Großbritannien

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Großbritannien

Beitragvon Livia » So 30. Apr 2017, 22:26

AlexRE hat geschrieben:Wieso "hart bleiben"? Ich sehe keine Härte darin, den Verhandlungen auszuweichen. So bleiben die Briten nämlich trotz des Abstimmungsergebnisses vorläufig in der EU - und zwar mit allen Rechten und Pflichten.


Ich meine Härte zeigen bei den Verhandlungen die ja wahrscheinlich bis zu zwei Jahren dauern können. Bis jetzt sind sie den Verhandlungen nicht ausgewichen, aber die EU sparte nicht mit Drohungen und Warnungen, was einer Demokratischen Institution wie die EU es sein will, sehr unwürdig ist. Bis jetzt sind sich die 27 Länder einig wenn es um den Austritt geht, bis dann auch für sie die Rechnung ins Haus flattert, weil die Briten nicht mehr zahlen und für arme Länder weniger übrig bleibt als bis jetzt. Das gibt ein harter Kampf und die Briten werden ihn gewinnen. ;)
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11420
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Großbritannien

Beitragvon maxikatze » Di 23. Mai 2017, 08:36

Schon wieder -
Terror in Manchester - 22 Tote

In Manchester hat gestern Abend gegen 22.30 Uhr Ortszeit in der Manchester Arena ein Selbstmordattentäter unmittelbar zum Ende eines Konzerts einen Terroranschlag verübt. Es sind 22 Tote zu beklagen. Unter den Opfern befanden sich auch Kinder. 59 weitere Personen sind verletzt.

http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa ... 29186.html
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17476
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Großbritannien

Beitragvon Livia » Di 23. Mai 2017, 09:25

maxikatze hat geschrieben:Schon wieder -
Terror in Manchester - 22 Tote

In Manchester hat gestern Abend gegen 22.30 Uhr Ortszeit in der Manchester Arena ein Selbstmordattentäter unmittelbar zum Ende eines Konzerts einen Terroranschlag verübt. Es sind 22 Tote zu beklagen. Unter den Opfern befanden sich auch Kinder. 59 weitere Personen sind verletzt.

http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa ... 29186.html


:shock: Mir fehlen immer mehr die Worte. :evil: :evil:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11420
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Großbritannien

Beitragvon Staber » Di 23. Mai 2017, 11:36

@ Livia

:shock: Mir fehlen immer mehr die Worte. :evil: :evil:

Mir nicht! ;) Ich könnte gar nicht so viel essen, wie ich ko....na ihr wisst es ja!
Europa züchtet diese frustrierten arabischen, Radikalislamisten inzwischen geradezu . Wir begehen sozusagen gerade einen kollektiven Selbstmord.Vielleicht ist es ein Grund, das sich die Briten als engste Verbündete der Amis an einer kriegerischen Auseinandersetzung beteiligt haben.Sie werden erst aufhören, wenn es keine Ungläubigen mehr gibt! Unsere über Jahrhunderte aufgebaute Lebensweise und Kultur, wird von unseren derzeitigen kurzsichtigen Politikern binnen kürzester Zeit zerstört, dadurch, das sie eine unkontrollierte Zuwanderung von Flüchtlingen zulassen.Was muss noch alles passieren, bis es endlich Konsequenzen gibt!
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9247
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Großbritannien

Beitragvon AlexRE » Di 23. Mai 2017, 14:50

Staber hat geschrieben:Sie werden erst aufhören, wenn es keine Ungläubigen mehr gibt! Unsere über Jahrhunderte aufgebaute Lebensweise und Kultur, wird von unseren derzeitigen kurzsichtigen Politikern binnen kürzester Zeit zerstört, dadurch, das sie eine unkontrollierte Zuwanderung von Flüchtlingen zulassen.Was muss noch alles passieren, bis es endlich Konsequenzen gibt!


In diesem Fall hat der Kommentar von Trump ausnahmsweise mal den Nagel auf den Kopf getroffen: "evil losers", "bösartige Verlierer". Die können gar nichts erobern und dauerhaft halten, nicht einmal in Afghanistan und im Irak, geschweige denn in Europa oder Amerika. Die große Frage ist nur, ob die westlichen Politiker auf Dauer die aggressiven Moslems / Islamisten von den friedenswilligen abtrennen und beide Gruppen unterschiedlich behandeln können. Wenn irgendwann nichts anderes übrig bleibt als alle Moslems in Haftung zu nehmen, ist der Eroberungszug in Europa mit einem Schlag beendet. Dann können die Islamisten in den moslemischen Ländern aber wieder an die Macht kommen, weil es keine nennenswerte Zusammenarbeit der dortigen gemäßigten Moslems mit dem Westen mehr gäbe.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22723
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Großbritannien

Beitragvon AlexRE » Di 23. Mai 2017, 16:20

Auf Facebook gesehen und kommentiert:


Großbritannien:

Merkel spricht von unbegreiflicher Tat

Der Selbstmordanschlag in Manchester hat weltweit Entsetzen ausgelöst. Viele Politiker äußern ihr Mitgefühl mit den Angehörigen der Opfer.

(...)




>> "Merkel spricht von unbegreiflicher Tat"

In der Tat unbegreiflich, dass diese ... die dafür mitverantwortlich ist, im Herbst von Dumm-Volk wiedergewählt wird. <<

Über eine Million Menschen aus den Haupt - Krisenregionen, darunter 700.00 Passwegschmeißer, unkontrolliert ins Land zu lassen, grenzt tatsächlich schon an Beihilfe zu solchen Verbrechen.

Das "Dumm - Volk" ist allerdings durchaus imstande, solche Verantwortlichkeiten zu erkennen und bei Wahlen darauf zu reagieren. Ohne die Stümperei im Fall Amri und die Weigerung von Kraft, den Oberstümper zu entlassen, wäre die SPD in NRW sehr wahrscheinlich nicht so plötzlich und tief abgestürzt.

Leider gibt es aus der Perspektive der meisten Normalbürger keine wirklich überzeugende echte Alternative. Mit rechts- und linksradikalen Großmäulern käme man nur von Regen in die Traufe und die demokratischen Kleinparteien erwecken allesamt immer nur den Eindruck von Unprofessionaliät und Eitelkeit.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22723
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Großbritannien

Beitragvon Staber » Di 23. Mai 2017, 20:30

@ Alex
darunter 700.00 Passwegschmeißer, unkontrolliert ins Land zu lassen,


Ich möchte nicht wissen, was für ein Reservoir von Killern sich darunter befindet , die hier in Europa und anderswo großes Leid zufügen werden. Das ist für mich Krieg Häppchen weise über eine unübersehbare Zeit.So bedauerlich und schrecklich das ganze auch ist, so sterben in Europa und in Deutschland viel mehr Menschen unnötig und vermeidbar an ganz anderen Dingen. Und dafür geht keiner auf die Straße oder gründet eine Partei. Für diese Art von Terrorismus gibt es keine Grenzen, solange es keine Grenzen für US-geführte Kriege in islamischen Ländern gibt.
Die Briten sind immer die ersten Mitläufer, oft schon mit Voraus-Kommandos. Sie sind das kriegerischste Volk neben den USA.
In der üblen Rangfolge der Killerstaaten kommen Israel und dann Frankreich als nächste. Entsprechend tobt sich in Frankreich
ebenfalls der exportierte Terrorismus aus. Die Israelis können mit ihrer Brutalität und aufwendigen Schutzmaßnahmen ihr relativ überschaubares Territorium zumindest vor größeren Attacken schützen.
Je mehr die Bundeswehr sich involvieren lässt, werden auch hierzulande die Terrorismus-Aktionen zunehmen.
Von Friedensbemühungen ist von Seiten der Kriegs-Initiatoren nichts zu erhoffen. Die Profitgier der Drahtzieher geht über Leichenberge.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9247
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Großbritannien

Beitragvon Staber » Mi 24. Mai 2017, 15:23

Es taucht nach solchen Attentaten doch immer wieder die Frage auf , wie kann man Herr über diese Barbarei werden.Man sollte doch tatsächlich mal andere Wege gehen.

Zuerst müssen die US-hörigen Altparteien hier, möglichst mit >70% Wahlbeteiligung, am 24.September 2017 abgewählt werden.Das wäre mal ein Anfang. Ideal ist eine Übergangsregierung -Zur Erinnerung "Ein Ruck muss durch dieses Land gehen."
Ein selbstbestimmtes Europa muss sich endlich von der US-Politik lösen. Schulterschluss mit Russland . Die Schlepperindustrie hart abstrafen und enteignen.Rückführung der ("staatenlosen") Migranten aus aller Welt. Abkommen mit afrikanischen Staaten.
Kriminelle Migranten verbleiben in Sicherungsverwahrung, bis die von ihnen angerichteten Schäden, zumindest finanziell, durch Haftarbeit, abgegolten sind.Kriegsflüchtlinge werden geduldet, geeignete Fachkräfte, auf deren Wunsch, integriert.
Völkerübergreifende Projekte, Begrünung der Wüsten: Arbeit und Ausbildung für Millionen Menschen aus aller Welt . Die USA ( Bush) sind der Ausgangspunkt allen Übels in der Welt. Jetzt haben die Amis es auf die Spitze gebracht mit der Wahl Trump's. Einer der in früheren Zeiten mit Maffiosi u. Schwer kriminelle Russen und sonst wen Geschäfte gemacht hat ,laut Johannes Hano im ZDF.

sehenswertes Viddo auf " arte "
http://www.arte.tv/de/videos/064376-000 ... danach-1-2
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9247
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Großbritannien

Beitragvon AlexRE » Mi 24. Mai 2017, 17:28

Staber hat geschrieben:Ein selbstbestimmtes Europa muss sich endlich von der US-Politik lösen. Schulterschluss mit Russland .


Einer der in früheren Zeiten mit Maffiosi u. Schwer kriminelle Russen und sonst wen Geschäfte gemacht hat ,laut Johannes Hano im ZDF.


:?:

"Schulterschluss mit Russland" wird aber schwierig, wenn man nicht selbst mit kriminellen Russen zusammenarbeiten will, was Trump hier vorgeworfen wird ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22723
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Großbritannien

Beitragvon maxikatze » So 4. Jun 2017, 07:33

Schon wieder Terror in London. Drei Männer in einem Lieferwagen rasten in die Menge. Danach sind sie aus dem Auto gesprungen und haben die Fußgänger mit Messern attackiert. Wie viel Menschen dabei ums Leben kamen, wurde noch nicht bekannt gegeben. Nach diesem Terror wurde eine Messerstecherei aus dem in der Nähe liegenden Borough Market gemeldet.
Dort sollen auch Schüsse gefallen sein.
https://web.de/magazine/politik/terror- ... n-32360258
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17476
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

VorherigeNächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste