Die Bilanz von Umweltministerin Schulze ist alarmierend

Was eigentlich auf den Chat gehört, aber dennoch hier verewigt werden soll.

Die Bilanz von Umweltministerin Schulze ist alarmierend

Beitragvon Staber » Mi 30. Jan 2019, 15:57

Dass Svenja Schulze im März 2018 zur Umweltministerin ernannt wurde, war eine Überraschung. Barbara Hendricks, ihre Vorgängerin im Amt, hätte gerne weiterhin das Ressort geführt. Hendricks galt als inhaltlich kompetent und hartnäckig in der Sache.
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 49870.html

Diese Frau wäre in jedem Fall ein Grund, mein Kreuz nicht bei der SPD zu machen.Raus aus KK und Kohle, Strompreise hoch, bedrohlich sinkende Stromversorgungssicherheit; Grenzwerte für Diesel rauf, Vernichtung zweistelliger Milliardenbeträge der Werte kleiner Leute; Milliarden versenken in sogenannten Klimaschutz fragwürdigster Wirksamkeit; Gebäudewärmedämmungswahn zu Lasten der Mieter: Stimmt, in der SPD gehört Svenja Schulze die Zukunft. Nur leider wird die SPD mit dieser Politik keine Zukunft mehr haben.Insgesamt agiert die Umweltministerin bislang glücklos. An vielen Stellen wird nicht klar, wofür Schulze inhaltlich steht – oder wie lang ihre Position Bestand haben wird. Auch hat sie es bislang versäumt, Verbündete im Kabinett zu finden. Damit hinterlässt sie einen unzuverlässigen und planlosen Eindruck.Wann werden wir endlich dazu kommen, Qualifikation einer Person zur Muss-Voraussetzung für Besetzung von hohen politischen Positionen zu machen.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8980
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Die Bilanz von Umweltministerin Schulze ist alarmierend

Beitragvon AlexRE » Mi 30. Jan 2019, 18:31

Raus aus KK und Kohle, Strompreise hoch, bedrohlich sinkende Stromversorgungssicherheit; Grenzwerte für Diesel rauf, Vernichtung zweistelliger Milliardenbeträge der Werte kleiner Leute; Milliarden versenken in sogenannten Klimaschutz fragwürdigster Wirksamkeit; Gebäudewärmedämmungswahn zu Lasten der Mieter: Stimmt, in der SPD gehört Svenja Schulze die Zukunft. Nur leider wird die SPD mit dieser Politik keine Zukunft mehr haben.


Dafür ist doch nicht diese eine Ministerin ursächlich. Die Besetzung des Amtes ist vielmehr eine Auswirkung des Umstands, dass die ganze Parteiführung so tickt wie sie.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21566
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24


Zurück zu Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron