Schweiz

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Schweiz

Beitragvon Livia » Mi 21. Nov 2018, 17:21

EU-Forschung: Schweiz droht Rückstufung
21.11.2018 - 15:59, SDA

Eine offizielle Begründung der EU-Kommission, warum die Schweiz zurückgestuft wurde, gab es keine. Die Degradierung dürfte aber mit den schleppenden Verhandlungen beim institutionellen Rahmenabkommen zu tun haben.

Eine Rolle spielen dürfte zudem, dass Brüssel wegen Grossbritannien nun allgemein strenger mit Drittstaaten umgeht, um Präzedenzfälle zu vermeiden, auf die sich das Vereinigte Königreich nach dem Brexit berufen könnte.


https://www.bluewin.ch/de/news/schweiz/ ... 74400.html

Ich habe die Nase gestrichen voll von diesen verdammten Geldfresser in Brüssel. Als Berlusconi ihnen zu frech wurde hat man ihn einfach abgesetzt. Mit den Briten spielt man jetzt ein genauso dreckiges Spiel wie man das mit der Schweiz schon seit jeher macht. Ich hoffe, dass die Italiener und die Briten mehr Mut haben sich gegen diese Mafiakonstruktion zu stellen. Spätestens nächstes Jahr wird sich zeigen, wie viele andere EU-Müde Länder noch diesen Schritt wagen. Ich wünsche diesen elenden Geldfresser, dass sie endlich vom Hof gejagt werden und sich ihre Pfründe anderswo eintreiben müssen. :evil: :evil: :evil: Ich habe fertig. :evil:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11056
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Schweiz

Beitragvon Livia » So 25. Nov 2018, 18:03

Abstimmungen in der Schweiz vom 25. November 2018

https://www.srf.ch/news/schweiz/abstimm ... initiative

16:50
Ein «Chapeau» für Armin Capaul
Der Bundesrat zollt dem Hornkuh-Initiant Capaul Respekt. Er habe gezeigt, dass ein einzelner Bürger mit viel Engagement eine solche Vorlage zur Abstimmung bringen könne.


Frau und Herr Capaul waren im Studio und sagten folgendes; wir werden weitermachen, sie hätten aus der ganzen Welt Journalisten auf Besuch empfangen, schwierig sei es mit den vielen Sprachen gewesen, aber Chinesisch war nicht dabei, aber wäre sehr anstrengend gewesen. :)
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11056
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Schweiz

Beitragvon AlexRE » So 25. Nov 2018, 18:28

Livia hat geschrieben:Abstimmungen in der Schweiz vom 25. November 2018

https://www.srf.ch/news/schweiz/abstimm ... initiative

16:50
Ein «Chapeau» für Armin Capaul
Der Bundesrat zollt dem Hornkuh-Initiant Capaul Respekt. Er habe gezeigt, dass ein einzelner Bürger mit viel Engagement eine solche Vorlage zur Abstimmung bringen könne.


Frau und Herr Capaul waren im Studio und sagten folgendes; wir werden weitermachen, sie hätten aus der ganzen Welt Journalisten auf Besuch empfangen, schwierig sei es mit den vielen Sprachen gewesen, aber Chinesisch war nicht dabei, aber wäre sehr anstrengend gewesen. :)


Der Tierschutz scheint in der Schweiz ganz allgemein einen höheren Stellenwert zu haben als in der EU. Das hier ist meines Wissens in der Schweiz verboten:

Skandal um Tötung von Ferkeln

An die Wand geklatscht

In deutschen Ställen werden offenbar massenhaft Ferkel getötet – weil die hochgezüchteten Sauen oft mehr Nachkommen als Zitzen haben.

(...)


http://www.taz.de/!5037834/

Überzählige Ferkel werden dort nicht "an die Wand geklatscht", sondern - mit entsprechendem Kostenaufwand - von Menschenhand aufgezogen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Schweiz

Beitragvon Livia » Mo 26. Nov 2018, 00:32

AlexRE hat geschrieben:
Livia hat geschrieben:Abstimmungen in der Schweiz vom 25. November 2018

https://www.srf.ch/news/schweiz/abstimm ... initiative

16:50
Ein «Chapeau» für Armin Capaul
Der Bundesrat zollt dem Hornkuh-Initiant Capaul Respekt. Er habe gezeigt, dass ein einzelner Bürger mit viel Engagement eine solche Vorlage zur Abstimmung bringen könne.


Frau und Herr Capaul waren im Studio und sagten folgendes; wir werden weitermachen, sie hätten aus der ganzen Welt Journalisten auf Besuch empfangen, schwierig sei es mit den vielen Sprachen gewesen, aber Chinesisch war nicht dabei, aber wäre sehr anstrengend gewesen. :)


Der Tierschutz scheint in der Schweiz ganz allgemein einen höheren Stellenwert zu haben als in der EU. Das hier ist meines Wissens in der Schweiz verboten:

Skandal um Tötung von Ferkeln

An die Wand geklatscht

In deutschen Ställen werden offenbar massenhaft Ferkel getötet – weil die hochgezüchteten Sauen oft mehr Nachkommen als Zitzen haben.

(...)


http://www.taz.de/!5037834/

Überzählige Ferkel werden dort nicht "an die Wand geklatscht", sondern - mit entsprechendem Kostenaufwand - von Menschenhand aufgezogen.


Das habe ich bei einer ARD Sendung gesehen, mit versteckter Kamera wurde gefilmt. Ich kann nach solchen Sendungen nicht mehr abschalten, zu sehr beschäftigt mich diese Tierquälerei. Der Tierschutz hat bei uns schon vieles erreicht, aber leider immer noch viel zu wenig für diese armen Tiere.

Per Ende August 2018 ist in den Schweineställen Schluss mit Vollspaltenböden. Die Tierschutzverordnung verlangt, dass Bauern bis dann ein Zweiflächensystem eingebaut haben. Dafür hatten sie 10 Jahre lang Zeit.


https://www.schweizerbauer.ch/tiere/sch ... 38010.html
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11056
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Schweiz

Beitragvon maxikatze » Mo 26. Nov 2018, 08:35

Schade, dass die Hornkuh-Initiative keinen Erfolg gehabt hat. :cry:
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15383
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Schweiz

Beitragvon Livia » Mo 26. Nov 2018, 10:56

maxikatze hat geschrieben:Schade, dass die Hornkuh-Initiative keinen Erfolg gehabt hat. :cry:


Das Ehepaar macht weiter, gescheitert ist die Initiative weil der Bauer wollte dass es in die Verfassung geschrieben wird. Das war wahrscheinlich das Resultat der Nein Sager. Viele Bauern müssten ihre Ställe vergrössern, die Kühe wieder anbinden, weil Kühe mit Hörner etwas mehr Platz brauchen. Ein Video hat aufgezeigt, dass Kühe mit Hörner eine Leitkuh haben die ihre Oberrechte durchsetzt, mit leichtem Stupsen mit dem Horn andern gegenüber. Freiställe müssten dann vergrössert werden, oder die Kühe wieder anbinden, was viele Bauern nicht mehr wollen.

Ich habe letztes Jahr beim Gassigehen in Dagmersellen zugesehen, wie eine Kuh ihr Kälbchen auf der Weide gebar. Der Bauer war immer zugegen und half der Kuh beim Kalben. Er rubbelte das Kälbchen mit Gras ab und zog es hin zur Mutter. Die aber wollte vom Kälbchen nichts wissen. Auf meine Frage beim Bauern sagte er mir, das wäre ihr erstes Kalb und sie hätte Schmerzen gehabt, sie werde aber das Kälbchen noch annehmen. Das hat sie dann nach einer Stunde gemacht und das Kälbchen mit der Zunge geleckt und gut war. :)
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11056
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Schweiz

Beitragvon AlexRE » Do 29. Nov 2018, 18:20

Nicht auszudenken, was für einen Dauerärger die Bundeswehr und das Verteidigungsministerium mit ihrem ständigen Rüstungsmurks hätten, wenn solche Initiativen in der deutschen Demokratiesimulation möglich wären:

Lieferengpässe bei Duro-Sanierung: Rentner wollen Wahrheit aufdecken

(...)

Bereits 2015 planten drei ehemalige Offiziere aus dem Aargau, die Wahrheit über die geplante Sanierung der Lastwagen in Erfahrung zu bringen.

So gründeten die ehemaligen Unternehmer Roland Schmid, Richard Fischer und Reiny Buhl zu diesem Zweck das Bürgerforum Duromillionen, das Kritik am millionenschweren Geschäft mit der Sanierung übte. Sie attackieren dabei nicht irgendwen, sondern das Bundesamt für Rüstung (Armasuisse) und die Duro-Herstellerin Mowag im Thurgau. Seither werden alle involvierten Stellen und Firmen mit Protestschreiben und Anfragen überflutet.

Mit Erfolg: Per Öffentlichkeitsgesetz erzwangen sie die Einsicht in die Mowag-Offerte von 2014; auch eine nicht-öffentliche Liste, die das Geschäft 2016 bei den Ständeräten bewarb, liegt dem Bürgerforum vor. Darin wird auf die Vorteile des Deals für Schweizer Unternehmen verwiesen. Eine Liste, die das Forum Duromillionen heute für überholt hält.

(...)


https://www.bluewin.ch/de/news/schweiz/ ... 75165.html
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Schweiz

Beitragvon Livia » Do 29. Nov 2018, 23:28

AlexRE hat geschrieben:Nicht auszudenken, was für einen Dauerärger die Bundeswehr und das Verteidigungsministerium mit ihrem ständigen Rüstungsmurks hätten, wenn solche Initiativen in der deutschen Demokratiesimulation möglich wären:

Lieferengpässe bei Duro-Sanierung: Rentner wollen Wahrheit aufdecken

(...)

Bereits 2015 planten drei ehemalige Offiziere aus dem Aargau, die Wahrheit über die geplante Sanierung der Lastwagen in Erfahrung zu bringen.

So gründeten die ehemaligen Unternehmer Roland Schmid, Richard Fischer und Reiny Buhl zu diesem Zweck das Bürgerforum Duromillionen, das Kritik am millionenschweren Geschäft mit der Sanierung übte. Sie attackieren dabei nicht irgendwen, sondern das Bundesamt für Rüstung (Armasuisse) und die Duro-Herstellerin Mowag im Thurgau. Seither werden alle involvierten Stellen und Firmen mit Protestschreiben und Anfragen überflutet.

Mit Erfolg: Per Öffentlichkeitsgesetz erzwangen sie die Einsicht in die Mowag-Offerte von 2014; auch eine nicht-öffentliche Liste, die das Geschäft 2016 bei den Ständeräten bewarb, liegt dem Bürgerforum vor. Darin wird auf die Vorteile des Deals für Schweizer Unternehmen verwiesen. Eine Liste, die das Forum Duromillionen heute für überholt hält.

(...)


https://www.bluewin.ch/de/news/schweiz/ ... 75165.html


Das ist üblich, dass jedwelcher Machenschaften immer aufgedeckt werden, sei es privat oder auch oft beim Bund. Gerade wieder beim Militär. Manchmal geht es eine Weile bis reagiert wird, dann wird Druck gemacht und es kommt oft zu Anklagen oder auch zu Verurteilungen. ;)
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11056
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Schweiz

Beitragvon AlexRE » Fr 30. Nov 2018, 15:21

Livia hat geschrieben:Manchmal geht es eine Weile bis reagiert wird, dann wird Druck gemacht und es kommt oft zu Anklagen oder auch zu Verurteilungen. ;)


Wegen Rüstungsmurks ist jedenfalls in Deutschland noch niemand verurteilt worden.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Schweiz

Beitragvon Livia » Fr 30. Nov 2018, 23:36

AlexRE hat geschrieben:
Livia hat geschrieben:Manchmal geht es eine Weile bis reagiert wird, dann wird Druck gemacht und es kommt oft zu Anklagen oder auch zu Verurteilungen. ;)


Wegen Rüstungsmurks ist jedenfalls in Deutschland noch niemand verurteilt worden.


Schau mal hier was gerade wieder aktuell ist. ;)

Schweizer Generäle liessen Partner per Heli zum Golfen einfliegen

Divisionär Andreas Stettbacher wurde im August 2017 von der Schweizer Armee «vorläufig freigestellt». Er war wegen eines teuren Weihnachtsessens unter Beschuss geraten, ihm werden «Vermögens- und Amtsdelikte» vorgeworfen. Acht Monate später platzt ihm der Kragen und er packt über die Spesen-Exzesse seiner Vorgesetzten aus.

Im Fokus stehen Daniel Baumgartner, Ausbildungschef der Armee, sowie Armee-Chef Philippe Rebord, wie der «Tages-Anzeiger» berichtet. Dieser soll erst kürzlich zu einem Seminar seiner höheren Stabsoffiziere deren Frauen mit «Luftwaffenmitteln» eingeflogen haben. Eine Stunde im Super Puma kostet bundesintern 10’900 Franken. An den Seminaren soll es auf Staatsrechnung jeweils «anständige Mehrgänger» und «limitless Alkohol» gegeben haben.

https://www.nau.ch/news/schweiz/schweiz ... n-65454556

Tessiner Rekrut in Emmen mit Steinen beworfen – Armeechef schaltet sich ein

Schockierende Bilder aus der Kaserne Emmen: Mehrere Rekruten bewerfen einen Kameraden mit Steinen und Nüssen. Das VBS reagiert erschüttert auf den Vorfall, ein Verfahren läuft. Nun schaltet sich der Chef der Armee persönlich ein.

Die Militärjustiz hat ein Verfahren eröffnet. Ans Licht kam der Fall, weil der Vater des Opfers dem Sender RSI das Video zugespielt hatte. Ausserdem deponierte er eine Beschwerde beim Militär. Der Vater erhebt happige Vorwürfe an die Landesverteidigung: Sein Sohn sei während der Ausbildung schikaniert und gemobbt worden – vom Kader und von seinen Kameraden. Gegenüber RSI sagte der Tessiner, sein Sohn sei etwa in Unterhosen im Zimmer stehen gelassen worden. Es habe noch weitere Aktionen gegeben, die erniedrigend waren. Im Tessin wirft der Fall aktuell hohe Wellen. Die Tageszeitung «La Regione» wittert eine Erniedrigung aufgrund der Südschweizer Herkunft des Rekruten. Es gehe um eine alte Gewohnheit, dass sich Deutschschweizer gegen Tessiner Soldaten verbrüdern würden.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentrals ... ld.1062111
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11056
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron