Saudi-Arabien

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Saudi-Arabien

Beitragvon Livia » Do 29. Aug 2013, 22:09

Saudi-Arabien erlässt erstmals Gesetz gegen häusliche Gewalt

Saudi-Arabien hat erstmals ein Gesetz gegen häusliche Gewalt erlassen. Das Gesetz sieht Schutz vor "allen Formen des Missbrauchs" und "soziale, psychologische und medizinische Hilfe" vor.
Laut dem Ministerium für soziale Angelegenheiten richtet sich 98 Prozent der häuslichen Gewalt gegen Frauen. Gemäss dem Gesetz drohen bei Verstössen bis zu einem Jahr Haft und Strafen bis zu 50'000 Saudi-Rial (gut 12'000 Franken).

Saudi-Arabien wendet eine strenge Auslegung des islamischen Gesetzes der Scharia an. Für Frauen gelten viele rechtliche Einschränkungen, in zentralen Fragen sind sie von ihren männlichen Vormünden abhängig.


http://www.bluewin.ch/de/index.php/17,8 ... sland/sda/
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11457
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Saudi-Arabien

Beitragvon AlexRE » Do 29. Aug 2013, 22:19

"Das Gesetz bedeutet einen Wendepunkt im Bereich des Schutzes der Menschenrechte im Königreich und bietet vor allem Schutz für Frauen", sagte der Leiter der Nationalen Gesellschaft für Menschenrechte, Mufleh Kahtani. Nun komme es darauf an, dass das Gesetz richtig angewandt werde.

Ein anderer Aktivist, Dschaafar Schaieb, sprach von einem "wichtigen Schritt" zur Beendigung der Gewalt in der Familie und gegen Haushaltshilfen, von denen die meisten Frauen aus Asien sind.


Die scheinen ja sehr optimistisch zu sein - oder der König hat sich diese Aktivisten als Hofnarren zugelegt.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22822
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Saudi-Arabien

Beitragvon Staber » Do 29. Aug 2013, 23:03

Die letzte Info, dass Saudi-Arabien entgegen dem Willen der konservativen islamische Religionsgelehrten das Islamische Wochenende abschaffen würde, hat mich nur überrascht. Diese Nachricht hingegen erfreut mich zutiefst. Ein wichtiger Schritt für die Saudis, denn Häusliche Gewalt ist durch keine Ideologie zu rechtfertigen.

gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9305
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Saudi-Arabien

Beitragvon AlexRE » Do 29. Aug 2013, 23:17

Staber hat geschrieben:Die letzte Info, dass Saudi-Arabien entgegen dem Willen der konservativen islamische Religionsgelehrten das Islamische Wochenende abschaffen würde, hat mich nur überrascht. Diese Nachricht hingegen erfreut mich zutiefst. Ein wichtiger Schritt für die Saudis, denn Häusliche Gewalt ist durch keine Ideologie zu rechtfertigen.

gruß staber


Vielleicht fressen die Wahabiten auch nur vorübergehend Kreide, um ihre Moderation der Bildung einer internationalen Front auf der Seite ihrer Rebellenfreunde in Syrien nicht durch die westliche Aversion gegen ihre Religionsideologie zu belasten.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22822
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Saudi-Arabien

Beitragvon Livia » Fr 30. Aug 2013, 09:27

Alex hat geschrieben
Vielleicht fressen die Wahabiten auch nur vorübergehend Kreide, um ihre Moderation der Bildung einer internationalen Front auf der Seite ihrer Rebellenfreunde in Syrien nicht durch die westliche Aversion gegen ihre Religionsideologie zu belasten.


Ich trauen dieser Mitteilung überhaupt nicht. Von Heute auf Morgen soll die Gewalt bestraft werden ? Wer kontrolliert denn die Gewalttäter ? :evil: :evil:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11457
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Saudi-Arabien

Beitragvon AlexRE » Fr 30. Aug 2013, 14:23

Livia hat geschrieben:
Alex hat geschrieben
Vielleicht fressen die Wahabiten auch nur vorübergehend Kreide, um ihre Moderation der Bildung einer internationalen Front auf der Seite ihrer Rebellenfreunde in Syrien nicht durch die westliche Aversion gegen ihre Religionsideologie zu belasten.


Ich trauen dieser Mitteilung überhaupt nicht. Von Heute auf Morgen soll die Gewalt bestraft werden ? Wer kontrolliert denn die Gewalttäter ? :evil: :evil:



Der Meldung selbst traue ich schon, nur der Dauerhaftigkeit des Willens zu neuzeitlich-rechtsstaatlichen Reformen nicht. Das werden sie sich wieder anders überlegen, wenn sie nicht mehr so wichtige politische Anliegen an den Westen haben wie derzeit im syrischen Bürgerkrieg.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22822
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Saudi-Arabien

Beitragvon Livia » Mo 9. Sep 2013, 15:38

Bild

Achtjährige stirbt nach Geschlechtsverkehr in der Hochzeitsnacht

Der Tod einer acht Jahre alten Kindsbraut schockiert viele Menschen auf der Arabischen Halbinsel. Die kleine Rawan war laut Medienberichten vom Montag am vergangenen Samstag während ihrer "Hochzeitsnacht" in einem Hotel der jemenitischen Stadt Hardh gestorben.
Ihre Gebärmutter riss durch den Geschlechtsverkehr mit dem erwachsenen "Bräutigam". Bislang ist noch nicht klar, ob der Mann, ein Mittvierziger aus Saudi-Arabien, inzwischen festgenommen wurde oder nicht.
Nach Angaben von Menschenrechtlern hatte Rawans Stiefvater für das Mädchen von dem Saudi 10'000 Rial (2500 Franken) erhalten. Der leibliche Vater des Kindes ist nach Informationen des Jemenitischen Zentrums für Menschenrechte tot.


http://www.bluewin.ch/de/index.php/17,8 ... sland/sda/

Bei solchen Mitteilungen packt mich die ganze Wut. :evil: :evil: :evil: Pädophilie und Vergewaltigung ist das, was dieses arme Mädchen leiden musste kann man sich nur vorstellen. :evil: :evil:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11457
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Saudi-Arabien

Beitragvon AlexRE » Mo 9. Sep 2013, 16:10

Nach Angaben von Menschenrechtlern hatte Rawans Stiefvater für das Mädchen von dem Saudi 10'000 Rial (2500 Franken) erhalten.


Die meisten Menschenhändler auf der Welt sind Verbündete der USA oder ihnen zumindest nicht im Wege. Also ist das nicht so schlimm wie Giftgaseinsätze in Bügerkriegen ... :roll:
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22822
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Saudi-Arabien

Beitragvon Livia » Mo 9. Sep 2013, 22:06

AlexRE hat geschrieben:
Nach Angaben von Menschenrechtlern hatte Rawans Stiefvater für das Mädchen von dem Saudi 10'000 Rial (2500 Franken) erhalten.


Die meisten Menschenhändler auf der Welt sind Verbündete der USA oder ihnen zumindest nicht im Wege. Also ist das nicht so schlimm wie Giftgaseinsätze in Bügerkriegen ... :roll:


Das könnte sich jetzt laut den Medienberichten grundsätzlich ändern und den Amis an die Galle gehen. :(
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11457
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Saudi-Arabien

Beitragvon AlexRE » Do 3. Jul 2014, 23:03

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22822
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Nächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste