Berlin, Berlin

Hier wird das Problem des zunehmend mangelhaften Schutzes der Bürger vor Gewalttaten und dessen verfassungsrechtliche Relevanz erörtert. (Artikel 1 Abs. 1 Satz 2 GG)

Re: Berlin, Berlin

Beitragvon AlexRE » Mo 18. Okt 2021, 09:37

Aber beides hat nichts miteinander zu tun. Auch "Quarkdenker" sind nicht automatisch im Unrecht, weil man glaubt, sie abfällig bezeichnen zu dürfen, indem sich moralisch über diese Leute erhöht wird und glaubt, immer alles besser zu wissen.


Wer tödliche Krankheiten verleugnet und wirksame Behandlungsmethoden bzw. Impfungen diffamiert,. steht moralisch auf einer niedrigen Stufe. Diese Arschlöcher bringen nämlich gutgläubige und leicht beeinflussbare Menschen um. Da bin ich allerdings moralisch höherstrehend, ich habe noch nie anderen Menschen aus purer Lust an Klugscheißerei schweren Schaden zugefügt.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25394
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Berlin, Berlin

Beitragvon Staber » Mo 18. Okt 2021, 15:06

AlexRE hat geschrieben:
Aber beides hat nichts miteinander zu tun. Auch "Quarkdenker" sind nicht automatisch im Unrecht, weil man glaubt, sie abfällig bezeichnen zu dürfen, indem sich moralisch über diese Leute erhöht wird und glaubt, immer alles besser zu wissen.


Wer tödliche Krankheiten verleugnet und wirksame Behandlungsmethoden bzw. Impfungen diffamiert,. steht moralisch auf einer niedrigen Stufe. Diese Arschlöcher bringen nämlich gutgläubige und leicht beeinflussbare Menschen um. Da bin ich allerdings moralisch höherstrehend, ich habe noch nie anderen Menschen aus purer Lust an Klugscheißerei schweren Schaden zugefügt.


Diese Arschlöcher


Du meintest Armleuchter..........oder?????
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 11109
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Berlin, Berlin

Beitragvon AlexRE » Mo 18. Okt 2021, 19:15

Staber hat geschrieben:
AlexRE hat geschrieben:
Aber beides hat nichts miteinander zu tun. Auch "Quarkdenker" sind nicht automatisch im Unrecht, weil man glaubt, sie abfällig bezeichnen zu dürfen, indem sich moralisch über diese Leute erhöht wird und glaubt, immer alles besser zu wissen.


Wer tödliche Krankheiten verleugnet und wirksame Behandlungsmethoden bzw. Impfungen diffamiert,. steht moralisch auf einer niedrigen Stufe. Diese Arschlöcher bringen nämlich gutgläubige und leicht beeinflussbare Menschen um. Da bin ich allerdings moralisch höherstrehend, ich habe noch nie anderen Menschen aus purer Lust an Klugscheißerei schweren Schaden zugefügt.


Diese Arschlöcher


Du meintest Armleuchter..........oder?????


Ich denke mal, dass in der unmittelbaren öffentlichen Auseinandersetzung mit Leuten, die die Pandemiebekämpfung sabotieren,auch Formalbeleidigungen Chancen hätten, bei Gericht durchzukommen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25394
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Berlin, Berlin

Beitragvon maxikatze » So 31. Okt 2021, 19:17

Linkes Ordnungsamt in Berlin Neukölln will Razzien gegen arabische Clans verbieten. Linke stehen auf dem Standpunkt, es sei diskriminierend, mit Razzien gegen arabische Clans vorzugehen. Wenn also gegen Drogenhandel, Diebstahl, Erpressung usw vorgegangen wird, werden damit Kriminelle stigmatisiert.
Kannste dir nicht ausdenken, welcher Misthaufen Berlin regiert. :evil: Aber es ist in Deutschland, zumindest in Berlin, anscheinend viel wichtiger, Verständnis zu haben als Verstand.
„Es ist noch nicht beschlossen. Es gilt aber als sicher, dass die Pläne von SPD und Grünen so kommen “, sagte Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) der Berliner Zeitung.

https://www.berliner-zeitung.de/news/ne ... -li.191717
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://isid-org.translate.goog/surveil ... _tr_pto=sc
* * *
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21783
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Berlin, Berlin

Beitragvon maxikatze » Mo 27. Dez 2021, 21:23

Straßenumbenennung: Martin Luther soll weg
Leipziger Politologe Felix Sassmannshausen ...
....Dieser hat es binnen eines halben Jahres vermocht, die Namensgeber der 10.500 Straßen und Plätze Berlins zu sortieren: 290 suspekte Fälle listet er auf, für etwa hundert hat er sein Urteil gefällt: Weg damit! So einfach kann Geschichte sein.
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://isid-org.translate.goog/surveil ... _tr_pto=sc
* * *
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21783
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Berlin, Berlin

Beitragvon Staber » Di 28. Dez 2021, 00:05

Aus der Vergangenheit kann und muss man lernen. Aber man lernt keineswegs, sondern man wiederholt und verstärkt die begangenen Fehler. Es hat auch nicht den geringsten Sinn, die Vergangenheit auslöschen zu wollen, indem man alle Erinnerungen daran tilgt. Im Übrigen ist es eine absurde Einbildung, die Zeit vor seiner Lebenszeit beurteilen zu können - der Glaube zeugt von kolossaler Dummheit.
Der Fehler liegt in der Duldung und Abwesenheit von Korrektur der jugendlichen Hybris. Goethe, Luther, Beethoven aus der Geschichte tilgen, ihre herausragenden Leistungen mit ihnen auf den Müllhaufen zu werfen, ist ein Verbrechen, das Maos Roten Garden - noch - wenig nachsteht, und das bezeichnenderweise von jungen Leuten, die - erfahrungsgemäß - mit Bildung nicht viel anfangen können. Dafür können sie" daddeln" und sich als Revoluzzer auf den Straßen gebärden.
Diese Zeit wird mit Sicherheit als die neue dunkle Zeit der Absurditäten und Unwissenheit in die Geschichte eingehen.

Beste Beispiel ist Monnem ( Mannheim)
Gebt doch den Straßen einfach nur noch `'ne Nummer, wie in New York, dann geben die Holzköpfe Ruhe.
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 11109
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Berlin, Berlin

Beitragvon maxikatze » Di 28. Dez 2021, 08:45

hand-0010.gif
hand-0010.gif (358 Bytes) 4375-mal betrachtet
Staber hat geschrieben:Aus der Vergangenheit kann und muss man lernen. Aber man lernt keineswegs, sondern man wiederholt und verstärkt die begangenen Fehler. Es hat auch nicht den geringsten Sinn, die Vergangenheit auslöschen zu wollen, indem man alle Erinnerungen daran tilgt. Im Übrigen ist es eine absurde Einbildung, die Zeit vor seiner Lebenszeit beurteilen zu können - der Glaube zeugt von kolossaler Dummheit.
Der Fehler liegt in der Duldung und Abwesenheit von Korrektur der jugendlichen Hybris. Goethe, Luther, Beethoven aus der Geschichte tilgen, ihre herausragenden Leistungen mit ihnen auf den Müllhaufen zu werfen, ist ein Verbrechen, das Maos Roten Garden - noch - wenig nachsteht, und das bezeichnenderweise von jungen Leuten, die - erfahrungsgemäß - mit Bildung nicht viel anfangen können. Dafür können sie" daddeln" und sich als Revoluzzer auf den Straßen gebärden.
Diese Zeit wird mit Sicherheit als die neue dunkle Zeit der Absurditäten und Unwissenheit in die Geschichte eingehen.

Beste Beispiel ist Monnem ( Mannheim)
Gebt doch den Straßen einfach nur noch `'ne Nummer, wie in New York, dann geben die Holzköpfe Ruhe.


hand-0010.gif
hand-0010.gif (358 Bytes) 4375-mal betrachtet


>>>...Dieser hat es binnen eines halben Jahres vermocht, die Namensgeber der 10.500 Straßen und Plätze Berlins zu sortieren:<<
So ein Unfug, den kannste dir nicht ausdenken. Gibt es keine sinnvolle Tätigkeit für diesen Politikwissenschaftler?
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://isid-org.translate.goog/surveil ... _tr_pto=sc
* * *
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21783
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Berlin, Berlin

Beitragvon maxikatze » Fr 25. Mär 2022, 09:37

33ac18f6-ab90-11ec-87e5-3da4874da370.jpg

Die Beamten müssen gut in Form sein – denn über Elektroantrieb verfügen die Räder nicht. Außerdem müssen sie das Gewicht ihrer Ausstattung tragen. Neben der Dienstwaffe gehören dazu etwa Pfefferspray und Handfesseln, Schlagstock und Funkgerät. Außerdem dabei: Fahrradschloss, wasserdichte Gepäcktasche, Erste-Hilfe-Set sowie ein Multifunktionswerkzeug.

https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... 1648142773
Werden Festgenommene zukünftig mit dem Lastenfahrrad aufs nächste Polizeirevier gefahren? :lol:
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://isid-org.translate.goog/surveil ... _tr_pto=sc
* * *
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21783
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Berlin, Berlin

Beitragvon maxikatze » Mo 4. Apr 2022, 16:37

Webaufnahme_4-4-2022_163450_twitter.com.jpeg


https://www.t-online.de/region/berlin/n ... erlin.html
Nach einem Autokorso mit russischen Fahnen hat der ukrainische Botschafter die Polizei und Bürgermeisterin Giffey kritisiert. Etwa 900 Personen waren am Sonntag durch die Hauptstadt gefahren.

Typisch für Berlin :x
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://isid-org.translate.goog/surveil ... _tr_pto=sc
* * *
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21783
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Vorherige

Zurück zu Staatliches Gewaltmonopol und Sicherheit der Bürger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast