Augen zu, CDU

Hier können sich Mitwirkende von politischen Parteien äußern, die an dem Aktionsbündnis Verfassungsreferendum teilnehmen wollen.

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon Livia » Mo 19. Mär 2018, 10:38

AlexRE hat geschrieben:Die Mädels vom Merkelhof ;)

Link


:lol: :lol: :lol:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11012
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon AlexRE » Do 22. Mär 2018, 22:42

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21570
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mo 2. Apr 2018, 20:05

29570930_10213109296541802_2691765337867979416_n.jpg



ist das wahr? wenn ja für wen?
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12596
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon AlexRE » Do 5. Apr 2018, 18:39

Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Bild

Der Mann mit den 100.000 DM im Aktenkoffer mag ja eine Affinität zu orientalischen Geschäftsmodellen haben und deshalb den Islam gerne der hiesigen Kultur zuordnen, aber was alle "müssen", entscheidet in einer Demokratie auf lange Sicht immer noch die Mehrheit.

Das wollen die notorischen Verkünder der vorgeblich normativen Kraft des Faktischen natürlich nicht wahrhaben, ihr Weltbild kann aber an einem einzigen Wahlsonntag völlig zertrümmert werden.

Ist einfach so ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21570
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon maxikatze » Fr 27. Apr 2018, 11:22

Nicht jetzt, aber es wird so kommen, wetten? Wie alles andere auch (PKW-Maut), was vorher vehement abgelehnt wurde.

In Berlin forderten CDU-Politiker die Abschaffung von Hartz IV für alle arbeitsfähigen Arbeitslosen unter 50 Jahren. Gleichzeitig lehnten sie einen Beschluss zur Erhöhung des Arbeitslosengeldes II ab.


https://www.msn.com/de-de/finanzen/top- ... b-dede-320
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906


Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15264
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon AlexRE » Mo 2. Jul 2018, 07:22

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21570
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mo 2. Jul 2018, 08:33

Glückwunsch, Donrindt und Söder! So macht man das: Man führt das alte lahme Zirkuspferd, das man loswerden will, so lange am Nasenring durch die Manege, bis es aufgibt!


Laut Florian Schroeder
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12596
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon Staber » Mo 2. Jul 2018, 11:16

@ Alex
entscheidet in einer Demokratie auf lange Sicht immer noch die Mehrheit.


Tja, das sah man ja an den letzten BT-Wahlen was die Mehrheit entscheidet. Das Zusammengemauschel dieser Koalition :lol: :lol: war doch unter aller Würde.Unsere viel gepriesene
Demokratie wird mit solchen Äußerungen die Schäuble vom Stapel lässt ,in weiterer Zukunft den Bach runter gehen.Eventuell sollte man sich über einen anderen Wahlmodus Gedanken machen. Eine Demomkratie, die starr ist und sich nicht wandelt, wird untergehen! Ein Blick ins alte Griechenland - dem Geburtsort jeder Demokratie - könnte durchaus befruchtend sein!Das Beispiel Polens zeigt sehr schön auf, dass Menschen eine soziale Politikalternative suchen:
Dort wurde der Mindestlohn erhöht, die Renten wurden angehoben, arme Rentner von der Zuzahlungspflicht bei Medikamenten entbunden, die Steuerbelastung von Geringverdienern reduziert, eine Bankensteuer eingeführt, der Ausverkauf von Staatsvermögen gebremst, ein Kindergeld eingeführt etc.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8980
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon AlexRE » Mo 2. Jul 2018, 12:07

Staber hat geschrieben:@ Alex
entscheidet in einer Demokratie auf lange Sicht immer noch die Mehrheit.


Tja, das sah man ja an den letzten BT-Wahlen was die Mehrheit entscheidet. Das Zusammengemauschel dieser Koalition :lol: :lol: war doch unter aller Würde.Unsere viel gepriesene
Demokratie wird mit solchen Äußerungen die Schäuble vom Stapel lässt ,in weiterer Zukunft den Bach runter gehen.Eventuell sollte man sich über einen anderen Wahlmodus Gedanken machen. Eine Demomkratie, die starr ist und sich nicht wandelt, wird untergehen! Ein Blick ins alte Griechenland - dem Geburtsort jeder Demokratie - könnte durchaus befruchtend sein!Das Beispiel Polens zeigt sehr schön auf, dass Menschen eine soziale Politikalternative suchen:
Dort wurde der Mindestlohn erhöht, die Renten wurden angehoben, arme Rentner von der Zuzahlungspflicht bei Medikamenten entbunden, die Steuerbelastung von Geringverdienern reduziert, eine Bankensteuer eingeführt, der Ausverkauf von Staatsvermögen gebremst, ein Kindergeld eingeführt etc.


Wie gesagt, "auf lange Sicht" entscheidet die Mehrheit. In Deutschland möchte die Mehrheit eben keine kollektive Eigenverantwortung übernehmen und bestätigt lieber die längst durchschaute Demokratiesimulation an der Wahlurne, als weitreichende Veränderungen zu riskieren, bei denen der Einzelne vielleicht irgendwas verlieren könnte. Der in Deutschland entscheidende große Mittelstand ist aber bereits auf dem absteigenden Ast. Je mehr Leute das begreifen, desto näher sind wir dem Ende des antidemokratischen Politikstils Marke Schäuble und Merkel.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21570
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon Staber » Mo 2. Jul 2018, 19:34

@ Alex
Wie gesagt, "auf lange Sicht" entscheidet die Mehrheit.


Du hast recht!
Wenn aber die Mehrheit" auf langer Sicht" wie du das formulierst,sich für die AfD entscheidet, nur weil unsere Politkomiker nichts vernünftig mehr hinbekommen, wird, was Demokratie anbelangt ,viel Porzellan zerschlagen werden. Und wir sind auf dem besten Weg dahin!
„Es war einmal ein starkes Land“titelt der <SPIEGEL>
dann wurde Merkel Kanzlerin, die Linken gewannen an Einfluss und die NGOs (Deutsche Umwelthilfe, ProAsyl, Flüchtlingsrat, Caritas, Kirchen, die Tafeln) bestimmen seither die Richtung der Politik.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8980
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

VorherigeNächste

Zurück zu Parteien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron