Seite 28 von 37

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2018, 20:07
von Staber
@ Sonnenschein
ist nur Lachhaft was die AFD abzieht und kann man nicht ernst nehmen.


Wenn eine Minute für ein totes Mädchen schon mal der Mund gehalten wird, auch wenn es dem politischen Gegner vielleicht nutzt, was ist daran lachhaft ? Eine lächerliche Minute für ein Mädchen, das wiedereinmal dem Staatsversagen zum Opfer gefallen ist, da der Iraker schon vorher wegen Vergewaltigung einer 11jährigen und diverser anderer Dinge auffällig geworden war und dessen Asylantrag bereits abgelehnt worden ist. Aber Herr Schäuble nimmt sich einfach eine Minute Zeit, um den unwichtigen Kollegen/innen zum Geburtstag zu gratulieren. Ich hätte einen Antrag gestellt als AfD, ob man innerhalb seiner Redezeit eine Schweigeminute abhalten kann. Zwei Möglichkeiten und in beiden Fällen wäre die Afd auch in die Schlagzeilen gekommen, aber irgendwie eleganter. ;)

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2018, 20:49
von Sonnenschein+8+
Lieber staber..

dann könnten die ganze zeit stehen bleiben

Offener Brief an die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, AfD, Alice Weidel, Alexander Gauland, Thomas Seitz, MdB.

Ich habe mir vorgenommen, mich mit Ihrer "Arbeit" im Deutschen Bundestag sachlich, und vor allem an Hand von belegbaren Zahlen, auseinanderzusetzen. Bereits gestern abend bin ich nach Lesen des Beitrags von Alice Weidel davon abgekommen. Doch mit der Aktion heute im Bundestag setzen Sie dem ganzen die Krone auf.

Sagen Sie mal, schämen Sie sich nicht? Schämen Sie sich nicht, Wahlkampf auf Kosten einer schrecklichen Tat und eines armen Opfers zu betreiben? Schämen Sie sich nicht, Opfer immer wieder zu instrumentalisieren, um Ihren Hass und Ihre Abscheu zu verbreiten? Schämen Sie sich nicht, den Angehörigen der Opfer immer wieder vor Augen zu führen, dass Sie sich für diese nicht interessieren, dass es Ihnen nur um den Täter geht? Schämen Sie sich nicht, ihnen die Möglichkeit der Trauer und der Verarbeitung zu nehmen, nur um bei der nächsten Demo 10 Leute mehr auf der Straße zu haben? Schämen SIe sich nicht, auf den Gräbern zu tanzen?ISie alle sollten vor Scham und Abscheu vor sich selbst im Boden versinken.

Nicht die Bevölkerung stumpft angesichts dieser schrecklichen Taten ab, nein, das sind Sie. Sie scheuen nicht davor zurück, die Opfer auch nach ihrem Tod weiter zu schänden und zu missbrauchen. Und dabei gehen Sie jedes Mal noch einen Schritt weiter.

Um sich jetzt selbst als Opfer hinstellen zu können, instrumentalisieren Sie ein armes Mädchen, ein Mädchen, das viel zu früh ihr Leben lassen musste. Nur damit Sie jetzt über die "Altparteien" herziehen können, nur damit Sie Ihrem "Wahlvolk" eine Show bieten können. Das ist an Gefühlskälte, an Berechenbarkeit und Widerwärtigkeit nicht mehr zu überbieten.

Wo sind Ihre Schweigeminuten und Gedenkmärsche für die über 140 Kinder, die letztes Jahr misshandelt, vernachlässigt und dadurch getötet wurden, in Deutschland, und zwar da, wo sie sicher sein sollten, in ihren Familien, in ihrem Zuhause. Wo sind Ihre Aktionen, um solche Opfer in dieser erschreckend hohen Zahl zukünftig zu verhindern. Wo Ihr Mitgefühl ist, muss ich nicht fragen, Sie haben keines. Das beweisen Sie immer wieder und tagtäglich. Die Opfer von Münster? Bei Ihnen nicht mehr der Rede wert, da sie ja das Glück hatten, von einem lebensmüden Deutschen getötet zu werden.

Wissen Sie, für jeden normalen Menschen, also für jeden, der nicht Ihrer Partei anhängt, ist Ihr Verhalten, Ihr Umgang mit solchen Taten und mit den Hinterbleibenen und Opfern, einfach nur verabscheuungswürdig. Für ein paar Klicks bei Facebook und Twitter machen Sie so ziemlich alles. Denn das ist das widerlichste an Ihrem Schmierentheater, nur darum geht es Ihnen, Reichweite in den sozialen Netzwerken.

Ich finde für Sie und Ihr verabscheuungswürdiges Verhalten wirklich keine Worte. Zumindest keine, die mir meine Erziehung erlaubt. Denn eine solche habe ich, im Gegensatz zu Ihnen, genossen. Und eins, was mir meine Eltern mitgegeben haben, ist Respekt vor den Lebenden und den Toten. Ein respektvoller Umgang mit den Hinterbliebenen. Man spricht sein Beileid aus, bietet Hilfe an, und tut alles, ihnen das Leben in ihrer schwersten Zeit zu erleichtern.

Hätte es auch nur einen Funken Sinn, würde ich versuchen, an Ihre Menschlichkeit zu appellieren. Aber wie soll man das tun, wenn nichts vorhanden ist? Sie haben jeden Funken Anstand, Ehrgefühl und Menschlichkeit auf dem Weg in den Deutschen Bundestag für Wählerstimmen verkauft. Sie haben sich im wahrsten Sinne des Wortes für Erfolg und "Macht" prostituiert. Denn nur darum geht es Ihnen. Sie bieten keine politschen Lösungen für drängende Probleme, Sie wollen nur im Rampenlicht stehen. Und dafür nehmen Sie auch in Kauf, im wahrsten Sinne des Wortes, über Leichen zu gehen.

Sie, und jeder, der dieses schändliche Verhalten feiert und gut heißt, sind, und anders kann ich es nicht mehr ausdrücken, der emotionale Bodensatz unserer Gesellschaft. Es gibt bei Ihnen nur noch Hass. Und ich würde sogar behaupten, im tiefsten Innern hassen Sie sich für das, was Sie tun, selbst. Und als Ventil für diesen Hass haben Sie Opfer gefunden: Flüchtlinge und Migranten, die Sie für Ihre eigene Unzulänglichkeit und Widerwärtigkeit verantwortlich machen.

Zeigen Sie einmal, dass es für Sie noch etwas Hoffnung gibt, stoppen SIe unverzüglich den Missbrauch von Opfern für Ihren Wahlkampf, für Reichweite und für Klicks.

Mein tiefstes Mitgefühl gilt allen Hinterbliebenen der Opfer, die von Ihnen missbraucht werden, und weder die Kraft, noch die Zeit haben, sich dagegen zur Wehr zu setzen.


mehr braucht man dazu nicht zu sagen

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2018, 22:35
von Staber
@ Sonne
mehr braucht man dazu nicht zu sagen


Ich sage noch was! ;)
Die sollen sich streiten, dass die Fetzen fliegen, und brauchen auch nicht auf jeden Buchstaben zu achten!!!! Denk mal an Franz Josef, und seinen Lieblingsfeind im Parlament, den alten Pfeifenraucher von der SPD, da war noch Stimmung, und hinterher, wenn die Kameras aus waren, da war gemütliches Beisammensein mit viel ungesundem Zeug, in flüssiger und fester Form angesagt. Was haben sich DIE Jungs damals hinterher gefreut, über Sie SCHAU, die Sie wieder veranstaltet haben. :roll:
Anmerkung von mir über unsere Demokratie liebe Sonne!
Warum kann die AfD für ihre Leute nur sehr schwer Hotels finden oder Personal, dass bereit ist, gegen gute Bezahlung Servicetätigkeiten auszuführen? Weil diese gelenkte Demokratie die AfD nicht gern haben will, ausgrenzt und diffamiert. Oder dem Attribut Lügenpresse erneut neue Belege bereitstellt. Die AfD ist eine absolut demokratisch gewählte Partei, nicht mehr und nicht weniger.
Und wer sich für einen Demokraten hält, muss sich sachlich mit den Argumenten der Partei auseinandersetzen, nicht mehr und nicht weniger.
Punkt.!

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2018, 23:55
von maxikatze
Sonnenschein+8+ hat geschrieben:Lieber staber..

dann könnten die ganze zeit stehen bleiben

Offener Brief an die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, AfD, Alice Weidel, Alexander Gauland, Thomas Seitz, MdB.

Ich habe mir vorgenommen, mich mit Ihrer "Arbeit" im Deutschen Bundestag sachlich, und vor allem an Hand von belegbaren Zahlen, auseinanderzusetzen. Bereits gestern abend bin ich nach Lesen des Beitrags von Alice Weidel davon abgekommen. Doch mit der Aktion heute im Bundestag setzen Sie dem ganzen die Krone auf.

Sagen Sie mal, schämen Sie sich nicht? Schämen Sie sich nicht, Wahlkampf auf Kosten einer schrecklichen Tat und eines armen Opfers zu betreiben? Schämen Sie sich nicht, Opfer immer wieder zu instrumentalisieren, um Ihren Hass und Ihre Abscheu zu verbreiten? Schämen Sie sich nicht, den Angehörigen der Opfer immer wieder vor Augen zu führen, dass Sie sich für diese nicht interessieren, dass es Ihnen nur um den Täter geht? Schämen Sie sich nicht, ihnen die Möglichkeit der Trauer und der Verarbeitung zu nehmen, nur um bei der nächsten Demo 10 Leute mehr auf der Straße zu haben? Schämen SIe sich nicht, auf den Gräbern zu tanzen?ISie alle sollten vor Scham und Abscheu vor sich selbst im Boden versinken.

Nicht die Bevölkerung stumpft angesichts dieser schrecklichen Taten ab, nein, das sind Sie. Sie scheuen nicht davor zurück, die Opfer auch nach ihrem Tod weiter zu schänden und zu missbrauchen. Und dabei gehen Sie jedes Mal noch einen Schritt weiter.

Um sich jetzt selbst als Opfer hinstellen zu können, instrumentalisieren Sie ein armes Mädchen, ein Mädchen, das viel zu früh ihr Leben lassen musste. Nur damit Sie jetzt über die "Altparteien" herziehen können, nur damit Sie Ihrem "Wahlvolk" eine Show bieten können. Das ist an Gefühlskälte, an Berechenbarkeit und Widerwärtigkeit nicht mehr zu überbieten.

Wo sind Ihre Schweigeminuten und Gedenkmärsche für die über 140 Kinder, die letztes Jahr misshandelt, vernachlässigt und dadurch getötet wurden, in Deutschland, und zwar da, wo sie sicher sein sollten, in ihren Familien, in ihrem Zuhause. Wo sind Ihre Aktionen, um solche Opfer in dieser erschreckend hohen Zahl zukünftig zu verhindern. Wo Ihr Mitgefühl ist, muss ich nicht fragen, Sie haben keines. Das beweisen Sie immer wieder und tagtäglich. Die Opfer von Münster? Bei Ihnen nicht mehr der Rede wert, da sie ja das Glück hatten, von einem lebensmüden Deutschen getötet zu werden.

Wissen Sie, für jeden normalen Menschen, also für jeden, der nicht Ihrer Partei anhängt, ist Ihr Verhalten, Ihr Umgang mit solchen Taten und mit den Hinterbleibenen und Opfern, einfach nur verabscheuungswürdig. Für ein paar Klicks bei Facebook und Twitter machen Sie so ziemlich alles. Denn das ist das widerlichste an Ihrem Schmierentheater, nur darum geht es Ihnen, Reichweite in den sozialen Netzwerken.

Ich finde für Sie und Ihr verabscheuungswürdiges Verhalten wirklich keine Worte. Zumindest keine, die mir meine Erziehung erlaubt. Denn eine solche habe ich, im Gegensatz zu Ihnen, genossen. Und eins, was mir meine Eltern mitgegeben haben, ist Respekt vor den Lebenden und den Toten. Ein respektvoller Umgang mit den Hinterbliebenen. Man spricht sein Beileid aus, bietet Hilfe an, und tut alles, ihnen das Leben in ihrer schwersten Zeit zu erleichtern.

Hätte es auch nur einen Funken Sinn, würde ich versuchen, an Ihre Menschlichkeit zu appellieren. Aber wie soll man das tun, wenn nichts vorhanden ist? Sie haben jeden Funken Anstand, Ehrgefühl und Menschlichkeit auf dem Weg in den Deutschen Bundestag für Wählerstimmen verkauft. Sie haben sich im wahrsten Sinne des Wortes für Erfolg und "Macht" prostituiert. Denn nur darum geht es Ihnen. Sie bieten keine politschen Lösungen für drängende Probleme, Sie wollen nur im Rampenlicht stehen. Und dafür nehmen Sie auch in Kauf, im wahrsten Sinne des Wortes, über Leichen zu gehen.

Sie, und jeder, der dieses schändliche Verhalten feiert und gut heißt, sind, und anders kann ich es nicht mehr ausdrücken, der emotionale Bodensatz unserer Gesellschaft. Es gibt bei Ihnen nur noch Hass. Und ich würde sogar behaupten, im tiefsten Innern hassen Sie sich für das, was Sie tun, selbst. Und als Ventil für diesen Hass haben Sie Opfer gefunden: Flüchtlinge und Migranten, die Sie für Ihre eigene Unzulänglichkeit und Widerwärtigkeit verantwortlich machen.

Zeigen Sie einmal, dass es für Sie noch etwas Hoffnung gibt, stoppen SIe unverzüglich den Missbrauch von Opfern für Ihren Wahlkampf, für Reichweite und für Klicks.

Mein tiefstes Mitgefühl gilt allen Hinterbliebenen der Opfer, die von Ihnen missbraucht werden, und weder die Kraft, noch die Zeit haben, sich dagegen zur Wehr zu setzen.


mehr braucht man dazu nicht zu sagen



Und mich macht es fassungslos und wütend dass Roth die Schweigeminute abgewürgt hat. Ich fand das unglaublich kaltschnäuzig von ihr.

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Sa 9. Jun 2018, 05:45
von AlexRE
Sonnenschein+8+ hat geschrieben:Lieber staber..

dann könnten die ganze zeit stehen bleiben

Offener Brief an die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, AfD, Alice Weidel, Alexander Gauland, Thomas Seitz, MdB.

Ich habe mir vorgenommen, mich mit Ihrer "Arbeit" im Deutschen Bundestag sachlich, und vor allem an Hand von belegbaren Zahlen, auseinanderzusetzen. Bereits gestern abend bin ich nach Lesen des Beitrags von Alice Weidel davon abgekommen. Doch mit der Aktion heute im Bundestag setzen Sie dem ganzen die Krone auf.

Sagen Sie mal, schämen Sie sich nicht? Schämen Sie sich nicht, Wahlkampf auf Kosten einer schrecklichen Tat und eines armen Opfers zu betreiben? Schämen Sie sich nicht, Opfer immer wieder zu instrumentalisieren, um Ihren Hass und Ihre Abscheu zu verbreiten? Schämen Sie sich nicht, den Angehörigen der Opfer immer wieder vor Augen zu führen, dass Sie sich für diese nicht interessieren, dass es Ihnen nur um den Täter geht? Schämen Sie sich nicht, ihnen die Möglichkeit der Trauer und der Verarbeitung zu nehmen, nur um bei der nächsten Demo 10 Leute mehr auf der Straße zu haben? Schämen SIe sich nicht, auf den Gräbern zu tanzen?ISie alle sollten vor Scham und Abscheu vor sich selbst im Boden versinken.

Nicht die Bevölkerung stumpft angesichts dieser schrecklichen Taten ab, nein, das sind Sie. Sie scheuen nicht davor zurück, die Opfer auch nach ihrem Tod weiter zu schänden und zu missbrauchen. Und dabei gehen Sie jedes Mal noch einen Schritt weiter.

Um sich jetzt selbst als Opfer hinstellen zu können, instrumentalisieren Sie ein armes Mädchen, ein Mädchen, das viel zu früh ihr Leben lassen musste. Nur damit Sie jetzt über die "Altparteien" herziehen können, nur damit Sie Ihrem "Wahlvolk" eine Show bieten können. Das ist an Gefühlskälte, an Berechenbarkeit und Widerwärtigkeit nicht mehr zu überbieten.

Wo sind Ihre Schweigeminuten und Gedenkmärsche für die über 140 Kinder, die letztes Jahr misshandelt, vernachlässigt und dadurch getötet wurden, in Deutschland, und zwar da, wo sie sicher sein sollten, in ihren Familien, in ihrem Zuhause. Wo sind Ihre Aktionen, um solche Opfer in dieser erschreckend hohen Zahl zukünftig zu verhindern. Wo Ihr Mitgefühl ist, muss ich nicht fragen, Sie haben keines. Das beweisen Sie immer wieder und tagtäglich. Die Opfer von Münster? Bei Ihnen nicht mehr der Rede wert, da sie ja das Glück hatten, von einem lebensmüden Deutschen getötet zu werden.

Wissen Sie, für jeden normalen Menschen, also für jeden, der nicht Ihrer Partei anhängt, ist Ihr Verhalten, Ihr Umgang mit solchen Taten und mit den Hinterbleibenen und Opfern, einfach nur verabscheuungswürdig. Für ein paar Klicks bei Facebook und Twitter machen Sie so ziemlich alles. Denn das ist das widerlichste an Ihrem Schmierentheater, nur darum geht es Ihnen, Reichweite in den sozialen Netzwerken.

Ich finde für Sie und Ihr verabscheuungswürdiges Verhalten wirklich keine Worte. Zumindest keine, die mir meine Erziehung erlaubt. Denn eine solche habe ich, im Gegensatz zu Ihnen, genossen. Und eins, was mir meine Eltern mitgegeben haben, ist Respekt vor den Lebenden und den Toten. Ein respektvoller Umgang mit den Hinterbliebenen. Man spricht sein Beileid aus, bietet Hilfe an, und tut alles, ihnen das Leben in ihrer schwersten Zeit zu erleichtern.

Hätte es auch nur einen Funken Sinn, würde ich versuchen, an Ihre Menschlichkeit zu appellieren. Aber wie soll man das tun, wenn nichts vorhanden ist? Sie haben jeden Funken Anstand, Ehrgefühl und Menschlichkeit auf dem Weg in den Deutschen Bundestag für Wählerstimmen verkauft. Sie haben sich im wahrsten Sinne des Wortes für Erfolg und "Macht" prostituiert. Denn nur darum geht es Ihnen. Sie bieten keine politschen Lösungen für drängende Probleme, Sie wollen nur im Rampenlicht stehen. Und dafür nehmen Sie auch in Kauf, im wahrsten Sinne des Wortes, über Leichen zu gehen.

Sie, und jeder, der dieses schändliche Verhalten feiert und gut heißt, sind, und anders kann ich es nicht mehr ausdrücken, der emotionale Bodensatz unserer Gesellschaft. Es gibt bei Ihnen nur noch Hass. Und ich würde sogar behaupten, im tiefsten Innern hassen Sie sich für das, was Sie tun, selbst. Und als Ventil für diesen Hass haben Sie Opfer gefunden: Flüchtlinge und Migranten, die Sie für Ihre eigene Unzulänglichkeit und Widerwärtigkeit verantwortlich machen.

Zeigen Sie einmal, dass es für Sie noch etwas Hoffnung gibt, stoppen SIe unverzüglich den Missbrauch von Opfern für Ihren Wahlkampf, für Reichweite und für Klicks.

Mein tiefstes Mitgefühl gilt allen Hinterbliebenen der Opfer, die von Ihnen missbraucht werden, und weder die Kraft, noch die Zeit haben, sich dagegen zur Wehr zu setzen.


mehr braucht man dazu nicht zu sagen


Tut mir leid, aber dazu muss man doch noch was sagen. Der Hinweis auf die Opfer von Familientragödien ist hier ein schwaches und vor allem gefährliches Argument. Erstens ist davon nur eine Minderheit betroffen und zweitens hat der Staat für diese Betroffenen schon alles getan, was einem Rechtsstaat möglich ist, vor allem mit der Einführung des Gewaltschutzgesetzes.

Gewaltverbrecher unter unkontrolliert einflutenden Menschen dagegen gefährden alle anderen Menschen und der Staat versagt hier.

Wenn jemand diesen Unterschied verwischt, fühlen die Leute sich veralbert. Durchschaubare Volksverdummung ist heute aber das, was der AfD am meisten nützt.

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Mo 11. Jun 2018, 13:38
von icke
ACHTUNG AUFGEHORCHT: Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat uns etwas mitgeteilt.
Flüchtlinge nicht krimineller als Deutsche
https://jungefreiheit.de/politik/deutsc ... s-deutsche

Die Gründerin des iranischen Vereins Stealthy Freedom spricht in der aktuellen Emma über Claudias Kopftuch im Iran. Zwangsverschleierung ist für Frau Roth wohl keine Menschenrechtsverletzung und Frauenrechte gelten wohl nur teilweise für deutsche Frauen. Vergewaltigungen und Morde sind nicht mal eine Schweigeminute wert, aber im Gegensatz zu Vergewaltigungen, Morden und Zwangsverschleierungen sind nichtgegenderte Worte ein Zeichen des Patriarchs. Der letzte Satz sollte vergoldet werden.

"Es bricht mir immer wieder das Herz, wenn ich Politikerinnen wie Claudia Roth mit Kopftuch im Iran sehe. Ich habe ihr damals geschrieben. Aber sie hat nicht verstanden, dass sie das Regime nur noch weiter ermächtigt hat, auf uns iranische Frauen Druck auszuüben. Sie hat mir geantwortet, dass sie ­lieber verschleiert in den Iran reist und das Thema meidet, anstatt gar nicht in den Iran zu reisen, weil sie nur so über so wichtige Themen wie Menschenrechte sprechen könne. Aber ist die Zwangsverschleierung der Iranerinnen etwa kein Menschenrechtsthema? Und glaubt sie wirklich, dass eine ­Regierung, die ihr nicht einmal erlaubt, ­ihren eigenen Dresscode zu bestimmen, mit ihr über Menschenrechte verhandelt? Solche Politikerinnen sind Heuchlerinnen."

https://www.emma.de/artikel/sie-war-die-erste-335645

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Mo 11. Jun 2018, 14:19
von AlexRE
Mit dieser Logik umwirbt die CSU derzeit potentielle AfD - Wähler:

Sie hat mir geantwortet, dass sie ­lieber verschleiert in den Iran reist und das Thema meidet, anstatt gar nicht in den Iran zu reisen,


Ein bisschen Gauland und Höcke light, und man findet wieder etwas mehr Gehör bei den abwandernden Stammwählern. Die Grünen verdammen so eine Umarmungstaktik natürlich in Grund und Boden, wenn die CSU das versucht. Sowas ist nur in Ordnung, wenn sie selbst sich auf die gleiche Weise bei den Religionsfaschisten in Teheran einschleimen.

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Sa 16. Jun 2018, 16:04
von icke
Berlins Grüne statten alle Gefängnisinsassen mit Laptops aus. Wer Straftaten wie räuberische Erpressung, Menschenhandel, Körperverletzung und Mord begeht, wird mit Freiheitsentzug bestraft, aber mit einem Laptop belohnt. Sie bekommen also mehr als die Opfer, die sich eventuell mit Behörden rumschlagen müssen. Die Knackis können sich dann informieren wie man Bomben bastelt, biologische Kampfstoffe herstellt und neue Kontakte knüpft. Vielleicht noch ne Partnerbörse für Scheinehen um schneller rauszukommen wegen guter Sozialprognose.
https://www.tag24.de/nachrichten/berlin ... ekt-638236

Stroebele sagte in einem Interview, er kenne die tatsächlichen Mörder innerhalb der RAF und weiß von einigen RAF-Terroristen, die wegen Morden im Knast saßen, die sie nicht begangen. Zur RAF bleibt nur zu sagen, sie kooperierten im Libanon mit palästinensischen Landraeubern. Sie hätten sich nicht beschweren dürfen, wenn sie im Libanon Baaders Schicksal erlitten hätten.
https://www.welt.de/geschichte/plus1759 ... ebele.html

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 15:44
von maxikatze
Bild

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/g ... n-100.html

Auf zwei Prozent der Landesfläche sollen Windräder gebaut werden, vor allem auch in geschützten Waldgebieten.

Re: Grüne

BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 23:17
von Livia
maxikatze hat geschrieben:Bild

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/g ... n-100.html

Auf zwei Prozent der Landesfläche sollen Windräder gebaut werden, vor allem auch in geschützten Waldgebieten.


Es sind immer noch die Gleichen die die Welt verändern und ruinieren wollen, nur früher nannte man sie Kommunisten, heute nennt man sie Grüne. :evil: