direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Hier können sich Mitwirkende von Vereinen und sonstigen Organisationen äußern, die keine parteipolitischen Ambitionen haben.

direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon AlexRE » Fr 10. Apr 2009, 15:48

Nachfolgend können sich Vereine und sonstige Organisationen mit diesen Zielen hier selbst vorstellen. Wenn ich nicht anwesend bin, bitte ich auf diesem Unterforum hier ein neues Thema zu erstellen, ich richte dann ein eigenes Unterforum für die Organisation ein und verschiebe das Thema dorthin.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21673
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon PeterS » Fr 2. Okt 2009, 09:09

Ich habe mich hier angemeldet:

http://www.deutschland-debatte.de/?p=8411

Den Tipp hatte ich von Regina und finde ihn interessant.
Unabhängig von nicht einheitlichen Meinungen zum Führen einer Organisation, könnte Bernd Müller angeschrieben werden.
Meiner Meinung nach. Also, wenn ihr mich fragt, würde ich das mal empfehlen ;)
Wehrt Euch, wenn nicht jetzt, wann dann?
Politik ist vor allem die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch zu ziehen, daß die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme.
Benutzeravatar
PeterS
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 17:51

Re: direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon AlexRE » Fr 2. Okt 2009, 12:21

PeterS hat geschrieben:Ich habe mich hier angemeldet:

http://www.deutschland-debatte.de/?p=8411

Den Tipp hatte ich von Regina und finde ihn interessant.
Unabhängig von nicht einheitlichen Meinungen zum Führen einer Organisation, könnte Bernd Müller angeschrieben werden.
Meiner Meinung nach. Also, wenn ihr mich fragt, würde ich das mal empfehlen ;)


Bernd Müller war schon einmal auf meinem privaten Forum angemeldet und hat sich wieder löschen lassen, weil ihm jemand erzählt hatte, dass ich die Basis "übernehmen" wolle. Ich persönlich werde nicht wieder auf ihn zugehen, ich habe aber natürlich kein Problem damit, wenn sich andere GG - Aktivierer bei der Deutschland Debatte anmelden.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21673
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon PeterS » Di 7. Jun 2011, 20:06

Habe ich heute bei Egon Kreutzer gefunden.
Alex, könntest Du die anschreiben und gegenseitig vernetzen?

http://netzwerkvolksentscheid.de/
Wehrt Euch, wenn nicht jetzt, wann dann?
Politik ist vor allem die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch zu ziehen, daß die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme.
Benutzeravatar
PeterS
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 17:51

Re: direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon AlexRE » Di 7. Jun 2011, 20:49

PeterS hat geschrieben:Habe ich heute bei Egon Kreutzer gefunden.
Alex, könntest Du die anschreiben und gegenseitig vernetzen?

http://netzwerkvolksentscheid.de/



Schreib`Du sie doch einfach mal an und frage, warum sie die Wählergemeinschaft für Volksentscheide:

viewforum.php?f=52

http://35828.forendienst.de/show_topics.php?fid=324186

... nicht in ihrer Linkliste haben.

Von "oberschlauen" Sektierern habe ich mittlerweile dermaßen die Schnauze voll, das kann ich überhaupt nicht in Worte fassen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21673
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon PeterS » Mi 8. Jun 2011, 06:09

Hast Du vielleicht mehr Informationen als ich?
Wenn die beiden sich noch nicht gefunden haben, dann war doch da Grundgesetz-Aktiv, die sich das ein bißchen auf die Fahne gemalt haben, um Leute mit ähnlichen Themen in einem Netzwerk zusammen zu bringen.

Wie auch immer, ich schicke gleich mal eine Mail los und schaue was passiert. Nur auf "oberschlaue" Selektierer zu schimpfen, bringt uns nicht einen Millimeter weiter.
Wehrt Euch, wenn nicht jetzt, wann dann?
Politik ist vor allem die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch zu ziehen, daß die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme.
Benutzeravatar
PeterS
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 17:51

Re: direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon PeterS » Mi 8. Jun 2011, 06:23

Die Mail habe ich eben versendet:

Sehr geehrter Herr Lohfing-Blanke,

ich habe Ihr Netzwerk dieser Tage bei Egon Kreutzer http://www.egon-w-kreutzer.de/ entdeckt.
Seit 2008 befinde ich mich in Kontakt mit dem Grundgesetz-Aktiv e.V. http://www.grundgesetz-aktiv.de/index.htm
Dieser Verein hatte ursprünglich die Idee einer Gründung einer Partei, die ausschließlich die Umsetzung des Art. 146 des GG vollbringen sollte, um sich dann aufzulösen.
Diese Idee wurde wohl mittlerweile in den Hintergrund gestellt, um erstmal Menschen mit ähnlichen Ideen und Vorstellungen zusammen zu bringen.
Ich würde mich freuen, wenn Sie sich diesbezüglich mit Alexander Rafalski grundgesetz-aktivierer@email.de in Verbindung setzen würden.
Gleichzeitig möchte ich Ihnen die Wählergruppe http://www.fuervolksentscheide.de/ aufzeigen, vielleicht gibt es auch dort Synergien, um das seit Jahren bestehende Polit- und Finanzfiasko zu Fall zu bringen.

Mit freundlichem Gruß
Wehrt Euch, wenn nicht jetzt, wann dann?
Politik ist vor allem die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch zu ziehen, daß die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme.
Benutzeravatar
PeterS
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 17:51

Re: direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon AlexRE » Mi 8. Jun 2011, 11:17

Die mail ist o. k., aber mit dem "Zusammenführen" bin ich ganz allgemein sehr zurückhaltend geworden. Ein paar Leute bei den Kleinparteilern haben schon allergisch reagiert, weil sie ihre Bündnisse ja schließlich alleine schmieden können - wenn überhaupt. Die Infrastruktur für Gespräche von Kleinparteilern untereinander lasse ich natürlich auf dem Forum bestehen, laufe aber niemandem hinterher. Das ist kontraproduktiv.

Im Übrigen brüte ich auch schon an einem "Plan C", dazu schreibe ich aber erst öffentlich, wenn wir auf dem Unterforum für Vereinsmitglieder darüber abgestimmt haben.

Du könntest natürlich eintreten und mitdiskutieren, aber auf Treffen muss das zuletzt eingetretene Mitglied Kaffee kochen. ;)
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21673
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon PeterS » Mi 8. Jun 2011, 12:47

Ich bin ein hervoragender Kaffeekocher.
Über eine entsprechende Einladung und Anweisung, wo ich die Kaffeemaschine finden kann, würde ich mich freuen.
Wehrt Euch, wenn nicht jetzt, wann dann?
Politik ist vor allem die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch zu ziehen, daß die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme.
Benutzeravatar
PeterS
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 17:51

Re: direkte Demokratie und Verfassungsreferendum

Beitragvon AlexRE » Mi 8. Jun 2011, 14:43

PeterS hat geschrieben:Ich bin ein hervoragender Kaffeekocher.
Über eine entsprechende Einladung und Anweisung, wo ich die Kaffeemaschine finden kann, würde ich mich freuen.


Unsere Kaffeemaschine befindet sich in der Smiley - Sammlung des privaten Forums.

Bild

Dem Verein kann man durch einen Satz ("Ich trete dem Verein Grundgesetz Aktiv e. V. bei") per mail oder PN an mich (Vorstand) beitreten.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21673
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Nächste

Zurück zu Vereine und ähnliche Organisationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast