Grüne

Hier können sich Mitwirkende von politischen Parteien äußern, die an dem Aktionsbündnis Verfassungsreferendum teilnehmen wollen.

Re: Grüne

Beitragvon maxikatze » Fr 19. Okt 2018, 14:53

Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15612
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Grüne

Beitragvon Staber » Fr 19. Okt 2018, 23:11

Eine treffende Analyse, die das bestätigt was Franz Joseph Strauß bereits 1986 über die Roten und die Grünen in treffender Weise gesagt hat:

https://www.youtube.com/watch?v=MhMk8NzwI5g

Hätte die CSU mit den Grünen ein Regierungsbündnis gebildet wäre das alte Bayern wie wir es kennen, das vernünftige, kluge und trotzdem lebensfrohe Bayern, ein Bayern das man eigentlich nur als Paradies bezeichnen kann, das leistungsfähigste und mit Abstand am Besten funktionierende Bundesland zerstört gewesen. Das war das Ziel Merkels, die Grünen ihr Werkzeug.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8988
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Grüne

Beitragvon maxikatze » Sa 20. Okt 2018, 07:22

Staber hat geschrieben:Eine treffende Analyse, die das bestätigt was Franz Joseph Strauß bereits 1986 über die Roten und die Grünen in treffender Weise gesagt hat:

https://www.youtube.com/watch?v=MhMk8NzwI5g

Hätte die CSU mit den Grünen ein Regierungsbündnis gebildet wäre das alte Bayern wie wir es kennen, das vernünftige, kluge und trotzdem lebensfrohe Bayern, ein Bayern das man eigentlich nur als Paradies bezeichnen kann, das leistungsfähigste und mit Abstand am Besten funktionierende Bundesland zerstört gewesen. Das war das Ziel Merkels, die Grünen ihr Werkzeug.


Link


Moin Staber, danke. :)
Das Video habe ich soeben auf Facebook gepostet.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15612
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Grüne

Beitragvon AlexRE » Mo 22. Okt 2018, 21:45

Da muss ich mich allerdings anschließen, auch wenn ich Formalbeleidigungen im politischen Raum grundsätzlich für kontraproduktiv halte ...

Michael Lüders über Katrin Göring-Eckardt: "Mädel, Du hast ein Rad ab!"

Link
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21825
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Grüne

Beitragvon maxikatze » Mo 22. Okt 2018, 23:19

Alex schrieb:

Link


So hatte sich Egon Bahr auch ausgedrückt:

10001408_658530960861268_1296281212_n.jpg


Und Henryk Broder nahm auch kein Blatt vor dem Mund:

Bild
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15612
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Grüne

Beitragvon Staber » Di 23. Okt 2018, 11:43

maxikatze hat geschrieben:Alex schrieb:

Link


So hatte sich Egon Bahr auch ausgedrückt:

10001408_658530960861268_1296281212_n.jpg


Und Henryk Broder nahm auch kein Blatt vor dem Mund:

Bild




Moin Maxi!

Henryk Broder ist mal wieder auf dem Humortrip. Er ist einfach journalistisch nicht zu überbieten.

Veröffentlicht am 14.10.2018 in der "PS WELT" Von Henryk M. Broder.

Thema Diesel-Fahrverbote

Zitat Broder : " Am besten alles verbieten"!
Das ganze Leben ist eine einzige Abfolge von Gefahrensituationen. Wie lassen sich diese Gefahren eindämmen? Ganz einfach: Man verbietet alles: Dieselmotoren, Sport, Fensterputzen – und Sex! :lol: :lol:
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8988
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Grüne

Beitragvon icke » Di 23. Okt 2018, 15:06

In den letzten Jahren wurden häufig genehmigte Demos durch Sitzblockaden gestört und mussten beendet werden, da die Gegendemonstranten aggressiver auftraten und es nicht zu Übergriffen kommen sollte. Der Bundestag soll nun die Immunität der Kreuzberger Grünenabgeordneten Canan Bayram aufheben, die den Frauenmarsch von Leyla Bilge mit einer Sitzblockade behinderte und stolz Fotos davon online stellte. Als Anwältin kann sie sich aber nicht mit Unwissenheit herausreden und sollte wissen, dass diese Vergehen dreijährige Haftstrafen nach sich ziehen kann. Wenn sie nicht gerade genehmigte Demos behindert, pöbelt sie schon mal gegen ihren grünen Parteikollegen Palmer (Tübingens Bürgermeister).
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... auenmarsch

Die Grünen dagegen verkörpern eher ein Lebensgefühl. Der satt gewordene einstige (Möchtegern-)Revoluzzer sieht seinen Lebensweg im Werdegang der Partei gespiegelt. Seine Stimme für die einstige Protestpartei ist auch eine Gewissensberuhigung – ein Ablass für den eigenen Lebensstil. Wobei die Grünen nicht mehr um jeden Preis eine bessere Welt, sondern die Welt, wie sie ist, mitgestalten wollen, Kriege inklusive.
http://m.faz.net/aktuell/politik/wahl-i ... 45317.html?

Seit Jahren fragt sich die tief betroffene Menschheit, warum Boko Haram in Nigeria und Al Shabaab in Somalia ständig so schauerliche Morde begehen. Die Grünen klären auf: weil den gemäßigten Rebellen dort zu warm geworden ist. Woran wiederum wir mit unseren Dieselstinkern schuld sind, weshalb wir alle rebellierenden jungen afrikanischen Herren in Deutschland aufnehmen müssen. So einfach ist das.
Bild
Benutzeravatar
icke
 
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 17:43

Re: Grüne

Beitragvon AlexRE » Di 23. Okt 2018, 16:49

weshalb wir alle rebellierenden jungen afrikanischen Herren in Deutschland aufnehmen müssen.


Natürlich jetzt hauptsächlich in Bayern, weil dort mit den letzten Landtagswahlen das stärkste Votum für grüne Politik abgegeben wurde. Das ist ja auch nicht so weit von Afrika entfernt wie die meisten anderen Regionen Deutschlands.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21825
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Grüne

Beitragvon AlexRE » Sa 27. Okt 2018, 14:28

Kurz vor der Wahl in Hessen ist sich nicht einmal der oberste politische Repräsentant der Gemeinde der deutschen Bahnhofsklatscher zu schade, aus Merkels Verantwortungslosigkeit im Herbst 2015 und danach parteipolitisches Kapital zu schlagen:

Die Grünen

Robert Habeck kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik

(...)

Bereits vor 2015 sei der Krieg in Syrien eskaliert und die Situation in den Flüchtlingslagern immer dramatischer geworden, sagte der Grünen-Vorsitzende. Doch die Bundesregierung habe Warnungen ignoriert und "das Land nicht vorbereitet". "Sie hat versäumt, die Behörden personell, finanziell und strukturell so zu stärken, dass sie geordnete Verfahren für eine humanitäre Aufnahme durchführen können."

Merkel hätte sich außerdem in der Europäischen Union für eine Alternative zum Dublin-Verfahren einsetzen müssen, weil "das System offenkundig weder fair war noch funktionierte", so Habeck. "Dieses Auf-Sicht-Fahren ist das Problem."

(...)

Es sei zwar menschlich wie geopolitisch richtig gewesen, die etwa 30.000 Flüchtlinge, die sich im Budapester Bahnhof befanden, aufzunehmen. "Die Bundesregierung hat vergessen oder versäumt zu sagen: Es ist eben einmalig", sagte Habeck. Dieser "vergleichsweise kleine Fehler" habe große Auswirkungen gehabt.


https://www.zeit.de/politik/deutschland ... tik-kritik
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21825
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Grüne

Beitragvon Staber » Sa 27. Okt 2018, 18:24

@ Alex
parteipolitisches Kapital zu schlagen:



Bei den Grünen wundert einem gar nichts mehr.
Kurz vor der Hessen-Wahl fällt der Parteichef der Grünen über die Flüchtlingspolitik von Frau Merkel her. Die ganzen Jahre durfte daran nicht gerüttelt werden. Wer anders dachte oder denkt war ja sofort ein Nazi. Wenn bei den Bundestagsdebatten von anderen Parteien, vor allem der AfD andere Meinungen und Vorschläge dazu unterbreitet wurden, war es der „Grüne Block“, der ständig mit lautem Gekeife und Gelächter die Aufmerksamkeit auf sich lenkte und die Vorträge störte.
Mein Vorschlag Herr Habeck ,wenn sie wirklich grün sind, dann können die Migranten das ganze grüne Fallobst in Deutschland aufsammeln, sie und ihre Parteifreunde könnten die Aufsicht übernehmen.
Das wäre etwas sinnvolles, anschließend zu Saft pressen lassen, für Getränke wäre gesorgt. Ganz im Sinne von Rot / Grün, Schröder und Fischer, fördern und fordern.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8988
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

VorherigeNächste

Zurück zu Parteien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast