Ungarn

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Ungarn

Beitragvon Livia » Sa 25. Feb 2017, 10:55

maxikatze hat geschrieben: Link


:roll: :roll: Befürchtungen die schon lange bestehen, eine Abhilfe jedoch kaum vorstellbar ist. :evil:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11089
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Ungarn

Beitragvon maxikatze » Do 7. Sep 2017, 13:05

Auch wenn es die EU noch so oft anmahnt und ich mir das Geplärre deutscher Politiker anhören muss; Ungarn bleibt dabei und wird keine Leute aufnehmen, wenn die Gefahr besteht, dass die Sicherheit der Bürger im eigenen Land nicht mehr garantiert werden kann. Ein Blick auf Deutschlands Kontrollverlust genügt, um zu einer Entscheidung zu kommen, wie sie Ungarn getroffen hat.

http://www.n-tv.de/der_tag/Ungarn-weist ... 20354.html
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15619
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Ungarn

Beitragvon Staber » Do 7. Sep 2017, 17:10

Glauben diese <Rotrichter> wirklich, das die eingeschleusten Afrikaner-Massen mal ihr Pensionen bezahlen werden?!Mit welchem Recht bestimmen die Richter über uns alle und fördern durch ihre menschenverachtenden selbstherrlich ernannten Gesetze den Terrorismus in Europa?Das ganze Konstrukt der EU kann niemals funktionieren. Man kann doch nicht Ton mit Eisen vermischen.
Man spricht immer von, dass Griechenland die Aufnahmekriterien verschleiert hat. Was aber ist mit den Staaten wie Rumänien, usw. Die sind einfach so mit hinein genommen worden. Denn die hätten ja bis heute noch nicht die angeblichen Aufnahmekriterien erfüllen können.
Und ich kann mir gut vorstellen, dass die Länder ist Osten, sind ja die armen Länder und schwachen Länder in der EU, bei diesem Aufnahmezwang natürlich von der EU Gelder verlangen. Und wer zahlt denn schon in der EU. Sind nicht wir der Zahlmeister? Und eines wissen die auch, dass innerhalb der EU kann ja jeder hin wandern wo er hin will. Folglich brauchen die keine Befürchtung zu haben, dass sie auf den Flüchtlingen sitzen bleiben. Die wissen schon wohin sie wollen, wenn erst einmal da.
In meiner Nachbarschaft hält sich gerade Besuch aus Brasilien da. Dieser Besuch ist entsetzt über die vielen Leute die hier leben. Wörtlich:"ihr habt doch so ein kleines Land. Man sieht ja kaum mehr Grünflächen. Alles so dicht aufeinander. Diese vielen Leute. Ihr habt ja kaum noch Platz für die die schon da sind. "Unsere Demokratie verabschiedet sich - Danke, Frau Merkel!
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8988
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Ungarn

Beitragvon maxikatze » Mo 9. Apr 2018, 07:05

Viktor Orban gewinnt die Parlamentswahl in Ungarn, erreicht sogar ein noch besseres Ergebnis als vor 4 Jahren und kann somit seine 4. Amtszeit antreten. 134 Mandate im 199-Sitze-Parlament können der Fidesz-Partei sicher sein.
Herzlichen Glückwunsch; Ungarn kann sich glücklich schätzen.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15619
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Ungarn

Beitragvon Livia » Mo 9. Apr 2018, 09:11

maxikatze hat geschrieben:Viktor Orban gewinnt die Parlamentswahl in Ungarn, erreicht sogar ein noch besseres Ergebnis als vor 4 Jahren und kann somit seine 4. Amtszeit antreten. 134 Mandate im 199-Sitze-Parlament können der Fidesz-Partei sicher sein.
Herzlichen Glückwunsch; Ungarn kann sich glücklich schätzen.


Gleichzeitig macht Orban den Brüsseler eine lange Nase. Die befürchten zu Recht eine härtere Gangart in Sachen der Zuwanderung. Das ist gut so, dass nicht mehr in ganz Europa alles nach Links gedreht wird. :)
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11089
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Ungarn

Beitragvon AlexRE » Mo 9. Apr 2018, 09:59

Für das Wahlergebnis kann sich Herr Orban in Brüssel und Berlin bedanken. Die Ungarn weigern sich eben, ihre Angehörigen und sich selbst zu wandelnden Kollateralschäden des Brüsseler und Berliner Weltenrettungsprogramms machen zu lassen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21829
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Ungarn

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mo 9. Apr 2018, 10:53

AlexRE hat geschrieben:Für das Wahlergebnis kann sich Herr Orban in Brüssel und Berlin bedanken. Die Ungarn weigern sich eben, ihre Angehörigen und sich selbst zu wandelnden Kollateralschäden des Brüsseler und Berliner Weltenrettungsprogramms machen zu lassen.


die Ungarische Bevölkerung hat zwar das "Glück" keine Flüchtlinge aufzunehmen dafür geht ihr Unter. das stört ja keinen, vor allen Orban nicht, den der kann 4 Jahre weiter so machen und Geld bei seite schaffen. Ich bin ja gespannt bis die Bevölkerung aufgewacht ist und merkt das alles nur Hetze von Orban ist. In Polen ging es sehr schnell, mal sehen wie lange es da dauert ;)
< »Wenn die Menschen euch hassen, dann vergesst nicht, dass man mich schon vor euch gehasst hat.< von Johannes 15,18
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12645
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Ungarn

Beitragvon maxikatze » Mo 9. Apr 2018, 11:24

Livia hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Viktor Orban gewinnt die Parlamentswahl in Ungarn, erreicht sogar ein noch besseres Ergebnis als vor 4 Jahren und kann somit seine 4. Amtszeit antreten. 134 Mandate im 199-Sitze-Parlament können der Fidesz-Partei sicher sein.
Herzlichen Glückwunsch; Ungarn kann sich glücklich schätzen.


Gleichzeitig macht Orban den Brüsseler eine lange Nase. Die befürchten zu Recht eine härtere Gangart in Sachen der Zuwanderung. Das ist gut so, dass nicht mehr in ganz Europa alles nach Links gedreht wird. :)


So lange die jetzigen Machthaber in Brüssel regieren, werden sie Orban deshalb alle möglichen Steine in den Weg legen, weil er sich weigert nach ihrer Pfeife zu tanzen.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15619
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Ungarn

Beitragvon maxikatze » Mo 9. Apr 2018, 11:30

AlexRE hat geschrieben:Für das Wahlergebnis kann sich Herr Orban in Brüssel und Berlin bedanken. Die Ungarn weigern sich eben, ihre Angehörigen und sich selbst zu wandelnden Kollateralschäden des Brüsseler und Berliner Weltenrettungsprogramms machen zu lassen.

In erster Linie kann er sich beim eigenen Volk bedanken. Die brauchen nur auf Westeuropa zu gucken, um ihre Entscheidung pro Orban zu treffen. Ungarn wird niemals ein Einfallstor für Muslime. Das Risiko, Terror und Kriminalität ins Haus zu holen, ist ihnen verständlicherweise zu groß.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15619
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Ungarn

Beitragvon maxikatze » Mo 9. Apr 2018, 11:37

Sonnenschein+8+ hat geschrieben:
AlexRE hat geschrieben:Für das Wahlergebnis kann sich Herr Orban in Brüssel und Berlin bedanken. Die Ungarn weigern sich eben, ihre Angehörigen und sich selbst zu wandelnden Kollateralschäden des Brüsseler und Berliner Weltenrettungsprogramms machen zu lassen.


die Ungarische Bevölkerung hat zwar das "Glück" keine Flüchtlinge aufzunehmen dafür geht ihr Unter. das stört ja keinen, vor allen Orban nicht, den der kann 4 Jahre weiter so machen und Geld bei seite schaffen. Ich bin ja gespannt bis die Bevölkerung aufgewacht ist und merkt das alles nur Hetze von Orban ist. In Polen ging es sehr schnell, mal sehen wie lange es da dauert ;)


Glaubst du etwa, dass unsere Spitzenpolitiker keine Raffkes sind?
Orban und Morawiecki (Polen) sind nun wirklich das geringste Problem. Warum sollten Osteuropäer Fremde massenweise aufnehmen, von denen sie nicht wissen, ob sie nicht hinterher genau so viel Ärger machen, wie in Deutschland, Frankreich, Schweden usw?
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15619
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

VorherigeNächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste