Augen zu, CDU

Hier können sich Mitwirkende von politischen Parteien äußern, die an dem Aktionsbündnis Verfassungsreferendum teilnehmen wollen.

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon Staber » Do 27. Sep 2018, 14:51

"Ich kann nicht erkennen"....... war eine der Lieblingsfloskeln des nun abgewählten Herrn Kauder.
In ewiger Treue hat er all die unsinnigen Entscheidungen dieser Kanzlerin verteidigt und mit harter Hand die Fraktion -nicht immer nach demokratischen Grundregeln geführt. Hoffentlich wird dies in die Analen, die diese"Amtszeit dieser Kanzlerin" beschreiben werden eingehen. Unsere Kinder und Enkelkinder werden wohl dereinst nicht mit "Wohlgefallen" auf die Ära einer ostdeutschen Pfarrerstochter zurückblicken.Die Abwahl Kauders gegen ihren erklärten Wunsch und Willen hat einen Hauptgrund glaube ich. Nicht nur in den konservativen Medien und in der bürgerlichen Mitte , sondern eben auch in der Unionsfraktion gibt es diese Strömung, die seit Jahren einen 'Linksruck' unter Merkel mehr oder weniger lautstark beklagt und anprangert. Das wird dazu führen, dass die Union sich Step by Step auf die AfD zubewegen wird. Wenn die AfD sich gleichzeitig auf die Unionsparteien zubewegt und von ihren Nazischreiern sichtbar und glaubhaft trennt, wird Deutschland demnächst wieder nationalkonservativ und wirtschaftsliberal regiert.
Übrigens,an Merkels Abschied glaube ich erst,wenn die abendliche Tagesschau mit dem Wiener Song: "Sag´beim Abschied leise Servus!" eröffnet!! :lol: :lol:
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8648
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon icke » Di 23. Okt 2018, 15:46

Die Gehälter für Minister und Staatssekretäre sollen unter anderem Filz und Korruption verhindern. Sollte es finanzielle Konsequenzen geben, wenn es dennoch zum Lasten der Steuerzahler dazu kommt? Die weibliche Version von Pofalla - Ursula von der Leyen - verbietet ihren Soldaten den Kontakt zu Bundestagsabgeordneten. Vor einigen Wochen beklagte sich der Bundesrechnungshof über Aufträge ohne Ausschreibungen für Beratungsunterehmen.

Als von der Leyen Verteidigungsministerin wurde, holte sie Karin Suder von McKinsey für die Internetneugestaltung ins Team. Einer ihrer Söhne ist laut seinem Linked-Profil aber Teilhaber bei McKinsey in der Internetsparte und partizipiert damit am Unternehmenserfolg.

Medienbericht: Verdacht auf Vetternwirtschaft im Verteidigungsministerium
Nach Recherchen des Blatts pflegt der verantwortliche Accenture-Manager nicht nur engste Verbindungen zu von der Leyens ehemaliger Rüstungsstaatssekretärin Katrin Suder. Eines seiner Kinder sei auch Patenkind des früheren Abteilungsleiters Planung im Ministerium. Wie mit dem Vorgang betraute Personen gegenüber „Bild am Sonntag“ bestätigen, setzten sich Suder und der Abteilungsleiter für Aufträge an Accenture ein.
Die Beschäftigung von Unternehmensberatern im Verteidigungsministeriums beschäftigt die Justiz seit vergangenem Donnerstag. Die Berliner Staatsanwaltschaft prüft nach einer Strafanzeige, ob es einen Anfangsverdacht der Scheinselbstständigkeit gebe, berichtete „Spiegel Online”. Die Ermittlungen seien durch eine Anzeige gegen die Ministerin Ursula von der Leyen vom 30. September ausgelöst worden, die offenkundig von einem Insider aus dem Umfeld des Ministeriums stamme…


https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 87349.html
Benutzeravatar
icke
 
Beiträge: 930
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 17:43

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon AlexRE » Di 23. Okt 2018, 16:52

Scheint so, dass Merkel bald die nächste potentielle Konkurrentin los wird.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20679
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon AlexRE » Do 1. Nov 2018, 08:35

Der Favorit der CDU - Anhänger für die Merkel - Nachfolge ist Aufsichtsratsvorsitzender von BlackRock Deutschland:

(...)

In den Forbes Global 2000 der weltweit größten Unternehmen belegt BlackRock Platz 185 (Stand: Geschäftsjahr 2017). Das Unternehmen kam Mitte 2018 auf einen Börsenwert von ca. 87 Mrd. USD.[4]

Aufsichtsrats­vorsitzender der im Opernturm in Frankfurt am Main sowie München ansässigen BlackRock Deutschland ist der CDU-Politiker Friedrich Merz.

(...)


https://de.wikipedia.org/wiki/BlackRock

Bild

Wie ich bereits auf einem anderen thread geschrieben habe: Merz wird die zur AfD abgewanderten ehemaligen CDU - Wähler nicht zurückgewinnen können, die SPD kann aber voraussichtlich nicht mit einer Merz - geführten Union koalieren, weil sie sonst endgültig den politischen Selbstmord riskieren würde. Mit Merz wird also alles noch viel komplizierter ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20679
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon icke » Di 6. Nov 2018, 10:54

Auch bei der Bundeswehrtochter BWI gab es illegale Beraterverträge zu Gunsten von MCKinsey. Also den früheren Arbeitgeber von Katrin Suder und heutigen von der Leyens Sohn.
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 36593.html

Der Bruder von Ministerpräsident Günther ist blitzartig zum Abteilungsleiter im Landtag in Kiel aufgestiegen. Nach SPIEGEL-Informationen verbesserte der CDU-Mann dadurch seine Bezüge. Der Deutsche Beamtenbund dringt auf eine Überprüfung der Beförderung des Bruders von Ministerpräsident Daniel Günther. Der Landtagspräsidenten Klaus Schlie (CDU) stellte Strafanzeige gegen Unbekannt eingegangen, da Internas (die Beförderung) öffentlich wurden.
http://www.shz.de/21529652
Benutzeravatar
icke
 
Beiträge: 930
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 17:43

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon maxikatze » Di 6. Nov 2018, 13:48

Link


Sylvia Pantel ist direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Düsseldorf-Süd.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13969
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon AlexRE » Di 6. Nov 2018, 20:53

maxikatze hat geschrieben: Link


Sylvia Pantel ist direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Düsseldorf-Süd.


Das Bild wäre schon fast lächerlich, wenn es nicht so traurig wäre. Parteipolitische Abweichler (!) müssen das kleine Einmaleins der Demokratie herunterbeten ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20679
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Augen zu, CDU

Beitragvon maxikatze » Do 8. Nov 2018, 12:18

Sind Ungereimtheiten dem Aufsichtsratsvorsitzenden nicht vorher aufgefallen? Oder fehlt ihm angesichts seiner zahlreichen Pöstchen der Überblick?

"Alles auf den Tisch legen
"Merz will bei Blackrock-Ermittlungen helfen


https://www.n-tv.de/wirtschaft/Merz-wil ... 08715.html
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13969
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Vorherige

Zurück zu Parteien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron