Türkei

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Türkei

Beitragvon Livia » Do 12. Apr 2018, 22:27

AlexRE hat geschrieben:Oje - das könnte zu tektonischen Verschiebungen in den internationalen Beziehungen führen!

Erst wird die Türkei die Beziehungen zu Köpekistan abbrechen und sich dann womöglich von den hundevernarrten Deutschen distanzieren und den hundeessenden Chinesen Militärstützpunkte im Mittelmeerraum verschaffen ..

Bild


:lol: Wenigstens hat der Hund sein Ziel perfekt getroffen. :lol:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11056
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Türkei

Beitragvon maxikatze » So 20. Mai 2018, 20:22

Bild

Erdogan:„Die radikalen Zionisten beschmutzen mit ihren dreckigen Stiefeln unsere Al-Aksa-Moschee (in Jerusalem).“ Unerträglich, und die Masse jubelte ihm zu.


https://www.bild.de/politik/ausland/rec ... .bild.html
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15383
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Türkei

Beitragvon Staber » So 20. Mai 2018, 22:19

Erdoğan ruft Auslandstürken zur Unterstützung auf.

Gut einen Monat vor den Wahlen in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan die Türken im Ausland um massenhafte Unterstützung gebeten.
http://www.nachrichten.at/nachrichten/p ... 91,2901404

Man tut sich aber keinen Gefallen jemanden wie Erdogan hinter herzulaufen.
Erdogan ist sowohl ein Neo- als auch ein Retroimperialist. Retro, weil er auf alten osmanischen Pfaden wandelt.In diesem Kontext ist seine Aggression gegenüber Israel sowie den Kurden zu verstehen. Viele konservative Türken haben bis heute nicht verwunden, dass man nach dem Ersten Weltkrieg die Levante (ital. für „Sonnenaufgang“, steht für den „Osten“ und das „Morgenland“) und insbesondere das heutige Israel verloren hat.
Mit dem Balkan steht es ähnlich. Auf dem Balkan leben nicht nur viele Menschen mit türkischem Hintergrund und umgekehrt in der Türkei viele Türken mit balkanischen Wurzeln: darüber hinaus sahen sich die Osmanen immer als semibalkanische Großmacht.
Und neo, weil Erdogan sich nicht nur auf ehemalig osmanische Besitztümer fokussiert, sondern seine Fühler auch nach Westeuropa ausstreckt. Dort, wo fünf Millionen Türken leben und weitere Millionen Türkischstämmige.
Wenn die Staaten Westeuropas, vor allem Deutschland, Österreich und die Niederlande, hier nicht konsequent Grenzen aufzeigen, werden wir noch weit massivere Probleme kriegen. :roll:
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8981
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Türkei

Beitragvon maxikatze » Di 22. Mai 2018, 11:34

Bleibt Erdogan nach den Wahlen am 24. Juni an der Macht und davon gehe ich aus, werden wir mit ihm und seinen in Deutschland lebenden Anhängern noch unser blaues Wunder erleben.

„Nehmt unbedingt die Staatsangehörigkeit der Länder an, in denen ihr lebt“, sagte er. „Ich bitte Euch, dass Ihr eine aktive Rolle in den politischen Parteien in den Ländern übernehmt, in denen Ihr lebt.“

Das ist eine ganz klare und unmissverständliche Ansage. Unterwanderung ist das Ziel.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15383
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Türkei

Beitragvon AlexRE » Di 22. Mai 2018, 14:00

maxikatze hat geschrieben:Bleibt Erdogan nach den Wahlen am 24. Juni an der Macht und davon gehe ich aus, werden wir mit ihm und seinen in Deutschland lebenden Anhängern noch unser blaues Wunder erleben.

„Nehmt unbedingt die Staatsangehörigkeit der Länder an, in denen ihr lebt“, sagte er. „Ich bitte Euch, dass Ihr eine aktive Rolle in den politischen Parteien in den Ländern übernehmt, in denen Ihr lebt.“

Das ist eine ganz klare und unmissverständliche Ansage. Unterwanderung ist das Ziel.


Hmmm ... wenn alle Türken die europäischen Staatsbürgerschaften annehmen, können ihn die meisten nicht mehr wählen, weil nur die wenigsten eine doppelte Staatsbürgerschaft bekommen.

In den etablierten europäischen Parteien werden vornehmlich solche Türken Karriere machen, die in der Erdogan --Türkei Knast riskieren.

Das Getöse scheint mir deshalb hauptsächlich auf die anstehenden Wahlen gerichtet. Erdogan will die Wahlen gewinnen und feuert deshalb den nationalen Rausch der Auslandstürken an,

im Hinblick auf eine denkbare Eroberungsstrategie ist das alles nur hohles Gefasel.

Siehe auch:

https://www.ksta.de/politik/botschaft-a ... mcid=sm_fb
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Türkei

Beitragvon maxikatze » Di 22. Mai 2018, 23:25

Deinen Optimismus teile ich nicht. Erdogan hat mehr als genug Leute auf seiner Seite, einschliesslich der Islamverbände.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15383
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Türkei

Beitragvon AlexRE » Mi 23. Mai 2018, 07:36

maxikatze hat geschrieben:Deinen Optimismus teile ich nicht. Erdogan hat mehr als genug Leute auf seiner Seite, einschliesslich der Islamverbände.


Das hat mit Optimismus nichts zu tun. Ich habe sachliche Gründe genannt, warum die Rede inhaltlich völliger Blödsinn ist und nur der Stimmungsmache im aktuellen Wahlkampf dient.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Türkei

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mi 23. Mai 2018, 09:31

AlexRE hat geschrieben:
Das hat mit Optimismus nichts zu tun. Ich habe sachliche Gründe genannt, warum die Rede inhaltlich völliger Blödsinn ist und nur der Stimmungsmache im aktuellen Wahlkampf dient.


recht hast du. Das gleiche ist doch bei uns hier. Alles nur Stimmungsmache die Wahl in Bayern steht vor der Tür
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12611
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Türkei

Beitragvon icke » Sa 16. Jun 2018, 17:17

In der Türkei sind zwei Videos von einer Rede Erdogans vor AKP-Funktionären aufgetaucht, in der zur Wahlfälschung aufruft und zur Behinderung des HDP-Wahlkampfs. Ein Video stammt vom AKP-Jugendchef von Topselvi Mahalle, Ahmet Öztürk. Er hat inzwischen nicht nur den Video gelöscht sondern wohl auch sein Twitter Account deaktiviert.
http://www.hurriyetdailynews.com/leaked ... ral-133305
https://www.huffingtonpost.de/entry/gel ... b7a0e48fd1
http://onurlugazeteciler.net/isi-bastan ... l-ulasildi

270000 Personen sind in der Türkei ngestellt, die täglich Twitter, Facebook und Instagramm verfolgen und verdächtige Posts der Polizei melden. Oder mit anderen Worten: 27000 Sittenwächter kontrollieren die Social Media Accounts von 45 Mio Usern.
http://www.hurriyetdailynews.com/anti-c ... key-133362
Benutzeravatar
icke
 
Beiträge: 1109
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 17:43

Re: Türkei

Beitragvon AlexRE » Sa 16. Jun 2018, 20:52

icke hat geschrieben:In der Türkei sind zwei Videos von einer Rede Erdogans vor AKP-Funktionären aufgetaucht, in der zur Wahlfälschung aufruft und zur Behinderung des HDP-Wahlkampfs. Ein Video stammt vom AKP-Jugendchef von Topselvi Mahalle, Ahmet Öztürk. Er hat inzwischen nicht nur den Video gelöscht sondern wohl auch sein Twitter Account deaktiviert.
http://www.hurriyetdailynews.com/leaked ... ral-133305
https://www.huffingtonpost.de/entry/gel ... b7a0e48fd1
http://onurlugazeteciler.net/isi-bastan ... l-ulasildi

270000 Personen sind in der Türkei ngestellt, die täglich Twitter, Facebook und Instagramm verfolgen und verdächtige Posts der Polizei melden. Oder mit anderen Worten: 27000 Sittenwächter kontrollieren die Social Media Accounts von 45 Mio Usern.
http://www.hurriyetdailynews.com/anti-c ... key-133362


Ist schon klar, für Typen wie Erdogan ist die Demokratie nur ein notwendiges Übel, um an die Macht zu kommen. Das kennen wir leidlich aus der europäischen Geschichte ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

VorherigeNächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron