Der Abzocke- und Verschwendungs-Thread

Hier können aktuelle Themen getrennt voneinander auf gesonderten threads erörtert werden.

Re: Der Abzocke-Thread

Beitragvon Uel » Mi 26. Okt 2016, 16:25

Bei den auf Abzocke angelegten Konsumgütern (Geplante Obsoleszens) sollte man nur noch die billigsten Angebote wahrnehmen. Dann hat man durch die gesetzliche Gewährleistung einen Mindestschutz. Eine Waschmaschine für 299,-- Euro reißt Dich finanziell selbst dann nicht runter, wenn sie nach 2 Jahren ausgetauscht werden muss.


Du Alex, musst es ja dicke haben, im Vergleich zu meiner 25jährigen Maschine machst Du mit deiner 2jährigen Wegwerfmaschine einen Verlust von ca. 5000 € über die Zeit, nicht eingepreist den Ärger/Zeit mit Bestellen und Auf- und Abbauen. Aber tröste dich, die EZB mit ihren Gangstern ist auf Deiner Seite. In Zukunft wird eine durchschnittliche Verzinsung von 2,5% nicht mehr erreichbar sein und sich Dein Verlust damit wesentlich reduzieren.

[z.B. Anschaffungskosten 20€ zu 150€ pro Jahr, und jedes Jahr, welches meine Maschine noch zusätzlich durchhält, macht Deine Bilanz noch schlechter]

Was lernen wir daraus? Obsolenz gepaart mit 0-Zinspolitik macht auch dem Sparsamsten das Ansparen von Vermögen schwer.
Liebe Grüße
von Uel


Narrenhände beschmieren Hau(s)t und Wände! (Omas Spruch aktualisiert am Stand, 2016)

Vom organisierten Geld regiert zu werden ist genauso schlimm wie vom organisierten Verbrechen regiert zu werden. [Roosevelt-32.US-Präsident]
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 2593
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Re: Der Abzocke-Thread

Beitragvon AlexRE » Mi 26. Okt 2016, 16:36

Ich mache keinen Verlust mit der Wegwerfmaschine, weil es die mit der 20-jährigen Lebensdauer nicht mehr zu kaufen gibt. Es gibt nur noch sauteure Wegwerfmaschinen, mit denen man höhere Verluste macht als mit billigen Wegwerfmaschinen.

P. S.

Alternativ kann man sich auch die Mühe machen, nach Angeboten mit 5 oder 6 Jahren Garantie zu suchen. Die gibt es nämlich immer noch. Aber wenn die Verbraucher zu bequem sind, wird aus dem Angebot der Nicht - Abzocker eben eine Marktnische.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21294
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Der Abzocke-Thread

Beitragvon Uel » Mi 26. Okt 2016, 16:57

Die gibt es nämlich immer noch. Aber wenn die Verbraucher zu bequem sind, wird aus dem Angebot der Nicht - Abzocker eben eine Marktnische.

Du hast Recht. So eine Maschine wurde im Buch auch erwähnt, kommt aus dem ehemaligen Ostblock mit alter Technik und neuem Design, Angebotsname hab ich nicht parat, die Fachleute nennen sie einfach Kalaschnikow, weil einfach und unverwüstlich.

PS.:Hab wider Erwarten noch die Rechnung gefunden, war doch nicht so günstig, weil die stattliche 1400 DM gekostet hat, aber dafür ist sie schon im 27. Jahr -> also 26€ zu 150€ pro Jahr.

Liebe Grüße
von Uel


Narrenhände beschmieren Hau(s)t und Wände! (Omas Spruch aktualisiert am Stand, 2016)

Vom organisierten Geld regiert zu werden ist genauso schlimm wie vom organisierten Verbrechen regiert zu werden. [Roosevelt-32.US-Präsident]
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 2593
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Re: Der Abzocke-Thread

Beitragvon AlexRE » Mi 26. Okt 2016, 17:12

Zumindest Angebote mit 4 Jahren Garantie für Waschmaschinen findet man auch heute noch:

http://www.der-waschmaschinen-vergleich ... maschinen/
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21294
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Der Abzocke-Thread

Beitragvon maxikatze » Do 27. Okt 2016, 06:48

Ich weiß nicht mehr, wie viel meine allererste WM gekostet hat. Ich hatte sie jedenfalls fast 25 Jahre. Mein Sohn war schon lange aus dem Haus und die Waschmaschine "lebte" immer noch. Kaputt war sie nach der langen Zeit nicht; habe mir damals nur deshalb eine neue gekauft, weil der Wasserverbrauch der alten WM so enorm hoch war.
Die Sonne bringt es an den Tag.

Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15053
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Der Abzocke-Thread

Beitragvon AlexRE » Do 27. Okt 2016, 10:39

maxikatze hat geschrieben:Ich weiß nicht mehr, wie viel meine allererste WM gekostet hat. Ich hatte sie jedenfalls fast 25 Jahre. Mein Sohn war schon lange aus dem Haus und die Waschmaschine "lebte" immer noch. Kaputt war sie nach der langen Zeit nicht; habe mir damals nur deshalb eine neue gekauft, weil der Wasserverbrauch der alten WM so enorm hoch war.


Uels AEG - Waschmaschine ist doch auch schon 25 Jahre alt. Solche Geräte hatten also sowohl im Westen als auch im Osten eine lange Lebensdauer, solange sie nach den bis dato normalen technischen Regeln konstruiert waren. Der heutige Konsumschrott geht ausschließlich aufgrund "geplanter Obsoleszenz" nach wenigen Jahren kaputt. Das ist nur eine Facette eines großen Gesamtbildes des nach dem Wegfall der kommunistischen Systemkonkurrenz ausgebrochenen Raubtierkapitalismus`. Für Unternehmer nach dem Muster "Ehrbarer Kaufmann" ist da absolut kein Platz mehr.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21294
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Der Abzocke-Thread

Beitragvon maxikatze » Do 27. Okt 2016, 16:03

AlexRE hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Ich weiß nicht mehr, wie viel meine allererste WM gekostet hat. Ich hatte sie jedenfalls fast 25 Jahre. Mein Sohn war schon lange aus dem Haus und die Waschmaschine "lebte" immer noch. Kaputt war sie nach der langen Zeit nicht; habe mir damals nur deshalb eine neue gekauft, weil der Wasserverbrauch der alten WM so enorm hoch war.


Uels AEG - Waschmaschine ist doch auch schon 25 Jahre alt. Solche Geräte hatten also sowohl im Westen als auch im Osten eine lange Lebensdauer, solange sie nach den bis dato normalen technischen Regeln konstruiert waren. Der heutige Konsumschrott geht ausschließlich aufgrund "geplanter Obsoleszenz" nach wenigen Jahren kaputt. Das ist nur eine Facette eines großen Gesamtbildes des nach dem Wegfall der kommunistischen Systemkonkurrenz ausgebrochenen Raubtierkapitalismus`. Für Unternehmer nach dem Muster "Ehrbarer Kaufmann" ist da absolut kein Platz mehr.


Ich will noch dazu sagen, dass die alte WM insgesamt nur zweimal repariert werden musste. Es waren nur Kleinigkeiten, die der Monteur vor Ort wieder in Ordnung brachte.
Die Sonne bringt es an den Tag.

Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15053
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Der Abzocke-Thread

Beitragvon Livia » Do 27. Okt 2016, 17:46

maxikatze schrieb
Ich will noch dazu sagen, dass die alte WM insgesamt nur zweimal repariert werden musste. Es waren nur Kleinigkeiten, die der Monteur vor Ort wieder in Ordnung brachte.


Meine Waschmaschine und den Trockner besitze ich seit 23 Jahren, funktioniert immer noch optimal, nur beim Trockner musste ich ein Filter auswechseln lassen.

Den Geschirrspüler habe ich vor zwei Jahren auswechseln müssen war auch 24 Jahre alt. Der Monteur sagte mir, dass die Maschinen die so lange laufen nicht gut sind, wir verdienen ja nichts mehr dabei. :)
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 10852
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Der Abzocke-Thread

Beitragvon maxikatze » Do 27. Okt 2016, 17:59

Livia hat geschrieben:
maxikatze schrieb
Ich will noch dazu sagen, dass die alte WM insgesamt nur zweimal repariert werden musste. Es waren nur Kleinigkeiten, die der Monteur vor Ort wieder in Ordnung brachte.


Meine Waschmaschine und den Trockner besitze ich seit 23 Jahren, funktioniert immer noch optimal, nur beim Trockner musste ich ein Filter auswechseln lassen.

Den Geschirrspüler habe ich vor zwei Jahren auswechseln müssen war auch 24 Jahre alt. Der Monteur sagte mir, dass die Maschinen die so lange laufen nicht gut sind, wir verdienen ja nichts mehr dabei. :)

:lol: Der hat die Katze aus dem Sack gelassen.
Darum geht es und nicht etwa um das, was dem Verbraucher nützt.
Die Sonne bringt es an den Tag.

Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15053
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Die vermutlich größte Abzocke aller Zeiten (bis dato)

Beitragvon Excubitor » Do 27. Okt 2016, 19:57

Ein Milliarden schwere Abzocke beinhaltet die neue Mieter-Verpflichtung in seiner Wohnung teils unnötige Rauchmelder zu dulden. Selbst in einer albernen 57 m² Wohnung will man mindestens zwei Brandmelder installieren, sogar im Schlafraum wo statistisch nahezu gar kein Brand beginnt, die alle miteinander vernetzt sein sollen (natürlich nur vom Teuersten) deren jährliche Wartung natürlich die Mieter bezahlen müssen. Und das ist genau der Punkt: Hier haben die größten beteiligten Unternehmen unter dem Deckmäntelchen des Gesundheitsschutzes mit Ihrer Lobby im Bundestag eine Regelung durchgedrückt, die Ihnen im Jahr Millionen einbringen dürfte, allein an Wartungseinnahmen.
Brandmelder sind so laut, dass allein einer schon für die Nebenwohnung mit genügen würde... Wir haben einen im Hausflur der so laut ist, dass bereits die Mitteilung der Batterieschwäche des Geräts in jeder Wohnung des Hauses zu hören ist. Der Warnton hingegen übersteigt diesen um ein Vielfaches an dB(A) Lautstärkeeinheiten ...
Übrigens werden bereits von Mietern installierte Brandmelder selbstverständlich entfernt, die passen natürlich nicht ins Raffgier-Konzept...
Vor der tödlichsten aller Gefahren warnen die Dinger übrigens gar nicht: Kohlenmonoxyd aus fehlerhaft arbeitenden Heizthermen.
Allkes in allem also ein Milliarden schwerer Abzocke-Deal der mutmaßlichen Techno-Überwachungs- und Wartungs-Mafia.
Zuletzt geändert von Excubitor am Mi 4. Jan 2017, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 6773
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron