Sammelthread "Weitere aktuelle Themen"

Hier können aktuelle Themen getrennt voneinander auf gesonderten threads erörtert werden.

Re: Lob und Tadel für Gauck

Beitragvon Staber » Fr 6. Jul 2012, 21:00

Journalistin Forudastan wird Gauck-Sprecherin
http://meedia.de/nc/print/journalistin- ... 07/06.html

Da wird er an seinem Amtssitz bald anbauen müssen.... was? Natürlich eine Moschee,der dumme deutsche Steuerzahler wirds bezahlen.Nicht aufregen , war ein Witz! :lol:

gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8980
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Verfassungsgericht entscheidet über Eurorettung

Beitragvon AlexRE » Fr 6. Jul 2012, 22:16

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21567
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Großzügiges Gehalt für Rettungsschirm-Chef

Beitragvon Staber » Sa 7. Jul 2012, 17:47

Für den Geschäftsführenden Direktor ist ein Grundgehalt von 324.000 Euro brutto jährlich vorgesehen. Zum Vergleich: Die Grundbezüge der Bundeskanzlerin betragen rund 190.000 Euro. Auch mit Aufwandentschädigung und Abgeordnetendiät kommt sie auf weniger als 290.000 Euro.Selbst ein Dummschwätzer wie Barroso bekommt mehrere Hunderttausend Euro für seine überflüssige Arbeit - kein Wunder, dass wir alle in Schulden versinken.
Es gibt doch sicher auf fähige Leute für ein solches Salär. :?

Quelle
http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 51386.html

gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8980
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Großzügiges Gehalt für Rettungsschirm-Chef

Beitragvon AlexRE » Sa 7. Jul 2012, 17:54

Staber hat geschrieben:Für den Geschäftsführenden Direktor ist ein Grundgehalt von 324.000 Euro brutto jährlich vorgesehen. Zum Vergleich: Die Grundbezüge der Bundeskanzlerin betragen rund 190.000 Euro.


Das kann man schlecht vergleichen, weil der ESM sowas ähnliches wie eine Bank ist und Bankdirektoren nun einmal mehr verdienen als Politiker.

Ackermann hat zum Schluss ca. 9 Mio. Euro jährlich bezogen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21567
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Großzügiges Gehalt für Rettungsschirm-Chef

Beitragvon Staber » Sa 7. Jul 2012, 18:19

AlexRE hat geschrieben:
Staber hat geschrieben:Für den Geschäftsführenden Direktor ist ein Grundgehalt von 324.000 Euro brutto jährlich vorgesehen. Zum Vergleich: Die Grundbezüge der Bundeskanzlerin betragen rund 190.000 Euro.


Das kann man schlecht vergleichen, weil der ESM sowas ähnliches wie eine Bank ist und Bankdirektoren nun einmal mehr verdienen als Politiker.

Ackermann hat zum Schluss ca. 9 Mio. Euro jährlich bezogen.



...stimmt Alex!

Wenn der es schafft, knallharte Bedingungen für die Nehmerländer durchzusetzen, so dass die ächzen und stöhnen müssen für ihre Verschwendung in der Vergangenheit, kann er auch von mir aus Millionen pro Jahr verdienen.

gruß horst
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8980
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Ausgangssperre für Jugendliche?

Beitragvon GasGerd » So 8. Jul 2012, 20:15

Familienministerin Schröder will so dem "Komasaufen" entgegentreten. Das habe ich auf gmx dazu geschrieben:

Das läuft mal wieder darauf hinaus, dass Millionen von Betroffenen in ihrer Freiheit eingeschränkt werden sollen, weil einige Zehntausend nicht mit dieser Freiheit umgehen können.

Richtig wäre es, allen jungen Leuten einen Vertrauensvorschuss in Gestalt eines Unbedenklichkeits - Ausweises zu gewähren und das Ding dann den Idioten wegzunehmen, die einmal besoffen in der Ausnüchterungszelle gelandet sind, Schlägereien angefangen haben oder mit Alkoholfahrten aufgefallen sind.

Die dürften dann erstmal für ein paar Jahre auf keine öffentliche Party und in keine Disco mehr - was mit einiger Sicherheit auch zu angenehmeren Feten für alle vernünftigen jungen Leute führen würde.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/15643121?sp=1064#jump
Benutzeravatar
GasGerd
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 19:33

Re: Ausgangssperre für Jugendliche?

Beitragvon maxikatze » So 8. Jul 2012, 20:29

Es ist mMn den Eltern die Entscheidung zu überlassen, zu welcher Uhrzeit der Jugendliche wieder zu Hause sein muss. Ist nicht Aufgabe der Familienministerin das zu entscheiden.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906


Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15264
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Ausgangssperre für Jugendliche?

Beitragvon AlexRE » So 8. Jul 2012, 20:40

maxikatze hat geschrieben:Es ist mMn den Eltern die Entscheidung zu überlassen, zu welcher Uhrzeit der Jugendliche wieder zu Hause sein muss. Ist nicht Aufgabe der Familienministerin das zu entscheiden.


Aber wenn die Eltern ihre Kinder verwahrlosen lassen oder nicht mit ihnen fertig werden, muss sich der Staat irgendwie um das Problem kümmern.

Wegen der Problemfälle alle Jugendlichen zu gängeln, halte ich aber auch für problematisch. Das mit der "Unbedenklichkeitsbescheinigung", die man entziehen kann, ist vielleicht eine Möglichkeit - das wäre so ähnlich wie mit dem Führerschein. Wer mit der eingeräumten Freiheit, Auto fahren zu dürfen, nachweislich nicht umgehen kann, verliert ja auch den Lappen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21567
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Ausgangssperre für Jugendliche?

Beitragvon Staber » So 8. Jul 2012, 22:25

Wenn sich da Frau Schröder nicht verrennt. Einschnürungen solcher Art haben in den letzten 60 Jahren nichts genutzt. Jedes Verbot hat die Möglichkeit umgangen zu werden. Deshalb kann man mit solchen Mitteln die Jugendlichen bestimmten Alters nicht z.B. vom Alkohol fernhalten. Der zweite wichtige Punkt, wer soll das kontrollieren können. Die Beamten der Polizei schon gar nicht, weil sie unterbesetzt sind. Das Einsehen dieses Tuns kann nur von einem Selbst kommen, mit der Unterstützung der Eltern und Freunde.

gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8980
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Gauck: Die Kanzlerin muss endlich Klartext reden

Beitragvon Staber » Mo 9. Jul 2012, 11:38

Im Ringen um die Euro-Rettungspolitik hat Bundespräsident Gauck die Kanzlerin ermahnt, in Sachen Finanzkrise mit den Bürgern endlich Klartext zu reden. Er selbst will sich bei brenzligen Themen dafür mehr zurücknehmen.

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 78909.html


"Unser deutscher Wunschpräsident" versteht es meisterlich , dank seiner pastoralen rhetorischen Gaben mit klugen Sprüchen, etwas Selbstkritik und mit Blick auf das Volk durch populäre Äußerungen zu punkten. Es geht ihm immer um seine Person und den Erhalt von Sypathiewerten. Man könnte auch sagen, er ist ständig dabei, den Volk aus Maul zu schauen ohne dabei die Political Correcness zu beschädigen. So gesehen ist er ein Jongleur der sich im Zirkus Bundesrepublik gut aufgehoben fühlen darf. So ganz nebenbei kann er noch seine kleinen Animositäten gegen die Bundeskanzlerin loswerden, da werden wir auch in Zukunft noch einige Überraschungen erleben können. Im konkreten Fall mag er mit seiner Kritik bezüglich der Volksverdummung Wahrheiten ausgesprochen haben.Andererseits verwirrt mich immer mehr der Meinungswandel unseres "Staatsschauspielers Nr.1", er kann perfekt und glaubhaft von Null auf Hundert sich wie ein Chamäleon wandeln, so dass dieser situationsbedingt immer den Nagel auf den Punkt trifft. Ein Spiel,welches er perfekt beherrscht.
Aber den Ausverkauf unseres Landes wird auch er nicht verhindern.



gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8980
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron