Russland

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Russland

Beitragvon AlexRE » Do 1. Okt 2015, 23:10

Staber hat geschrieben:Wir würden mit einem Milliardenbudget nicht mal mehr in Luxemburg einmarschieren können mit unserer Gurkentruppe. Außer Bierkästen von einer Baracke in die andere tragen können die doch nichts mehr.( Ironie aus )


Da ist die Taliban - Führung offensichtlich anderer Meinung als Du (und wahrscheinlich auch urteilsfähiger). Sonst hätten sie nämlich Kundus nicht erst nach dem Abzug der Bundeswehr angegriffen.

Das hier ist ziemlich weit daneben:

(...) dann fangen die Probleme erst so richtig an. Dann sind nämlich Zehntausende radikale Islamisten auf der Suche nach einem neuen Betätigungsfeld und vor allem nach einem neuen "Spielplatz" für ihre blutigen Gräueltaten. Viele davon werden mit großer Wahrscheinlichkeit nach Europa kommen, entweder weil sie vorher schon einmal hier waren und irgendeine europäische Staatsbürgerschaft haben, oder eben weil es erst mal am bequemsten ist im Westen materiell versorgt zu sein. (...)


Wenn man dem IS die Herrschaft über Gebiete überlässt, in denen zig Millionen Menschen wohnen, verschafft man dem größten Teil ihrer Opfer einen Rechtsanspruch auf Asyl in Europa. Wenn man den IS vernichtet, versuchen vielleicht Zehntausend Ex - Dschihadisten, nach Europa zu kommen. Die haben dann aber nur einen Rechtsanspruch auf einen Platz im Knast oder alternativ eine Polizeikugel ins Zentrum der Welteroberungsphantasien.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22244
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Russland

Beitragvon Staber » Fr 2. Okt 2015, 14:07

@ Alex
Das hier ist ziemlich weit daneben:


Für Dich mag das ja zutreffen, ich bin da anderer Meinung.Dass uns Herr Innenminister d. M. erzählt, es gäbe aber gar keine Hinweise auf Terroristen liegt daran, dass die keine Stirnbänder tragen, auf denen "Terrorist" steht. Niemand weiß, wer ÜBERHAUPT ins Land gekommen ist.Schläferzellen existieren doch schon in Europa. Kann man doch nicht leugnen.Anschläge wie auf das Satire-Magazin " Charly- Hebdo "oder auf einen koscheren Markt in Paris im Januar, oder der Terrorangriff im Februar in Kopenhagen. Das sind die ersten Vorzeichen .Deutschland ist zu liberal und zu tolerant. Das ist deswegen so, weil es in Deutschland zum Glück noch keine Anschläge gab. Daher denken viele Deutsche, die Gefahr besteht nur wo anders, bei uns nicht. Frau Professorin Maria Böhmer hat mal morgens im Deutschlandfunk den dringenden Appell verlauten lassen, mehr für Toleranz und gelebte Mitmenschlichkeit für Flüchtlinge egal welcher Herkunft zu tun. Also auch Wirtschaftsflüchtlinge und Flüchtlinge mit Terrorhintergrund. Das hat mich völlig beruhigt wieder in meine Mettwurst beißen lassen. ( wieder mal reine Ironie )
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9052
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Russland

Beitragvon AlexRE » Fr 2. Okt 2015, 17:13

Staber hat geschrieben:@ Alex
Das hier ist ziemlich weit daneben:


Für Dich mag das ja zutreffen, ich bin da anderer Meinung.Dass uns Herr Innenminister d. M. erzählt, es gäbe aber gar keine Hinweise auf Terroristen liegt daran, dass die keine Stirnbänder tragen, auf denen "Terrorist" steht.


Ich habe nicht geschrieben, dass keine Terroristen mit den Flüchtlingen ins Land kämen, sondern dass es daneben sei, dieses Problem als Grund dafür anzugeben, dem IS die Herrschaft über zig Millionen Menschen zu überlassen. Terroristen mit politischer Macht sind definitiv ein wesentlich größeres Problem als militärisch besiegte Terroristen. Letztere können überhaupt nur so weit Probleme machen, wie die Blödheit und Verantwortungslosigkeit von Rechtspolitikern und Richtern reicht.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22244
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Russland

Beitragvon Uel » Fr 2. Okt 2015, 20:24

Von der militärischen Schwäche westlicher Truppen aufgrund Wohlstands - Dekadenz hat bereits die deutsche Führung im 2. Weltkrieg fabuliert. Die Invasion in der Normandie und insbesondere die Ardennenschlacht haben dann das Gegenteil bewiesen.
Du willst doch wohl nicht ernsthaft die Amerikaner der 30er/40er Jahre, die Black-Friday und Pearl-Harbour erlebt hatten und teilweise schwerste Arbeiten auf Farmen, im Handwerk und Fabriken gewohnt waren mit den Bundesrepublkanischen Smartphone-Streichlern vergleichen? Wahrscheinlich werden die genauso erschreckt beim ersten Schuss Reißausnehmen wie die regulären Armeeangehörigen in den unterschiedlichsten Staaten in Nahost. Ich erinnere mal an die niederländische Weichspülertruppe, die zu Beschützende in Jugoslawienkrieg freiwillig ohne einen einzigen gefallenen Schuss den Mörden zum Abschlachten auslieferten. Bei der kritischen Begleitung durch Medien und Politik in der Heimat dürfen die doch keine Salve ohne Antrag abfeuern. Damit ich nicht falsch verstanden werde: dies Problem gilt mehr oder weniger für alle westlichen Staaten. Auch bin ich strikt gegen jegliche Auslandseinsätze der Bundeswehr. Es bleibt andern europäischen Ländern ja unbenommen, Deutsche Militarwillige anzuwerben.
Liebe Grüße
von Uel


Narrenhände beschmieren Hau(s)t und Wände! (Omas Spruch aktualisiert am Stand, 2016)

Vom organisierten Geld regiert zu werden ist genauso schlimm wie vom organisierten Verbrechen regiert zu werden. [Roosevelt-32.US-Präsident]
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 2778
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Re: Russland

Beitragvon AlexRE » Fr 2. Okt 2015, 20:28

Wie gesagt, die "Reißaus - Truppe" konnte den Raum Kundus jahrelang unter Kontrolle halten, obwohl die dortigen Taliban offenbar stark genug waren, die Stadt nach dem Abzug der Bw vorübergehend einzunehmen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22244
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Russland

Beitragvon Uel » Sa 3. Okt 2015, 00:29

Wie gesagt, die "Reißaus - Truppe" konnte den Raum Kundus jahrelang unter Kontrolle halten, obwohl die dortigen Taliban offenbar stark genug waren, die Stadt nach dem Abzug der Bw vorübergehend einzunehmen.
Ich erinnere mich genau, dass die BW genau deshalb in Kundus in Nordafghanistan bei Beginn eingestzt wurde, weil es dort so ruhig war, kaum Taliban. Was haben die am Anfang nicht für tolle Sachen im "Nation-building" gemacht, vom Brunnenbau bis.... . Was für eine lausige Erfolgsgeschichte nach all den Jahren, wenn es immer unsicherer geworden ist. So unsicher, dass die Taliban mal kurz so aus der Hüfte im Handstreich eine 150 000 Einwohner-Stadt zu überrennen können. Das in einer Gegend, wo die Taliban mit Abstand weniger ansäßig sind. Die BW hat sich im Gegensatz zur Anfangszeit später nicht mehr ohne nachhaltig großem Schutz in die Wohnquartiere getraut. Was ist dass nur für eine " ergolgreiche ...
Liebe Grüße
von Uel


Narrenhände beschmieren Hau(s)t und Wände! (Omas Spruch aktualisiert am Stand, 2016)

Vom organisierten Geld regiert zu werden ist genauso schlimm wie vom organisierten Verbrechen regiert zu werden. [Roosevelt-32.US-Präsident]
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 2778
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Re: Russland

Beitragvon AlexRE » Sa 3. Okt 2015, 01:53

Als die Bw noch da war, konnten die Taliban da gar nichts überrennen, erst recht nicht die große Stadt. Mit Fakten, die nicht zu Deiner Meinung passen, machst Du wohl einfach kurzen Prozess, was? :roll:
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22244
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Russland

Beitragvon maxikatze » Sa 3. Okt 2015, 05:33

Uel hat geschrieben:
Wie gesagt, die "Reißaus - Truppe" konnte den Raum Kundus jahrelang unter Kontrolle halten, obwohl die dortigen Taliban offenbar stark genug waren, die Stadt nach dem Abzug der Bw vorübergehend einzunehmen.
Ich erinnere mich genau, dass die BW genau deshalb in Kundus in Nordafghanistan bei Beginn eingestzt wurde, weil es dort so ruhig war, kaum Taliban. Was haben die am Anfang nicht für tolle Sachen im "Nation-building" gemacht, vom Brunnenbau bis.... . Was für eine lausige Erfolgsgeschichte nach all den Jahren, wenn es immer unsicherer geworden ist. So unsicher, dass die Taliban mal kurz so aus der Hüfte im Handstreich eine 150 000 Einwohner-Stadt zu überrennen können. Das in einer Gegend, wo die Taliban mit Abstand weniger ansäßig sind. Die BW hat sich im Gegensatz zur Anfangszeit später nicht mehr ohne nachhaltig großem Schutz in die Wohnquartiere getraut. Was ist dass nur für eine " ergolgreiche ...


Ja.
Dazu noch ein alter Artikel aus der FAZ:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 29526.html
Jahre später sieht das ganz anders aus.
http://www.fr-online.de/politik/afghani ... 75524.html
Bild



"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16543
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Russland

Beitragvon maxikatze » Sa 24. Okt 2015, 14:35

Sieh an, die Anstalt wird auch in Russland gesehen. :)

Link
Bild



"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16543
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Russland

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Sa 24. Okt 2015, 15:49

ja ja ja
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12758
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

VorherigeNächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste