Die Anschläge in Paris und ihre Folgen

Hier können aktuelle Themen getrennt voneinander auf gesonderten threads erörtert werden.

Die kranken Kalifats-Pläne des IS

Beitragvon Excubitor » Di 17. Nov 2015, 23:50

Zur Diskussion gestellt:

Die (äußerst) kranken Kalifats-Pläne des IS
(... die aber leider bislang mit Vehemenz und derzeit noch erfolgreich durchgesetzt werden: Die für Fünf von sieben Phasen ihrer Planung bestimmten Ziele haben die Terroristen (teilweise erst in Ansätzen) bereits erreicht.)


"[...]
Der Plan umfasst sieben Schritte – wir zeigen welche:

Die erste Phase – „Aufwachen“

Sie dauerte von 2000 bis 2003. Sie begann mit den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Die Attentate sollten die Muslime der Welt „aufwecken“, schreibt Musharbash.

Das Ziel war zudem, die USA in einen Krieg in der muslimischen Welt zu verwickeln – was mit dem Irakkrieg 2003 auch geschah.

Die zweite Phase – „Augenöffnen“

In der Phase des „Augenöffnens“ (2004 – 2006) sollte sich die islamische Welt der „Verschwörung des Westens“ gegen sie bewusst werden.

Ein weiteres Ziel: eine professionelle Medienkampagne, die die Taten der Dschihadisten in die Welt verbreitet. Das geschieht bis heute.

Die dritte Phase – „Aufstehen und auf Zwei-Beine-Stellen“

In der dritten Phase (2007 – 2010) des „Aufstehens und auf Zwei-Beine-Stellens“ sollten sich die kämpfenden Kader breitmachen. Zuerst im Irak und von dort aus nach Syrien. Auch das ist geschehen.

Die vierte Phase – „Phase des Umsturzes“

Die vierte „Phase des Umsturzes“ sollte von 2011 bis 2013 dauern und zum Beispiel durch Angriffe auf Erdölförderanlagen den Sturz arabischer Regime ermöglichen.

Dieses Ziel wurde in gewisser Weise zufällig und auf anderem Wege erreicht – durch den „Arabischen Frühling“.

Die fünfte Phase – „Phase des Kalifats“

In der fünften „Phase des Kalifats“ (2014–2015) sollte ein Islamischer Staat gegründet werden. Genau das tat IS im Juni 2014 im Irak und in Syrien.

Die sechste Phase – „Phase der totalen Konfrontation“

In der „Phase der totalen Konfrontation“ sollte ab 2016 die „Islamische Armee“ gegen alle Ungläubigen kämpfen.

Die siebte Phase – „Phase des endgültigen Siegs“

In der „Phase des endgültigen Siegs“ (bis 2020) sollte gezeigt werden, dass das Kalifat Bestand hat. Angesichts „einer Milliarde kämpfender Muslime“ könnte der Westen dann unterdrückt werden.

Meint der IS …[...]"

Quelle:
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... lsignoutmd
Beware of the Virus! - Vigilia Pretium Sanitatis!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 8623
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Die Anschläge in Paris und ihre Folgen

Beitragvon AlexRE » Mi 18. Nov 2015, 08:30

Ganz so erfolgreich ist der Plan auch wieder nicht. Aus eigenem Vermögen haben die Islamisten nur geschafft, die Amerikaner nach Afghanistan zu locken, um einen Abwehrsieg wie gegen die Russen zu erzielen, was ihnen nicht gelungen ist. Der arabische Frühling ist nicht ihr Verdienst und der IS hat gegen die Kurden - den einzigen harten militärischen Gegner, auf den er bis jetzt gestoßen ist - total versagt. Auf hinterhältige Terroranschläge allein lässt sich aber ganz sicher kein Weltreich gründen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22705
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Die Anschläge in Paris und ihre Folgen

Beitragvon maxikatze » Mi 18. Nov 2015, 09:04

Der Drahtzieher des Attentats hat sich in einer Pariser Wohnung verschanzt.
Einsatzkräfte sind vor Ort - live aus Paris:
http://web.de/magazine/panorama/attenta ... g-31144030
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17426
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Die Anschläge in Paris und ihre Folgen

Beitragvon AlexRE » Mi 18. Nov 2015, 10:32

Herr de Maizière möchte die Bevölkerung nicht verunsichern:

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... chern.html

Der Spruch könnte bei Ärzten in Mode kommen, so ließe sich das Risiko von Fehldiagnosen ausschließen ...

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22705
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Die Anschläge in Paris und ihre Folgen

Beitragvon maxikatze » Mi 18. Nov 2015, 13:05

11:44 Uhr: Update:

- Die Aktion hatte gegen 04:30 Uhr begonnen und wurde gegen 11:30 Uhr beendet

- Sieben Verdächtige wurden festgenommen

- Zwei Verdächtige sollen tot sein

- Fünf Mitglieder einer Spezialeinheit wurden leicht verletzt

- Ein Polizeihund wurde getötet

- Der Zugriff richtete sich gegen den Islamisten Abdelhamid Abaaoud

http://web.de/magazine/panorama/attenta ... g-31144030

11:32 Uhr: Offenbar sind die Attentäter Abdeslam und Abaoud nicht unter den festgenommenen Attentätern. Das berichtet N-24-Korrespondent Steffen Schwarzkopf.
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17426
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Die Anschläge in Paris und ihre Folgen

Beitragvon icke » Mi 18. Nov 2015, 13:47

Die Welt trennt sich mit sofortiger Wirkung von Autor Matussek

Nach der Eskalation einer Redaktionskonferenz trennt sich die Welt-Gruppe mit sofortiger Wirkung von Autor Matthias Matussek. Der Kolumnist hatte am Dienstag die Chefredakteure Jan-Eric Peters und Vize Ulf Poschardt als "Arschloch" bezeichnet. Grund des Eklats war ein umstrittenes Paris-Posting von Matussek bei Facebook, das Peters anschließend als "durchgeknallt" verurteilt hatte.

Von Marvin Schade

In der Dienstagkonferenz der Welt am Sonntag kam das Posting noch einmal zur Rede, woraufhin Matussek offenbar die Fassung verlor. So hat der 61-Jährige seinen Chefredakteur als „durchgeknalltes Arschloch“ bezeichnet. Poschardt, der die Konferenz leitete, bezeichnete er als „Arschloch“. Wie eine Sprecherin der Axel Springer SE nun gegenüber MEEDIA mitgeteilt hat, wird sich die Welt-Gruppe „mit sofortiger Wirkung“ von ihrem Autor trennen.

Matussek hatte am Freitag unmittelbar nach den Anschlägen in Paris ein Facebook-Posting abgesetzt, in dem es hieß: „Ich schätze mal, der Terror von Paris wird auch unsere Debatten über offene Grenzen und eine Viertelmillion unregistrierter junger islamischer Männer im Lande in eine ganz neue frische Richtung bewegen..“ Den Beitrag schloss er mit einem Smiley ab

http://meedia.de/2015/11/17/durchgeknal ... -matussek/
Benutzeravatar
icke
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 17:43

Re: Die Anschläge in Paris und ihre Folgen

Beitragvon Excubitor » Mi 18. Nov 2015, 13:51

Beim Zugriff in Paris Saint-Denis hat sich anscheinend eine Frau in die Luft gesprengt. (Arme, kranke Welt...)
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... li=AAaxdRI

Anm.: Das Viertel, bzw der "Vorort" eignet sich recht gut zum Verstecken. Dabei handelt es sich um eines der Pariser Rotlichtvielrtel, nordlich der Innenstadtnähe gelegen, mit der Rue Saint Denis Richtung Innenstadt. soweit ich mich recht erinnere; ist lange her, dass ich dort war.,. Betrachtet man sich den Plan, an welchen Orten die Anschläge stattgefunden haben, machte das als Basis Sinn.
Zuletzt geändert von Excubitor am Do 19. Nov 2015, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.
Beware of the Virus! - Vigilia Pretium Sanitatis!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 8623
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Liveblog zur aktuellen Entwicklung

Beitragvon Excubitor » Mi 18. Nov 2015, 14:23

"13:00 Uhr: Bei der jungen Frau, die sich vor der Razzia in in Saint-Denis in die Luft gesprengt hat, soll es sich um die Cousine von Terror-Chef Abdelhamid Abaaoud handeln. Das melden mehrere Medien übereinstimmend.

12:49 Uhr: Wie der britische "Independent" berichtet, vermutet die Polizei in der gestürmten Kirche von Saint-Denis Waffenvorräte der Terroristen. Ob die Beamten fündig geworden sind, ist noch unklar.

12:45 Uhr: Die französische Regierung hat mitgeteilt, dass inzwischen alle 129 Opfer der Attentate von Paris identifiziert werden konnten.

12:41 Uhr: Die französische Polizei bittet die Menschen via Twitter darum, keine Standorte von Sondereinsatzkommandos via Social-Media zu verbreiten."

(Welche Idioten machen sowas...? Die sollte man gleich ermitteln und ebenfalls wegsperren.)

Quelle:
http://www.gmx.net/magazine/panorama/at ... g-31144030 (GMX-Liveblog)
Beware of the Virus! - Vigilia Pretium Sanitatis!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 8623
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Die Anschläge in Paris und ihre Folgen

Beitragvon maxikatze » Mi 18. Nov 2015, 14:44

http://web.de/magazine/panorama/attenta ... g-31144030

12:41 Uhr: Die französische Polizei bittet die Menschen via Twitter darum, keine Standorte von Sondereinsatzkommandos via Social-Media zu verbreiten.
Hände waschen!

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17426
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Die Anschläge in Paris und ihre Folgen

Beitragvon AlexRE » Mi 18. Nov 2015, 20:34

Auf Facebook gesehen und kommentiert:

IS nutzt deutschen Neonazi-Internetdienst

(...)

Rechtsextremisten empfehlen "0x300" als besonders sicheren und für deutsche Behörden nicht zugänglichen "Postfachanbieter". Die IP-Adresse werde nicht gespeichert, der Server stehe in den USA. Auf einer Seite, die "Nationalisten" Tipps zur Datensicherheit gibt, heißt es dazu: "Der Serverstandort wurde der Zielgruppe entsprechend gewählt" - will heißen: Da in den Vereinigten Staaten vieles, was in Deutschland als Volksverhetzung strafbar ist, unter Meinungsfreiheit fällt, haben die Betreiber den Standort in die USA gelegt. Dem nordrhein-westfälischen Verfassungsschutz liegen Erkenntnisse vor, dass Rechtsextremisten "0x300" zur verschlüsselten Kommunikation untereinander nutzen. Auch weitere Internet-Angebote sollen dem Zweck dienen, eine eigene Internet-Infrastruktur innerhalb der rechtsextremen Szene aufzubauen.

(...)


http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell ... is222.html

Passt doch, die vorgeblich religiösen Faschisten der neuen Art waren schon immer auf derselben Wellenlänge wie die atheistischen der alten Art.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22705
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste