Aktuelles:_Thema_des Tages

aktueller Nachrichtenticker, Neuigkeiten aus aller Welt, der Hammer der Woche... Das aktuelle Diskussionsforum für alle.

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon maxikatze » Mo 8. Feb 2021, 15:22

Uel hat geschrieben:Ja, Kommentare sind oftmals feigeschaltet, ... und Deine Meinung?

PS: mein Beitrag musste korrigiert werden, also nicht das Zitat zitieren.


Mir kommt es so vor, als ob zu wenig unternommen wird, die Werte der Aufklärung zu verteidigen. Weil wir glauben, dass mittelalterliche Denke keinen Einzug mehr in den Köpfen halten kann und wir die erkämpfte Aufklärung deshalb für völlig selbstverständlich halten und uns nicht passieren kann, dass rückwärtsgewandte Ansichten und Gesetze tatsächlich nochmal eine Rolle spielen könnten oder wir uns mit diesen wieder befassen müssen.
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23405
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Uel » Mo 8. Feb 2021, 16:13


... auf den Punkt gebracht, kann ich so unterschreiben.
Liebe Grüße
von Uel

Generalfeldmarschall Helmuth von Moltke: --- Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt --- (gefunden bei Vince Ebert) Mein Zusatz: ... der Feind kann auch Realität heißen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 4058
Registriert: Do 18. Dez 2008, 21:50
Wohnort: NRW

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon maxikatze » Do 18. Feb 2021, 14:28

Zwei Festnahmen und wieder mehrere Durchsuchungsbeschlüsse gegen die mutmaßlichen Täter des Juwelendiebstahls in Dresden. Im Visier der Polizei standen Tschetschenen und eine arabische Clan-Familie.
Die Einsätze richteten sich unter anderem gegen Verdächtige aus einem bekannten arabischstämmigen Clan und "russische Staatsangehörige tschetschenischer Herkunft"

https://www.mdr.de/nachrichten/panorama ... t-100.html

Mit Video:
https://www.mdr.de/nachrichten/panorama ... 93056.html
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23405
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Uel » Sa 8. Mai 2021, 16:34

Schiffe waren einst Symbole eines weltumspannenden Handels. Heutzutage sind sie Monumente einer überreizten Globalisierung: Ein riesiges Containerschiff, das von einer taiwanischen Reederei betrieben wird, einem japanischen Schifffahrtsunternehmen gehört und unter der Flagge Panamas fährt, blieb mit seiner indischen Besatzung auf der Fahrt von China nach Europa in einem ägyptischen Kanal stecken – zum Leidwesen einer britischen Versicherung.


Aus dem NZZ-Kommentar (Gerald Hosp 07.05.2021) zum steigenden Unbehagen an weltweiten Wirtschaftsverflechtungen der Wirtschaftsunternehmen. Symbolischer kann man es nicht auf den Punkt bringen.

Und unsere sich in Naivität täglich übertrumpfenden Klima-Aktivisten schließen davor die Augen und liebäugeln lieber für unsere Altbausubstanz mit KfW-40 Standards. Die Welt wird zunehmend zu einem sehr merkwürdigen Ort.
Liebe Grüße
von Uel

Generalfeldmarschall Helmuth von Moltke: --- Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt --- (gefunden bei Vince Ebert) Mein Zusatz: ... der Feind kann auch Realität heißen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 4058
Registriert: Do 18. Dez 2008, 21:50
Wohnort: NRW

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Uel » Mi 19. Mai 2021, 15:37

VORSICHT: POLEMIK!

Habt Ihr ihn gestern alle schön gefeiert, den besonderen Tag, an dem uns auf den öffentlichen Sendern überall Beiträge über besondere Lebensentwürfe nahegebracht wurden. Wenn man sie schon nicht nachmachen will, so muss ihnen aber viel mehr Raum im Politischen und Kulturellen eingeräumt werden, die Fördertöpfe gehören reichlichst gefüllt. Das war einhellige Meinung Sender rauf und runter. Das sollte zumindest zukünftig als ausgemacht gelten. Das Land muss viel bunter werden, auch wenn es manchem schon jetzt "zu bunt wird". Was die Quotenforderer nicht bedenken: was ist, wenn ich zu mehreren Minderheiten gehöre, werde ich da mehrfach repräsentiert? Oder geht das mit reservierten Quoten auch schon los, wenn relative Mehrheiten wie Arbeiter, Paketboten, Pflegepersonal und Verkäuferinen noch hoffnungslos unterrepräsentiert sind in Kultur und politischen Gremien? Ich frag ja nur mal so.

Ich hoffe es wurde erahnt, ich polemisiere gegen den Tag für die Diktatur von Minderheiten, englisch Diversity Day, gestern überschwänglich gefeiert. Ich dachte bisher, jeder stünde als Mensch inzwischen unter dem Schutz der Gesetze, auch als Minderheit von was auch immer zumindest in unsern Breiten. Aber das scheint inzwischen nicht mehr zu reichen, wenn man nicht als besondere Minderheit im Gesetzestext ausdrücklich angesprochen wurde, auch wenn es juristisch nicht mehr bringt. Hauptsache die persönlche Marotte wurde gebauchpinselt

Unsere Gesellschaft scheint nicht einen Magel an Buntheit sondern inzwischen an farblich sinvoller Gestaltung zu haben. Denn auf die Buntheit von Juden jagenden Islamisten, Polizisten bewerfende Randalierer und Häuser und Züge Besprayende hab ich keine Lust, da wird es mir wie gesagt zu bunt. Ich denke wir haben so langsam einen Turmbau-zu-Babel-Effekt, durch individuelle Verwirrung und mangelndem Anstand verstehen sich die Menschen immer weniger, man schaue sich nur das Gekeife der sich besser dünkenden Diskutanten auf Internet-Foren an.
Liebe Grüße
von Uel

Generalfeldmarschall Helmuth von Moltke: --- Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt --- (gefunden bei Vince Ebert) Mein Zusatz: ... der Feind kann auch Realität heißen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 4058
Registriert: Do 18. Dez 2008, 21:50
Wohnort: NRW

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Mi 19. Mai 2021, 17:36

Uel hat geschrieben:Oder geht das mit reservierten Quoten auch schon los, wenn relative Mehrheiten wie Arbeiter, Paketboten, Pflegepersonal und Verkäuferinen noch hoffnungslos unterrepräsentiert sind in Kultur und politischen Gremien? Ich frag ja nur mal so.


Deutlich unterbezahlte Berufsgruppen sind die in unserem System am schärfsten diskriminierte (allerdings wachsende) Minderheit. Im Vergleich zu denen werden selbst Sozialleistungsempfänger noch anständig behandelt. Ich glaube nicht, dass das ständige Bohai um tatsächlich und angeblich benachteiligte Minderheiten rein zufällig besonders leise ist, wo es um die zum Vorteil aller anderen Grupen am schäbigsten ausgebeutete Gruppe geht. Über die schweigen sich die Medien allein schon deshalb aus, weil sie Zeitungsausträger und prekär beschäftigtes Personal in TV - Produktionsfimen nicht anständig bezahlen wollen. An den Haaren herbeigezogene angebliche Diskrimierungsprobleme konstruierter bzw. künstlich zusammenfabulierter angeblicher Minderheiten sind da wunderbar geeignet, die tatsächlichen Sauereien einzunebeln.

Für mich ergibt jede Halbwahrheit bei diesem Thema schon einen ganzen Relotius.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27389
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Staber » Mi 19. Mai 2021, 19:04

Zu Guttenberg stinksauer: "Giffeys Plagiatsaffäre ist komplett von mir abgekupfert!"

https://www.der-postillon.com/2021/05/g ... iffey.html

Moin!
Ist das Doktortitelvortäuschen jetzt die Bildungsbürgervariante vom Orgasmusvortäuschen? In spätestens zwei Wochen wird schlicht rauskommen, dass Giffey bei der Doktorarbeit neben von Guttenberg gesessen hat.
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 11982
Registriert: Do 21. Apr 2011, 12:43
Wohnort: Bremen

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon maxikatze » Do 20. Mai 2021, 08:05

Über Jahrzehnte wurde das große Problem von allen Parteien unter den Teppich gekehrt. Und dann herrscht große Verwunderung darüber, wenn die Bürger AfD wählen - die als einzige Partei einen klaren Standpunkt dazu hat und immer gehabt hat.
Sonntagsreden der Berufspolitiker helfen nicht weiter; sondern es muss klare Kosequenzen geben. Notfalls eine Gesetzesänderung, dass in den Fällen, wo es möglich ist, die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen und abgeschoben wird.
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... _g4WcZQLW8
Der Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD):
„300 bis 400 junge Männer, arabischstämmig, nicht politisch organisiert, eher erlebnisorientiert.“ :evil:
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23405
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Uel » Fr 21. Mai 2021, 10:47

Den heutigen Spruch des Tages fand ich in der NZZ (20.05.2021, 05.30 Uhr ) im Interview, das Rolf Dobelli mit Henry Kissinger führte:
Ich witzelte einmal, dass die Kämpfe in der akademischen Welt darum so giftig seien, weil so wenig auf dem Spiel stehe.
Das trifft manchmal auch auf die Diplomatie zu, gleichgültig, wie geringfügig ein Anliegen ist. Denn die Reputation von Unterhändlern ist mitunter davon abhängig, ob sie erreichen, was sie zu erreichen versprachen. In solchen Fällen nimmt die Intensität zu, selbst wenn die Bedeutung des Ziels bescheiden bleibt.


Quelle: https://www.nzz.ch/feuilleton/henry-kissinger-ueber-die-usa-china-und-die-zukunft-der-welt-ld.1625753?mktcid=nled&mktcval=123_2021-05-20&kid=nl123_2021-5-20&ga=1&trco=

PS.: Rolf Dobellli ist der, der Kunst des klaren Denkens und Kunst des klugen Handelns schrieb und sich in der Gruppe «World.Minds» engagiert.
Liebe Grüße
von Uel

Generalfeldmarschall Helmuth von Moltke: --- Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt --- (gefunden bei Vince Ebert) Mein Zusatz: ... der Feind kann auch Realität heißen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 4058
Registriert: Do 18. Dez 2008, 21:50
Wohnort: NRW

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Staber » Do 27. Mai 2021, 18:06

Wie kindgerecht ist die Pandemiepolitik?

https://www.sueddeutsche.de/politik/wie ... -1.5305862

Thema Impfgipfel
Politiker drängen massiv auf Immunisierung Minderjähriger. Expertenurteil wird übergangen, Kritiker attackiert. Was läuft da schief?
Am 7. Juni soll's losgehen
https://www.tagesschau.de/eilmeldung/ei ... -5625.html

Was aber machen die, wenn nur ein Bruchteil der Eltern mitmacht? Ich kenne durchaus einige Eltern die zwar sich selbst, aber nie ihre Kinder impfen lassen würden. Es wird Zeit, dass dieses offenbar bis jetzt mit Laien besetzte Gremium endlich mit echten Fachleuten aus der Politik besetzt wird.
Dann kommt es auch nicht mehr zu so "irritierend" und "verunglückt" zu bezeichnenden Haltungen. Die Wissenschaft muss wieder Vorrang haben. <End of Sarkasmus>
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 11982
Registriert: Do 21. Apr 2011, 12:43
Wohnort: Bremen

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuell: Das Tagesthema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron