Japan

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Japan

Beitragvon Staber » Mo 10. Aug 2015, 15:11

Moin Uel!

Admiral William Leahy, https://de.wikipedia.org/wiki/William_D ... eahydamals der höchstrangige amerikanische Militär seiner Zeit, war damals der Vorsitzende des Vereinigten Generalstabs der USA und an allen größeren militärischen Entscheidungen im Zweiten Weltkrieg beteiligt. Er war der Meinung,Zitat Leahy:
»Aus meiner Sicht hat der Einsatz dieser barbarischen Waffe in Hiroshima und Nagasaki unseren Krieg gegen Japan in materieller Hinsicht in keiner Weise unterstützt. Die Japaner waren aufgrund der wirksamen Seeblockade und der erfolgreichen Luftangriffe mit konventionellen Waffen bereits besiegt und zur Kapitulation bereit.

Wenn die Bombenabwürfe keine wesentlichen Auswirkungen auf das Kriegsende hatten und auch nicht dazu beitrugen, Menschenleben zu retten, warum wurde dann trotz der Einwände und Widerstände so vieler führender Militärs und Politiker die Entscheidung zum Abwurf getroffen?»Die Japaner waren von Februar 1945 … bis zum Bombenabwurf zu Verhandlungen bereit; wären diese Ansätze aufgegriffen worden, hätte es keinerlei Anlass gegeben, diese Bomben abzuwerfen.Es ging den USA überhaupt nicht um die Befreiung oder Zerstörung Japans oder ein schnelles Ende des Zweiten Weltkrieges, man war seiner Zeit bereits einen Schritt weiter. Der Kalte Krieg gegen die Sowjetunion war in seinen Anfängen und der Einsatz von nuklearen Massenvernichtungswaffen gegen japanische Familien war nicht mehr als ein Muskelspiel, um gegenüber der Sowjetunion Stärke zu demonstrieren.Das wird der Grund gewesen sein.

PS. Das Thema Ballerspiele .Was geht in einem modernen Menschen vor sich, wenn er die Entertaste abzieht, seinen Widersacher hin metzelt? Ist es ein Gefühl von Macht, ist es der wonnige Schauer einer vermeintlichen Kontrolle über eine Situation, die es nur am Bildschirm gibt? Brauchen wir das wirklich? Brauchen wir eine Kultur des virtuellen Tötens?Ist das Hinschlachten im Cyberspace vielleicht mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung zu begründen? Ich persönlich würde dieses verbieten. Aber ....
Computerspiele sind ein Ausdruck der Freiheit in einer offenen Gesellschaft. Diese Freiheit ist ein hohes Gut(?), das der Staat so wenig wie möglich einschränken darf.

Gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8988
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Japan

Beitragvon AlexRE » Mo 10. Aug 2015, 15:16

Der Kalte Krieg gegen die Sowjetunion war in seinen Anfängen und der Einsatz von nuklearen Massenvernichtungswaffen gegen japanische Familien war nicht mehr als ein Muskelspiel, um gegenüber der Sowjetunion Stärke zu demonstrieren.Das wird der Grund gewesen sein.


Das war das 2. Motiv, der erstrangige Grund war ganz sicher das Interesse an dem Waffentest. Die Auswirkungen von Radioaktivität z. B. waren damals noch weitgehend unerforscht.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21835
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Japan

Beitragvon Livia » Di 1. Dez 2015, 23:45

01.12.2015 - 16:15, sms, Spiegel Online
Acht Leichenschiffe an Japans Küste angespült

An Japans Küsten sind seit Oktober mehrere Boote mit Leichen angeschwemmt worden. Die Behörden stehen vor einem Rätsel. Einer Theorie zufolge könnten die Boote aus Nordkorea stammen.

Es sind gruselige Funde, die japanische Behörden in den vergangenen Wochen stets aufs Neue machen mussten: Wie der US-Sender CNN berichtet, strandeten seit Anfang Oktober an den Küsten mindestens acht hölzerne, baufällige Schiffe - mit verwesenden Leichen an Bord.

Insgesamt 20 Körper habe man gefunden, sagte ein Vertreter der Küstenwache. Zwei Leichen hätten keinen Kopf mehr gehabt. In einem Fall seien sechs Totenköpfe gefunden worden. Es bleibt ein Rätsel, woher die Schiffe stammen.


https://www.bluewin.ch/de/news/vermisch ... puelt.html
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11094
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Japan

Beitragvon AlexRE » Mo 7. Mai 2018, 16:41

Das ist wirklich gut. Der Busfahrer - Streik in Japan legt nicht den ÖPNV lahm, erzeugt aber den gleichen Druck auf die Arbeitgeber, indem er sich auf die Verweigerung des Kassieren des Fahrgelds beschränkt.

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21835
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Japan

Beitragvon maxikatze » Mi 7. Aug 2019, 17:12

1945 - Der erste Atombombenabwurf durch die USA:
Video
https://web.de/magazine/panorama/gedenk ... a-33908174
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15637
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Vorherige

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast