nicht im Ernst Dir völlig unbekannten Menschen unterstellen, dass sie Böses im Schilde führen.


mach ich doch nicht.


Skeptik gegenüber Fremdbetreuern ist aber angebracht.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906


Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15263
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Rechtliche Betreuung - was ist das eigentlich?

Beitragvon Sonnenschein+8+ » So 13. Jan 2019, 17:10

maxikatze hat geschrieben:
Skeptik gegenüber Fremdbetreuern ist aber angebracht.


ich weiss nicht ob ich das schonmal geschrieben habe aber ich schreibs mal. Auf der Therapie wo ich damals war, haben einige den gleichen Betreuer gehabt. Der hat das ganze private Geld von den Betreuten unterschlagen und beim Prozess ist er durch gekommen. Meine damalige Betreuerin meinte zu mir wegen dem, es sei nicht so schlimm. ich könnte sachen schreiben, was ich alles über die Betreuer so weiss was so manche krumme dinger gedreht haben und sind durchgekommen. ich habe die Nase voll von denen. sorry, ist so
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12596
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Rechtliche Betreuung - was ist das eigentlich?

Beitragvon maxikatze » So 13. Jan 2019, 17:17

Sonnenschein+8+ hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:
Skeptik gegenüber Fremdbetreuern ist aber angebracht.


ich weiss nicht ob ich das schonmal geschrieben habe aber ich schreibs mal. Auf der Therapie wo ich damals war, haben einige den gleichen Betreuer gehabt. Der hat das ganze private Geld von den Betreuten unterschlagen und beim Prozess ist er durch gekommen. Meine damalige Betreuerin meinte zu mir wegen dem, es sei nicht so schlimm. ich könnte sachen schreiben, was ich alles über die Betreuer so weiss was so manche krumme dinger gedreht haben und sind durchgekommen. ich habe die Nase voll von denen. sorry, ist so.


Das glaube ich dir sofort. Es werden nicht wenige sein, die schlechte Erfahrungen gemacht haben.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906


Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15263
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Rechtliche Betreuung - was ist das eigentlich?

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mo 14. Jan 2019, 09:45

maxikatze hat geschrieben:
Das glaube ich dir sofort. Es werden nicht wenige sein, die schlechte Erfahrungen gemacht haben.


stimmt. Vor allem in Heimen
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12596
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Vorherige

Zurück zu Betreuung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste