Syrien

Ein Unterforum für rechtsvergleichende Themen

Re: Syrien

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Sa 15. Jun 2013, 13:01

maxikatze hat geschrieben:Ehrlich gesagt, habe ich auch nicht alles gewusst und ich bin genauso entsetzt wie du. Es wird so viel zusammengelogen, bis es den Herrschaften passt und sie eine Begründung finden, wieder einen Krieg anzuzetteln. Ob nun Assad der schlimme Diktator ist, stelle ich jetzt sogar in Frage. Vielleicht ist er im Gegensatz zu den Rebellen das kleinere Übel.


er ist das kleinere Übel obwohl ich ihn auch nicht haben möchte. ich hätte wahrlich nix gesagt wenn die Rebellen normale Bürger wären die für ihre freiheit kämpfen wollen da hätte ich zugestimmt aber nicht so.die halbe Welt bekämpft die Taliban mit anhang und die USA wollen sie an die Macht bringen hahaha was denkt die USA eigentlich dabei?
< »Wenn die Menschen euch hassen, dann vergesst nicht, dass man mich schon vor euch gehasst hat.< von Johannes 15,18
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12693
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Syrien

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mo 17. Jun 2013, 13:23

"Die Rebellen haben sich völlig radikalisiert"


Seit 1980 bereist Jürgen Todenhöfer Krisen- und Kriegsgebiete. Die neue Lage in Syrien bereitet ihm große Sorgen. Im Interview wirft er Barack Obama vor, das Gegenteil von dem zu tun, was er sagt. Die Politik der USA, Frankreichs und Großbritanniens bezeichnet er als absurd.

http://www.frankenpost.de/regional/ober ... 88,2634889

ich kopiere nicht den ganzen Text rein aber lest mal die USA machen wieder den gleichen Fehler wie im Irak schade das sie nix draus gelernt haben. ist meine meinung.
< »Wenn die Menschen euch hassen, dann vergesst nicht, dass man mich schon vor euch gehasst hat.< von Johannes 15,18
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12693
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Syrien

Beitragvon maxikatze » Sa 22. Jun 2013, 18:52

So hat Deutschland im Gegensatz zu anderen Mitgliedern der Kontaktgruppe Waffenlieferungen kategorisch ausgeschlossen.


http://www.dw.de/syrien-kontaktgruppe-s ... ch-346-rdf

Mir macht das Sorgen, dass USA so bereitwillig Rebellen (Terroristen?) mit Waffen unterstützt.
Bild

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16003
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Syrien

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Sa 22. Jun 2013, 20:43

maxikatze hat geschrieben:
So hat Deutschland im Gegensatz zu anderen Mitgliedern der Kontaktgruppe Waffenlieferungen kategorisch ausgeschlossen.


http://www.dw.de/syrien-kontaktgruppe-s ... ch-346-rdf

Mir macht das Sorgen, dass USA so bereitwillig Rebellen (Terroristen?) mit Waffen unterstützt.


die Sorge ist berechtigt die mache ich mir auch. aber warum machen die das?
< »Wenn die Menschen euch hassen, dann vergesst nicht, dass man mich schon vor euch gehasst hat.< von Johannes 15,18
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12693
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Syrien

Beitragvon AlexRE » So 21. Jul 2013, 19:02

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22030
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Syrien

Beitragvon AlexRE » Mo 26. Aug 2013, 22:03

Aus dem Focus - Liveticker zu den aktuellen Äußerungen amerikanischer Politiker:

Syrien im Live-Ticker

USA von Giftgaseinsatz in Syrien überzeugt

Syrien wird zum außenpolitischen Kriegsgebiet. Die USA sind nach den Worten von Außenminister John Kerry überzeugt, dass in Syrien Giftgas eingesetzt wurde – und drohen Reaktionen an.


(...)

21.01 Uhr: Der einflussreiche US-Senator John McCain hat seine Forderung nach einem militärischen Eingreifen der USA in Syrien bekräftigt. McCain zeigte sich am Montag in Südkorea „absolut davon überzeugt“, dass das syrische Regime von Machthaber Baschar al-Assad im Bürgerkrieg Giftgas eingesetzt habe. Das sei nicht zum ersten Mal der Fall gewesen, sagte der frühere Präsidentschaftskandidat der Republikaner vor Journalisten im Asan-Institut für Politik-Studien in Seoul. Nach Meinung McCains ist für eine Intervention auch keine Bestätigung der Giftgasvorwürfe gegen das syrische Regime durch UN-Inspekteure erforderlich. „Wir brauchen keine UN-Bestätigung, auch wenn es gut wäre, eine zu haben.“


http://www.focus.de/politik/ausland/kri ... 81603.html

"Wir brauchen keine UN - Bestätigung" ist gut, noch hat der Sicherheitsrat die USA nicht zum Weltpolizisten ernannt ... :evil:
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22030
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Syrien

Beitragvon Livia » Mo 26. Aug 2013, 22:47

Noch ist nicht bewiesen wer den Giftgaseinsatz verursacht hat. Ich vermute und rechne das eher den Rebellen zu, als Assad. Ich hoffe nicht, dass die Amis wieder den gleichen Fehler machen wie im Irak. Auch da wurden nur Vermutungen angestellt, ohne Beweise wie jetzt auch in Syrien. Das wäre fatal. Heute im ZDF gehört, dass ein Eingreifen der Amis in Syrien ein grosser Fehler wäre. :evil:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11176
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Syrien

Beitragvon Staber » Mo 26. Aug 2013, 22:54

Das dürfte sehr blutig für die USA ausgehen, da Russland und auch China Syrien nicht fallen lassen werden. Beide Staaten können kein Interesse daran haben, dass im nächsten Schritt der Überfall auf den Iran vorbereitet und ausgeführt wird. Insbesondere ist Putin nicht so blöde und macht nochmals den Fehler, der Koalition der "Willfährigen" wie in Libyen auch nur die klitzekleinste "Flugverbotszone" zuzugestehen. Die modernen russischen Flugabwehrraketen und Anti-Schiff-Raketensysteme dürften ein Blutbad unter den Besatzungen der "Friedensarmeen der westlichen Wertegemeinschaft" im Mittelmeer anrichten. Sollte diese neuerliche "Friedensmission" im Namen der Humanität nach weiteren 100.000 Todesopfern scheitern, könnte Israel mit einem Atomschlag den 3. Weltkrieg einläuten.Dumm, dass den USA als alleiniges Geschäftsmodell das Überfallen und Ausrauben fremder Staaten geblieben ist; denn bis auf Europa ein ausschließliches Minusgeschäft (jetzt mit F im Pelz, das ebenfalls Beute will).

gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9001
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Syrien

Beitragvon AlexRE » Di 27. Aug 2013, 00:00

Livia hat geschrieben:Noch ist nicht bewiesen wer den Giftgaseinsatz verursacht hat. Ich vermute und rechne das eher den Rebellen zu, als Assad. Ich hoffe nicht, dass die Amis wieder den gleichen Fehler machen wie im Irak. Auch da wurden nur Vermutungen angestellt, ohne Beweise wie jetzt auch in Syrien. Das wäre fatal. Heute im ZDF gehört, dass ein Eingreifen der Amis in Syrien ein grosser Fehler wäre. :evil:


Ich halte auch immer noch für sehr unwahrscheinlich, dass das Regime Giftgas eingesetzt hat. Die sind konventionell waffentechnisch den Rebellen turmhoch überlegen und ohne Massenvernichtungsmittel derzeit auf der Siegerstraße. Sich international so ins Abseits zu stellen, dass eine amerikanische Intervention möglich wird, wäre ebenso sinnlos wie selbstmörderisch.


Staber hat geschrieben:Das dürfte sehr blutig für die USA ausgehen, da Russland und auch China Syrien nicht fallen lassen werden.


Richtig, Syrien ist militärisch jetzt schon ein ganz anderes Kaliber als seinerzeit Libyen. Bei einer weiteren russischen Proliferation z. B. mit modernsten Luftabwehrraketen können die Amis die Option einer Flugverbotszone abhaken. Das würde zu teuer und blutig für sie.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22030
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Syrien

Beitragvon maxikatze » Di 27. Aug 2013, 07:49

Das dürfte sehr blutig für die USA ausgehen, da Russland und auch China Syrien nicht fallen lassen werden.



Das Verhältnis USA/Russland ist mal wieder nicht besonders gut und der Russe ist aber besonnen genug, sich nicht auf einen Krieg einzulassen.
Wie der Presse zu entnehmen ist, wartet der Ami auf kein Mandat der UNO, sondern steht trotzdem schon wieder in den Startlöchern. Mit welchem Recht eigentlich?
Nach der Bundestagswahl - egal wer regiert - wird keine Partei ausser die Fraktion der Linken gegen einen Kriegseinsatz sein. Keine - auch nicht die SPD.
Vor der Wahl verhält man sich noch bedeckt, danach lässt man die Katze aus dem Sack und erklärt die Sache für alternativlos.

http://www.dw.de/kerry-usa-von-gift-gas ... ch-346-rdf
US-Präsident Barack Obama werde die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen.


Wer gibt ihm das Recht dazu? Ist der Friedensnobelpreisträger die richtige Anlaufstelle anstatt eines Gerichtsverfahrens? Wohl eher nicht. Wenn der Schuldige für den Giftgasangriff in Syrien gefunden ist, sollte ein Gericht die Täter verurteilen und nicht ein amerikanischer Präsident.
Bild

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16003
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

VorherigeNächste

Zurück zu Verfassungsrecht international

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste