Seite 193 von 210

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2022, 17:16
von AlexRE
Der Tankrabatt war mal wieder ein Schuss in den Ofen und gegen Kartelle ist die deutsche Rechtsordnung anscheinend völlig wehrlos:

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wi ... 85092.html

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2022, 21:21
von Staber
Dass das Thema "Tankrabatt" bestenfalls ein Schuß in den Ofen wird, wurde seitens des ein oder anderen Abgeordneten im Bundestag bereits lange vor dessen offizieller Einführung zur Sprache gebracht. Nur hören wollte es da niemend, jetzt wird wieder das große Jammern angestimmt... :roll:

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Do 14. Jul 2022, 19:15
von Uel
Dass das Thema "Tankrabatt" bestenfalls ein Schuß in den Ofen wird, wurde seitens des ein oder anderen Abgeordneten im Bundestag bereits lange vor dessen offizieller Einführung zur Sprache gebracht. Nur hören wollte es da niemend, jetzt wird wieder das große Jammern angestimmt... :roll:


Es hieß von den Abwieglern, der Markt müsse sich erst auf die neue Situation "einpendeln", ... hat sich bis jetzt noch nicht auf das Weitergeben der Reduktion "eingependelt!"

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Mo 25. Jul 2022, 17:52
von Uel
Heute auf meinen Rechner gespült:

... der Werbe-Hinweis auf ein neues Fachbuch zum nachhaltigen Bauen: so erträumen Erbsenzähler sich die Zukunft, inclusive eines behindertengerechten Utopias in öffentlichen Gebäuden, in einer Zeit, wo Digitalisierung einen Großteil der Besuche solcher Gebäude überflüssig machen wird. Behindertengerecht heißt in der Regel Mehraufwand und Mehrkosten, also das Gegenteil von Ressourcen schonen und damit auch das Gegenteil von klimagerecht. Natürlich meine ich mit meinen Vorbehalten nicht behindertengerechte Versammlungsstätte. Mein vorschnelles Urteil habe ich anhand des äußerst umfangreichen Inhaltsverzeichnisses gefällt:

https://www.architekturbuch.de/out/media/docs/490482-nachhalt-bauen-ihv.pdf

Wusste garnicht, was alles "intergral" sein kann, - normativ nachhaltig sowie Makro- Meso- Mikro-Umweltverträglichkeit sind weitere Lieblingsvokabeln, die ständig auftauchen.

Der Brüller einer Überschrift: Integrale Kompetenzen von integralen Projektbeteiligten :lol:

Ein Volk, was Erbsenzähler in relevante Bereiche vordringen lässt, braucht keine Feinde mehr.


Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Mo 25. Jul 2022, 18:32
von AlexRE
Eine vergreisende Bevölkerung braucht allerdings auch mehr behindertengerechte Gebäude als eine mit ausgeglichener Altersstruktur.

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Mi 3. Aug 2022, 12:43
von Uel


Wenn die riesige alternde Bevölkerung in Japan schon über Pflege- und Entertain-Roboter nachdenkt, dann wird spätestens die gigantisch anwachsende alte Bevölkerung in China Hilfsmittel für Alte erfinden, von dennen wir nur träumen, wenn wir den Markt selbst nicht sehen wollen und so verbohrt sind, bauliche Probleme meinen nur mit baulichen Mitteln lösen zu dürfen und übertriebenes Rechtsverständnis Umzüge als unzumutbar erklären, sodass möglichst ALLE Wohnungen behindertengerecht sein müssen. Sogar Studentenwohnheime, es könnten ja behinderte Studenten unbedingt in die Oberste Etage wollen.

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Mi 3. Aug 2022, 14:12
von Uel
Heute, den 03.08.22 hörte ich Nachrichten über 2 Spitzen-Politikerin, die Meisterinnen im Bereich Emotionalisierung sind aber in Sachen Diplomatie Analphabetistinnen zu sein scheinen.

1. Pelosi, die sich den politischen Vulkan Taiwan ausgesucht hat. In dieser Politlage (Russland-Ukraine Krise, in der vieles weltpolitisch darauf ankommt, welcher Seite sich China zuneigt) eine 1971 vergeigte Sache** ** aufzuwärmen und als heiße Kartoffel Peking vor die Haustür zu legen zeugt vielleicht von Gut-Sein-Wollen aber diplomatisch besonders dämlich ankommen. Zumindest wollte sie es als ganz normalen Politikerin-Besuch bewertet wissen.
2. Unsere Frau Baerbock scheint den Wettbewerb um politische Dummheit unbedingt gewinnen zu wollen: China und die USA sowie auch noch die europäischen Nato-Partner verärgern zu wollen, und das gleichzeitig an einem Termin. Das macht sie, in dem sie 1. wie Pelosi auch noch die Chinesen verärgert, aber nun ganz besonders laut gerade in den USA, obwohl gerade die USA das möglichst geräuschlos als ganz normalen üblichen Besuch von US-Politikern in Taiwan bewertet haben wollten. Zum 2. spielt sie Europa als gleichwertige Weltmacht zu den USA auf, obwohl die USA Europa immer nur als Junior-Partner sehen wollten und sehen werden. 3. Bricht sie das seit der Gründung der BRD erfolgreiche Konzept des „Leisetretens“ gegenüber den Allergien europäischer Staaten gegen deutsche Bevormundung. Wieso soll Frankreich als UNO-Veto- und Atommacht nicht die Führung der angeblichen Weltmacht Europas übernehmen, sondern ausgerechnet das durch schlechte Erfahrungen bis vor kurzem pazifistische Deutschland??? 4. Erklärt sie das seit Jahrtausenden meist, zugegeben nicht immer, erfolgreiche Konzept „Wandel durch Handel“ für überholt und ungültig. Diese Frau als deutsche Chefdiplomatin hat nicht alle Tassen im Schrank und ist eine gigantische Fehlbesetzung.
Wenn Frau Baerbock in Unkenntnis der Position der UNO 1971 ** ** für Taiwan eintritt, dann muss sie auch für die Unabhängigkeit der Krim eintreten.** ** **
Wie kann eine einzige Frau allein nur so unfähig für ihren Posten sein? Für solch einen Unsinn braucht man sonst „pressure groups“ mit Hundertschaften.

Biden wird vor Wut schnauben, hat doch eine deutsche Unbedarfte bei Pelosis Drahtseilakt am Seil gerüttelt.


** ** ** Ich wiederhole mich: die Weltgemeinschaft hat kein erfolgversprechendes Prozedere für zerfallende Staaten wie in China nach dem Bürgerkrieg mit Taiwan oder Indien nach Abzug der Engländer mit der gigantischen Anzahl von Toten so wie der Sowjet-Union wiederum mit riesigen Todeszahlen im Gefolge bis zur Ukraine.


https://de.wikipedia.org/wiki/Taiwan-Konflikt

** ** https://de.wikipedia.org/wiki/Resolution_2758_der_UN-Generalversammlung

PS.: Eine Person, die immer so schnell redet wie Frau Baerbock, die hat keine Zeit mehr zum logischen Denken.

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Mi 3. Aug 2022, 18:33
von Towanda2
Was haben wir aus Afghanistan gelernt?
Nicht viel.

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Mi 3. Aug 2022, 19:51
von AlexRE
Towanda2 hat geschrieben:Was haben wir aus Afghanistan gelernt?
Nicht viel.


Was hätten wir denn lernen sollen? Dass man Terroristen Massenmorde begehen lässt und so tut, als sei nichts passiert? In westlichen Ländern ist es etwas schwierig, die Presse davon abzuhalten, über solche Ereignisse wie die Anschläge vom 11.09.2001 zu berichten.

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

BeitragVerfasst: Do 4. Aug 2022, 13:52
von Uel
Baerbock macht weiter: jetzt im Entdiplomatisieren der Außenpolitik: Sie redet die Kanadier mit DU und IHR an, das SIE der Diplomatie scheint untergegangen. Gut, die meisten Canadier werden das nicht mitbekommen, weil ihre Sprache das nicht hergibt, die Franko-Kanadier allerdings schon, wenn exakt übersetzt wird. Deutsch-Kanadier aus meiner Bekanntschaft sollte ich mal fragen, wie sie das sehen. Bei sehr formalistischen Sprachen der Welt sollte man als Diplomat schon vorsichtig bleiben. Hoffen wir auf die Übersetzer, dass sie den mangelnden Takt der Führungspersonen wegbügeln.