Schweden

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Schweden

Beitragvon maxikatze » Mo 5. Mär 2018, 18:14

https://www.nzz.ch/international/schwed ... ld.1362803

Ist nur noch eine Frage der Zeit, wann in Deutschland ähnliche Zustände zu beklagen sind. Auf dem Wege dahin sind wir bereits. Man sollte sich Gedanken darüber machen, ob es nicht sinnvoll ist, Soldaten zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit und um gegen
Parallelgesellschaften vorzugehen, die sich nicht an die Gesetzestreue halten, einzusetzen. Denn grünlinke Träume aus Wolkenkuckucksheim bringen zusehends den Staat ins Wanken - in Schweden sowohl als auch in Deutschland.

Dass Waffengewalt mehr und mehr von Jugendbanden ausgeht, ist besonders erschreckend.
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17455
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Schweden plant Massenausweisung von Migranten

Beitragvon Staber » Di 6. Mär 2018, 19:59

Link


Das hört sich gut an.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9244
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Schweden plant Massenausweisung von Migranten

Beitragvon maxikatze » Mi 7. Mär 2018, 07:43

Staber hat geschrieben: Link


Das hört sich gut an.


Die kommen dann alle hier her. :lol:
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17455
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Schweden

Beitragvon maxikatze » Fr 21. Sep 2018, 16:19

Ob wir die verhinderte Abschiebung des bereits im Flieger befindlichen Afghanen durch eine Studentin thematisiert haben, weiß ich nicht. Jedenfalls droht ihr deswegen eine 6-monatige Haftstrafe oder eine Geldstrafe wegen Behinderung einer Abschiebung.

https://jungefreiheit.de/politik/auslan ... schiebung/
Kurz nach der verhinderten Abschiebung war bekannt geworden, daß der Afghane während seines Aufenthalts in Schweden wegen Körperverletzung verurteilt worden war. Er hatte seine Frau mehrfach geschlagen und deshalb eine Gefängnisstrafe abgesessen.
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17455
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Schweden

Beitragvon maxikatze » So 21. Okt 2018, 09:10

maxikatze hat geschrieben:Ob wir die verhinderte Abschiebung des bereits im Flieger befindlichen Afghanen durch eine Studentin thematisiert haben, weiß ich nicht. Jedenfalls droht ihr deswegen eine 6-monatige Haftstrafe oder eine Geldstrafe wegen Behinderung einer Abschiebung.

https://jungefreiheit.de/politik/auslan ... schiebung/
Kurz nach der verhinderten Abschiebung war bekannt geworden, daß der Afghane während seines Aufenthalts in Schweden wegen Körperverletzung verurteilt worden war. Er hatte seine Frau mehrfach geschlagen und deshalb eine Gefängnisstrafe abgesessen.


Schweden hat den Straftäter inzwischen abgeschoben.
Elin Ersson glaubt richtig gehandelt zu haben und sich über geltendes Recht hinwegsetzen zu dürfen. Ihr droht jetzt eine Gefängnisstrafe.
Auch linke "Aktivisten" haben sich gesetzstreu zu verhalten und sollten die Rechnung für ihr Verhalten präsentiert bekommen.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/s ... 34267.html
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17455
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Schweden

Beitragvon AlexRE » So 21. Okt 2018, 18:55

Elin Ersson glaubt richtig gehandelt zu haben und sich über geltendes Recht hinwegsetzen zu dürfen. Ihr droht jetzt eine Gefängnisstrafe.


Wenn jemand beharrlich das geltende Recht verleugnet und einen Anspruch auf Rechtsbruch erhebt, sollte das eigentlich zu der höchsten unter mehreren möglichen Strafen führen. Bei den heutigen "liberalen" europäischen Richtern bin ich mir aber nicht so sicher, dass das selbstverständlich ist ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22717
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Schweden

Beitragvon icke » So 29. Sep 2019, 12:59

Der schwedische König Carl XVI. Gustaf sorgt sich nach einer Reihe von Explosionen und tödlichen Schüssen um die Sicherheit in seinem Land. Zuletzt wurde eine Frau erschossen, die noch ihr Baby im Arm hielt.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... rheit.html


Von Anfang 2019 bis Ende Juli gab es laut Polizeistatistiken 120 Bombenanschläge in Schweden.
Schweden gerät außer Kontrolle

Allein in Uppsala, einer malerischen schwedischen Universitätsstadt, in der sich 80% der Mädchen im Stadtzentrum nicht sicher fühlen, fanden Anfang August innerhalb von vier Tagen vier Vergewaltigungen oder versuchte Vergewaltigungen statt.

Eine der Realitäten, so die Schwedische Agentur für zivile Notfälle (MSB) – die staatliche Behörde für den Schutz und die Notfallvorbereitung der Kommunen – ist, dass der Terrorismus inzwischen überall in Schweden eine Bedrohung darstellt und daher selbst kleinere Kommunen auf Terroranschläge vorbereitet werden müssen.


https://de.gatestoneinstitute.org/14923 ... -kontrolle
Benutzeravatar
icke
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 17:43

Re: Schweden

Beitragvon maxikatze » Mo 30. Mär 2020, 11:10

Überall auf der Welt Corona - und Schweden macht weiter wie bisher. So als könnte nichts oder nicht viel passieren.
Die Vogel-Strauß-Politik könnte sich aber bald rächen. Wird das nicht bedacht?
Donald Trump, Boris Johnson haben das Virus unterschätzt und jetzt wird gegengesteuert. Wir brauchen nur nach Italien und Spanien gucken, um zu sehen, was passiert, wenn das Corona-Problem falsch eingeschätzt wird.
Ich nehme auch unser Land nicht davon aus und habe als Laie im Januar davon gepostet, dass es spätestens Mitte Januar Einreiseverbote hätte geben müssen und damals gefragt, warum Menschen eingeflogen werden und sie nicht 2 Wochen in Quarantäne untergebracht werden.

Wenn Schweden meint, sorglos damit umgehen zu können und glaubt, dass der Kelch an ihnen vorüber geht, werden sie erkennen, dass diese Einstellung fatale Folgen haben könnte.

Ich sage könnte, weil Schweden nur etwa 10 Mio Einwohner und eine größere Fläche als Deutschland hat und von daher wird sich das Virus nicht so schnell flächendeckend ausbreiten.
Aber in den größeren Städten wird es bald auf den Straßen ebenso leer sein, wie bei uns. Wer also auf dem Dorf lebt, lebt gesünder. Das ist fakt. :)


https://web.de/magazine/news/coronaviru ... e-34556764
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17455
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Schweden

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mo 30. Mär 2020, 15:44

Maxi, da gebe ich dir vollkommen recht Hoffe das es nicht so kommt
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12903
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Schweden

Beitragvon maxikatze » Di 7. Apr 2020, 09:03

Schweden wird die Strategie über den laxen Umgang mit Corona noch einmal überdenken müssen. Das war natürlich nicht vorauszusehen. (Ironie aus)
Die Briten, wie alle anderen Staaten zuvor, mussten ihr lockeres Verhältnis mit dem Virus aufgeben. Britanniens Premier Boris Johnson liegt inzwischen auf Intensiv. Es sieht wohl sehr ernst aus.
Jetzt wird sich auch Schweden auf böse Überraschungen gefasst machen müssen.

Warum reagieren die Staaten immer so spät? Trump wurde für sein Nichthandeln rauf und runter kritisiert. Aber waren alle andere Staaten vorbildlicher?
Auch wenn es jetzt nicht hilft zurückzuschauen, aber Deutschland wäre besser dran gewesen, wenn es schon im Januar reagiert hätte. - Hätte, hätte ... Zwar ist man hinterher immer schlauer, aber die Mahnungen in der Vergangenheit wurden nicht ernst genommen, Bedenken vom Tisch gewischt. Es war alles vorher bekannt, wie sich eine Pandemie ausbreitet und auswirkt.

https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... ket-newtab
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17455
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

VorherigeNächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste