Wie die AfD die Politik verändert

Hier können sich Mitwirkende von politischen Parteien äußern, die an dem Aktionsbündnis Verfassungsreferendum teilnehmen wollen.

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Do 14. Jun 2018, 12:34

https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/viersen/


VIERSEN-MÖRDER KEIN TÜRKE: DAS KOMMT DAVON, WENN MAN ZU FRÜH HETZT
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12055
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon icke » Do 14. Jun 2018, 13:44

Die Mörder und Massenvergewaltiger waren wieder mal keine Deutschen. In letzten Monaten sind zu viele Kinder (aber nicht nur Kinder) von Menschen ermordet worden, die längst nicht mehr in Deutschland hätten sein dürfen. Menschen, die in unserem Rechtsstaat kein Recht hatten, hier zu sein, und trotzdem hier waren. Menschen, die diesen Staat bei ihrer Einreise belogen und betrogen haben und trotzdem hier waren. Gewalttäter, die für ihre Taten längst hätten ausgewiesen werden müssen und trotzdem hier waren. Die Mörder vom Breitscheidplatz, Mia, Maria und Susanne waren ja auch nicht nur Asyllügner, sondern deutsche Befürworter der Willkommenspolitik und die politischen Entscheidungsträger. 200 Ermordete, Millionen Täter. Wer sagte nochmal, unter den Flüchtlingen sind keine Terroristen. Dieselben Leute sollen heute zu den Hinterbliebenen von Paris und Berlin. Sie sollen ihr komplettes Vermögen und Einkommen spenden. Aber Verantwortung zu übernehmen, Fehler einzugestehen und Verbesserungen vorzunehmen, ist ja nicht modern.

Die Mädchen würden bei einer funktionierenden Asylpolitik noch leben. Alle Mörder waren polizeibekannt, gaben falsche Fluchtgründe und Personendaten an. Und sobald mal kriminelle Flüchtlinge abgeschoben werden, tauchen Gegendemonstranten auf, die sich nicht Opfer interessieren und die Kriminellen bemitleiden. Gerade Mia heute noch leben, wenn sie über die kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und Afghanistan aufgeklärt gewesen wäre. Das war sie wegen dieser oberflächlichen Willkommenskultur aber nicht. In Afghanistan gibt es keine Beziehungen von Kindern, die sich wieder trennen, neue Partner finden und wo das Umfeld alles mitbekommt und das auch noch akzeptiert.
Benutzeravatar
icke
 
Beiträge: 866
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 17:43

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon maxikatze » Do 14. Jun 2018, 16:49

Sonnenschein+8+ hat geschrieben:https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/viersen/


VIERSEN-MÖRDER KEIN TÜRKE: DAS KOMMT DAVON, WENN MAN ZU FRÜH HETZT



Sonne,nebenbei gesagt, es gibt türkischstämmige Bulgaren. ;) Womit ich aber nicht gesagt habe, dass es sich bei dem Mörder von einem aus dieser Volksgruppe handelt.
Es war aber blöderweise schon wieder ein Ausländer, der diesen Mord begangen hat.

Falsche Zeugenbeschreibungen hatten dazu geführt, dass die Polizei zunächst nach einem Mann mit nordafrikanischem Aussehen fahndete und ein 25 Jahre alter Türke unter falschen Verdacht geriet.

https://www.welt.de/vermischtes/article ... rennt.html

Laut Polizei war der Beschuldigte arbeitslos und ging auch nicht mehr zur Schule. Er ist in Bulgarien geboren und lebte seit zehn Jahren in Deutschland.

https://www.n-tv.de/panorama/Ex-Freund- ... 80177.html
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13417
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Do 14. Jun 2018, 18:13

Es war aber blöderweise schon wieder ein Ausländer, der diesen Mord begangen hat.


soll ich jetzt weinen oder lachen?

dafür gibt es leider zu viel Deutsche die sehr gerne Kindermisshandel. beides ist schrecklich finde ich
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12055
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon maxikatze » Fr 15. Jun 2018, 07:41

Sonnenschein+8+ hat geschrieben:
Es war aber blöderweise schon wieder ein Ausländer, der diesen Mord begangen hat.


soll ich jetzt weinen oder lachen?

dafür gibt es leider zu viel Deutsche die sehr gerne Kindermisshandel. beides ist schrecklich finde ich

Ich wüsste nicht, was es da zu lachen gibt. Willst du die Mordtaten damit relativieren, wenn du sagst, dass zu viele Deutsche ihre Kinder misshandeln?
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13417
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Fr 15. Jun 2018, 08:37

maxikatze hat geschrieben:Ich wüsste nicht, was es da zu lachen gibt. Willst du die Mordtaten damit relativieren, wenn du sagst, dass zu viele Deutsche ihre Kinder misshandeln?


nein, ich will damit nur sagen das überall verbrecher gibt und die sehr hart bestraft werden müssen. den rest spar ich mir..
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12055
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon maxikatze » Fr 15. Jun 2018, 09:01

Sonnenschein+8+ hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Ich wüsste nicht, was es da zu lachen gibt. Willst du die Mordtaten damit relativieren, wenn du sagst, dass zu viele Deutsche ihre Kinder misshandeln?


nein, ich will damit nur sagen das überall verbrecher gibt und die sehr hart bestraft werden müssen. den rest spar ich mir..



Du siehst also keinen kulturellen Unterschied im Umgang mit Frauen?
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13417
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Fr 15. Jun 2018, 09:18

maxikatze hat geschrieben:

Du siehst also keinen kulturellen Unterschied im Umgang mit Frauen?


ne, weil ich Gewalt auf beiden seiten persönlich kennen gelernt habe und keins war besser
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12055
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon AlexRE » Fr 15. Jun 2018, 21:57

Frau Weidel hält die Pendlerpauschale für überflüssig:

(...)

In der 30-minütigen Sendung WDR-Sendung erklärte Weidel außerdem, dass sie die Pendlerpauschale für unnötig hält. Wörtlich sagte sie: „Das ist die Entscheidung eines jeden Arbeitnehmers dahin zu ziehen, wo er eben hinziehen möchte, ob er jetzt nun Autofahren muss oder auch eben nicht, das liegt im Bereich der Entscheidung.“ Auf die Nachfrage „Also keine Pendlerpauschale?“ sagte sie: „Ganz ehrlich, ich sehe nicht, wo das nötig wäre.“


https://presse.wdr.de/plounge/wdr/progr ... eidel.html


In zentralen Lagen steigen die Mieten bei stagnierenden Löhnen, weshalb notgedrungen immer mehr Arbeitnehmer die Autobahnen verstopfen MÜSSEN (derzeit steigen sowohl die Anzahl der Pendler als auch die durchschnittliche Entfernung zum Arbeitsplatz).

Das bezeichnet Frau Weidel als "Privatangelegenheit" der Betroffenen?

Für eine Politikerin, die sich in Sachen Flüchtlingschaos als Überwinderin aller Staatslügen empfiehlt, dreht sie ganz schön einfrig an der großen neoliberalen Lügenmühle.

Aber wer weiß - vielleicht steckt dahinter ein ganz schlauer Plan, durch Verkehrschaos, überteuerte Mieten und Spottlöhne Deutschland möglichst unattraktiv für Zuwanderer zu machen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20355
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Wie die AfD die Politik verändert

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Fr 15. Jun 2018, 23:11

Aber wer weiß - vielleicht steckt dahinter ein ganz schlauer Plan, durch Verkehrschaos, überteuerte Mieten und Spottlöhne Deutschland möglichst unattraktiv für Zuwanderer zu machen.


ne, das täte die sofort raushauen um ihre Fans bei Laune zu halten. aber auf solche Idee wird sie kommen bestimmt.
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12055
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

VorherigeNächste

Zurück zu Parteien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste