Aktuelles:_Thema_des Tages

aktueller Nachrichtenticker, Neuigkeiten aus aller Welt, der Hammer der Woche... Das aktuelle Diskussionsforum für alle.

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Staber » Do 6. Jul 2017, 15:06

Geizige Menschen sind unangenehme Zeitgenossen - aber angenehme Vorfahren!

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8385
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Fr 1. Sep 2017, 10:05

So so, der Vorstandsvorsitzende wird rausgeschmissen, sein spezieller Kurs aber beibehalten ...

RÜSTUNGSUNTERNEHMEN

Heckler & Koch trennt sich mal wieder vom Chef

Nur noch Aufträge aus demokratischen, nicht-korrupten Staaten – kann das klappen als Waffenhersteller? Heckler & Koch beteuert, der Rauswurf des Chefs habe mit seiner Strategie nichts zu tun.

(...)

Er hatte die Vorgabe gemacht, nur noch Aufträge aus sogenannten grünen Ländern anzunehmen, also stabilen, demokratischen und nicht-korrupten Staaten aus der Nato oder Nato-Einflusssphäre.
Die Neuausrichtung soll dem Konzern zufolge trotz Scheuchs Ausscheiden fortgeführt werden. Er gilt als offener Manager. Das Unternehmen war bislang sehr verschlossen.

(...)


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... 75619.html

Wer`s glaubt, kriegt 100 Gummipunkte und eine goldene Schützenschnur. :roll:
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20256
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon maxikatze » Mi 3. Jan 2018, 10:53

War es jemand vom Personal? Oder ein ehemaliger Angestellter? Ich hoffe, dass die Polizei den Täter ermittelt.
Es wurden Stecknadeln in Brötchen, Toastbrot sowie auch in Salami-Snacks gefunden.
Alles stammt aus einem einzigen Geschäft im Westen Baden-Württembergs. Daraus lässt sich schließen, dass die Artikel erst im Laden manipuliert wurden.

https://web.de/magazine/gesundheit/stec ... n-32727538
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13275
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Fr 23. Feb 2018, 19:00

Das ist zwar nachvollziehbar, wenn die vielen jungen Männer unter den Flüchtlingen einheimische Armutsrentner wegschubsen, aber so wird das nichts:

Essen: Kritik an Essener Tafel nach Aufnahmestopp

"Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten": Hilfsorganisationen kritisieren den Aufnahmestopp für Ausländer bei der Essener Tafel. Die verteidigt ihre Entscheidung.

(...)


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... eutschland

Das ist heutzutage eindeutig rechtswidrig, das AGG lässt keinerlei Diskriminierung nach Ethnie oder Nationalität zu. Jeder einzelne abgewiesene Flüchtling kann den Verein, der diese Tafel trägt, auf Schadensersatz verklagen. Irgendeiner wird das bestimmt auch machen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20256
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Staber » Fr 23. Feb 2018, 19:31

@ alex
aber so wird das nichts:


Mag sein, aber zumindest mal ein Thema ,wo sich Leute Gedanken drüber machen.Hätten wir einen "starken Staat",wären derartige Hilfen nicht erforderlich.Was ich mich frage ist: Wo bleibt eigentlich das Geld, was für die Unterbringung und Verpflegung der Flüchtlinge gedacht ist und auch ausgegeben wird? Wer bereichert sich da wo und warum sind Flüchtlinge überhaupt auf die Tafeln angewiesen?Die Aufgabe der Tafeln ist es, den Opfern von Altersarmut und Niedriglohnsektor zu helfen. Flüchtlinge sollten, so zumindest denke ich es, ausreichend anderweitig versorgt sein.Für mich habe ich folgendes als Erklärung gefunden, solange ich keine bessere bekomme: Die Flüchtlinge, die zur Tafel gehen, sind nicht unbedingt die bedürftigsten, sondern die "dreistesten".
Diesen fehlt natürlich auch der Respekt vor Frauen oder der helfenden Gesellschaft allgemein.Mein Verständnis für die Entscheidung der Essener Tafel ist gegeben.Diese private Organisation setzt ihr Hausrecht durch, zur Aufrechterhaltung der Ordnung.

Anmerkung meinerseits.
Alles Geld was die " Zu uns gekommenen" bei der Tafel an Geld sparen, wird in die Heimat geschickt.
Geizige Menschen sind unangenehme Zeitgenossen - aber angenehme Vorfahren!

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8385
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Fr 23. Feb 2018, 19:46

Die Aufgabe der Tafeln ist es, den Opfern von Altersarmut und Niedriglohnsektor zu helfen. Flüchtlinge sollten, so zumindest denke ich es, ausreichend anderweitig versorgt sein.


Alle Sozialleistungsempfänger in Deutschland sind gleich gut versorgt. Die deutschen Bedürftigen beziehen ja auch Laufende Leistungen zum Lebensunterhalt bzw. Grundsicherung, deren Berechnung über einen Warenkorb erfolgt, in dem alles enthalten ist, was die Tafeln kostenlos abgeben.

Rein rechtlich gesehen könnten Jobcenter und Sozialämter den Kunden der Tafeln sogar Geld abziehen, weil jede Art von Sicherung des Lebensunterhalts Sozialleistungen vorgeht (Subsidiaritätsprinzip). Es gab auch schon Vorstöße mancher Behörden in diese Richtung. Von Duisburg weiß ich das zufällig, weil ich eine ehemalige Stadträtin kenne. Da waren schon Jobcenter - Mitarbeiter unterwegs, um bei der örtlichen Tafel zu gucken, welche ihrer Kunden dort in der Schlange stehen. Die sind dann aber von höherer Stelle zurückgepfiffen worden, weil das den Politikern zu heikel war.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20256
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Staber » Sa 24. Feb 2018, 00:01

@ Alex
Alle Sozialleistungsempfänger in Deutschland sind gleich gut versorgt.


Wenn es denn so ist und ich vermute Du hast das gewisse Hintergrundwissen ,dann ist ja in "Old Germany" alles Ok. ;)
Geizige Menschen sind unangenehme Zeitgenossen - aber angenehme Vorfahren!

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8385
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Sa 24. Feb 2018, 00:54

Staber hat geschrieben:@ Alex
Alle Sozialleistungsempfänger in Deutschland sind gleich gut versorgt.


Wenn es denn so ist und ich vermute Du hast das gewisse Hintergrundwissen ,dann ist ja in "Old Germany" alles Ok. ;)


Natürlich nicht, die jeweiligen Gründe für die Bedürftigkeit der einzelnen Gruppen dürfen ja hinterfragt werden. Dass alle als bedürftig geführten Personen in Deutschland gleich behandelt werden, ist allerdings Fakt, auch wenn das im Netz häufig in Abrede gestellt wird.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20256
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Sa 24. Feb 2018, 17:34

Die Essener Tafel ist kein Einzelfall:

https://www.luftwurzel.net/beitr%C3%A4g ... astruktur/
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20256
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Staber » Sa 24. Feb 2018, 20:35

Wenn ein Herr Martin Gonza`lez Kliefken sich so brüskiert, dann solle er sich doch selbst einmal für nur eine Woche vor Ort betätigen. Menschenunwürdig,dass sagen die Politiker? Erst die Politik Merkels ,SPD und Grüne hat dafür gesorgt das es soweit gekommen ist.Bin mal gespannt was passiert ,wenn die Bundesregierung demnächst jedes Jahr eine Stadt mit voller Infrastruktur in der Größe von Kiel (243000 Einwohner) aus dem Boden stampfen muss. Da sind die Spannungen zwischen den ,,schon länger hier lebenden und den Geflüchteten um Wohnraum ,Kita ,Schule vorprogrammiert.

Nachtrag!
Um sich gegen Drängler und Schläger zu schützen und um die viel zitierte arme alte Omi zu stützen, hätte man einfach das Alter der Personen als Kriterium nehmen können. So hätte man gleichzeitig ein wirkungsvolles Handicap für die ebenfalls oft zitierten südländischen jungen Männer!
Geizige Menschen sind unangenehme Zeitgenossen - aber angenehme Vorfahren!

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8385
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuell: Das Tagesthema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast