Syrien

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Syrien

Beitragvon Staber » Di 27. Aug 2013, 10:42

Baschar al-Assad im Interview für "Izvestia"

http://apxwn.blogspot.de/2013/08/bascha ... hwv-X_0e1w


gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9247
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Syrien

Beitragvon Staber » Di 27. Aug 2013, 11:01

Greuelpropaganda haben eine lange Geschichte.

Im WK I wurde behauptet, die Deutschen würden französiche Säuglinge am Spiess braten.Der eine oder andere kann sich noch erinnern.Im 1.Golfkrieg wurde ein Film ein gezeigt, in dem irakische Soldaten in Kuwait Neugeborene aus den Brutkästen rissen, auf den Boden schmissen und gegen die Wände schleuderten. Wie sich herausstellte, war das ein Fake mit Puppen und die heulende “Zeugin” war die Tochter des kuwaitischen Botschafters, die sich während des Krieges in Washington aufhielt.
Im 2. Golfkrieg waren es die Massenvernichtungswaffen, die nie gefunden wurden. US-Aussenminister Powell belog die
UNO.Mir ist nur nicht klar, welchen Sinn die Destabilisierung von Nah-Ost macht.
Ist das Riesengasvorkommen der Grund?

gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9247
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Syrien

Beitragvon Staber » Di 27. Aug 2013, 11:10

AlexRE hat geschrieben:
Livia hat geschrieben:Noch ist nicht bewiesen wer den Giftgaseinsatz verursacht hat. Ich vermute und rechne das eher den Rebellen zu, als Assad. Ich hoffe nicht, dass die Amis wieder den gleichen Fehler machen wie im Irak. Auch da wurden nur Vermutungen angestellt, ohne Beweise wie jetzt auch in Syrien. Das wäre fatal. Heute im ZDF gehört, dass ein Eingreifen der Amis in Syrien ein grosser Fehler wäre. :evil:


Ich halte auch immer noch für sehr unwahrscheinlich, dass das Regime Giftgas eingesetzt hat. Die sind konventionell waffentechnisch den Rebellen turmhoch überlegen und ohne Massenvernichtungsmittel derzeit auf der Siegerstraße. Sich international so ins Abseits zu stellen, dass eine amerikanische Intervention möglich wird, wäre ebenso sinnlos wie selbstmörderisch.


Staber hat geschrieben:Das dürfte sehr blutig für die USA ausgehen, da Russland und auch China Syrien nicht fallen lassen werden.


Richtig, Syrien ist militärisch jetzt schon ein ganz anderes Kaliber als seinerzeit Libyen. Bei einer weiteren russischen Proliferation z. B. mit modernsten Luftabwehrraketen können die Amis die Option einer Flugverbotszone abhaken. Das würde zu teuer und blutig für sie.



Zitat Alex:
Ich halte auch immer noch für sehr unwahrscheinlich, dass das Regime Giftgas eingesetzt hat.


Richtig!
Moin Alex!
Mit hoher Wahrscheinlichkeit waren die Giftgasangriffe von den syrischen Terroristen fingiert, um damit die USA und Europa in den Krieg gegen Assad zu zerren. Pallywood also auch in Syrien. Wie es scheint, hat die Mausefalle zugeschlagen. Die Amerikaner haben zudem nichts aus ihrem Irak-Waterloo gelernt. Jetzt sind sie weltpolitisch darauf fixiert, die Achse Syrien-Iran-Russland zu schwächen. Damit werden sie aber einen syrischen islamischen Gottesstaat unter Al-Qaida-Kontrolle herbeibomben. Die Christen werden dort die Zeche zahlen müssen. Unter Assad waren sie hingegen sicher, das weiß jeder, der sich einmal mit christlichen Flüchtlingen aus Syrien unterhalten hat. Ein Exodus von vielen syrischen Christen ist zu erwarten..

gruß
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9247
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Syrien

Beitragvon AlexRE » Di 27. Aug 2013, 13:22

Staber hat geschrieben:Mir ist nur nicht klar, welchen Sinn die Destabilisierung von Nah-Ost macht.
Ist das Riesengasvorkommen der Grund?

gruß staber


In diesem Fall reicht die Sicherung von Rohstoffen m. M. n. nicht als Standarderklärung für das amerikanische Vorgehen aus. Immerhin sind sie im Begriff, in Syrien Krieg zu führen, um den Freundeskreis Al Qeida an die Macht zu bringen, während sie immer noch in Afghanistan Krieg führen, um genau diese Bande von der Macht fernzuhalten. Dafür müssen sie schon - aus ihrer Sicht - extrem schwerwiegende Gründe haben.

Ich vermute, dass es um die Isolierung des Irans geht. Wenn der Iran keine Beziehungen mehr zu den "Frontstaaten" gegenüber Israel hat, kann sein Nuklearpotential auch nicht zu einer Rückendeckung der Feinde Israels in einem neuen Nahostkrieg werden.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22723
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Syrien

Beitragvon AlexRE » Di 27. Aug 2013, 18:09

Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22723
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Syrien

Beitragvon Staber » Mi 28. Aug 2013, 18:35

AlexRE hat geschrieben:
Staber hat geschrieben:Mir ist nur nicht klar, welchen Sinn die Destabilisierung von Nah-Ost macht.
Ist das Riesengasvorkommen der Grund?

gruß staber


In diesem Fall reicht die Sicherung von Rohstoffen m. M. n. nicht als Standarderklärung für das amerikanische Vorgehen aus. Immerhin sind sie im Begriff, in Syrien Krieg zu führen, um den Freundeskreis Al Qeida an die Macht zu bringen, während sie immer noch in Afghanistan Krieg führen, um genau diese Bande von der Macht fernzuhalten. Dafür müssen sie schon - aus ihrer Sicht - extrem schwerwiegende Gründe haben.

Ich vermute, dass es um die Isolierung des Irans geht. Wenn der Iran keine Beziehungen mehr zu den "Frontstaaten" gegenüber Israel hat, kann sein Nuklearpotential auch nicht zu einer Rückendeckung der Feinde Israels in einem neuen Nahostkrieg werden.



Moin Alex!
Zitat :
Ich vermute, dass es um die Isolierung des Irans geht.


Da geht es ja schon lange drum! Nur kein Vorwärtskommen zu sehen!
http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten ... -isolieren

gruß
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9247
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Syrien

Beitragvon AlexRE » Mi 28. Aug 2013, 23:31

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22723
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Syrien

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Do 29. Aug 2013, 00:15

Bild
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12904
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Syrien

Beitragvon Staber » Sa 31. Aug 2013, 14:16

Der pädophile Daniel Cohn-Bendit will unbedingt Krieg!.
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 19532.html
http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

Nicht nur Kinderschänder,nein, nein, sondern Bestreiter einer linken Idealkarriere vom.
1. Kinderschänder über den
2. mutmaßlichen Polizistenprügler und
3. stolzen Bezieher von Arbeitslosengeld (also dem Geld der von ihm verhaßten Bürger-Gesellschaft) zum
4. Dauerquerulanten und nun, wo es darum geht Verantwortung für eine Kotzbrockenkarriere zu nehmen zur
5. Heulsuse der Nation.
Wer sich das Kotzbrockengebaren des dauerselbstverliebten “Dani” 10 Jahre nach der Karriere als Kinderstreichler sehen will, bitte sehr:
http://www.youtube.com/watch?v=8v3bcJLaG6I
Sein Outing als arbeitsUNwilliger Arbeitslosengeldbezieher bei Minute 1:45
Er ist nicht “stolz Deutscher zu sein, sondern “stolz arbeitslos zu sein”
Man muß sich die armen Kinder vorstellen, wenn sich dieses selbstgefällige Etwas an diese armen Kleinen heranwälzt…und der will unbedingt Krieg!Der rote Dany, der einst gegen den Vietnamkrieg angekämpft hat, ist längst im Establishment angekommen. Skrupel hat er nicht mehr.

gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9247
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Syrien

Beitragvon AlexRE » Sa 31. Aug 2013, 15:02

Staber hat geschrieben:Der rote Dany, der einst gegen den Vietnamkrieg angekämpft hat, ist längst im Establishment angekommen. Skrupel hat er nicht mehr.

gruß staber


Der war nie ein Pazifist, ebensowenig wie das Gros der 68er Generation. Die haben (pseudo-) pazifistische Positionen immer nur gegenüber kriegführenden ideologischen Gegnern bezogen und nie gegenüber Vetretern der eigenen Ideologie. Echte Pazifisten hätten auch die Gewalt Nordvietnams und die linker lateiamerikanischer Guerilleros abgelehnt.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22723
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

VorherigeNächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste