Richterin rastet aus

Was eigentlich auf den Chat gehört, aber dennoch hier verewigt werden soll.

Richterin rastet aus

Beitragvon Staber » Fr 8. Apr 2016, 15:03

Die “Richterin” wird gebeten sich zu legitimieren. Jedoch scheint Sie der Ansicht zu sein; dies nicht zu müssen und schreit jeden Zuschauen im Saal des öffentlichen Gebäudes hinaus. Eine unangenehme Situation welche mich als Mensch eingeschüchtert hat. Bekommt man jetzt Recht zugesprochen wenn man schreit? Ich bin verunsichert.


http://www.youtube.com/watch?v=3Hi8lCcsILs
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8988
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Richterin rastet aus

Beitragvon AlexRE » Fr 8. Apr 2016, 16:00

Die Richterin hat sehr gute Gründe zu der Ansicht, dass sie sich vor den penetrant unverschämten "Reichsbürgern" nicht legitimieren muss. Die wollen mit dem Gequatsche von "Legitimation" nur darauf hinaus, dass die Bundesrepublik insgesamt nicht legitimiert sei, sondern das Deutsche Reich fortbestehe.

Ich bin allerdings auch der Meinung, dass Richter nicht schreien sollten.* Wenn ich die Ordnung in einem Gerichtssaal aufrecht zu erhalten hätte und jemand würde nach der Aufforderung, den Saal zu verlassen, seine verfassungsfeindliche Hetze fortsetzen, wäre das für mich überhaupt kein Anlass zum Rumbrüllen. Ich würde den Kerl einfach von Justizbeamten festnehmen lassen und für drei Tage in Ordnungshaft stecken.

Ganz sicher sogar.


*Insbesondere deutsche Richter haben das für den Rest der deutschen Geschichte ohne wenn und aber zu unterlassen.

Link
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21847
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Richterin rastet aus

Beitragvon maxikatze » Fr 8. Apr 2016, 16:09

Alex:
Insbesondere deutsche Richter haben das für den Rest der deutschen Geschichte ohne wenn und aber zu unterlassen.


Eben - wer schreit, hört auf zu denken.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906



Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15653
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Richterin rastet aus

Beitragvon Uel » Sa 9. Apr 2016, 01:43

Ich würde den Kerl einfach von Justizbeamten festnehmen lassen und für drei Tage in Ordnungshaft stecken.

Ganz sicher sogar.
... genau, Alex, denn selbst als Zuschauer kann man bei so einer Unverschämtheit wie dieser Strolch sie ausstrahlt, nicht gelassen bleiben. Der hatte eine einstudierte strategische Dramaturgie, mit der er jeden Unvorbereiteten hätte überrumpeln können. Die Richterin ist in dem Saal Hausherrin und der Strolch hat bei Verhandlungsbeginn, wenn die Richerin ihre Eröffnungsprozeduren macht, keine Handeln nach seinen Vorstellungen zu fordern. Es wär natürlich besser gewesen, wenn sie sich nicht hätte emotionalisieren lassen und hätte formalistisch ordnungsrechtliche Dinge unbeeindruckt kühl einfach angeordnet, Geldstrafen machen sich da immer beruhigend bemerkbar. ;)

Wohl dem, der sich niemals aus der Ruhe bringen lässt. Trotz stetigem Streben danach, könnt ich auch bei mir nicht darauf wetten!
Liebe Grüße
von Uel


Narrenhände beschmieren Hau(s)t und Wände! (Omas Spruch aktualisiert am Stand, 2016)

Vom organisierten Geld regiert zu werden ist genauso schlimm wie vom organisierten Verbrechen regiert zu werden. [Roosevelt-32.US-Präsident]
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 2696
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Re: Richterin rastet aus

Beitragvon AlexRE » Sa 9. Apr 2016, 08:44

Uel hat geschrieben:Geldstrafen machen sich da immer beruhigend bemerkbar. ;)


Normalerweise schon, nicht aber bei den Reichsbürgern. Denen würde ich schon aus mitmenschlicher Rücksicht auf die Vollstreckungsbeamten lieber Ordnungshaft als ein Ordnungsgeld aufbrummen:

Amtsgericht Meißen

Wenn die Gewalt vom Bürger ausgeht

Kurioser Fall vor dem Amtsgericht Meißen: Ein selbsternannter Ordnungshüter hatte einen Gerichtsvollzieher „festgenommen“. Er will weder die Bundesrepublik noch das zuständige Gericht anerkennen.

(...)


http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 67951.html
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21847
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Richterin rastet aus

Beitragvon Staber » Sa 9. Apr 2016, 13:40

@ Maxikatze
Eben - wer schreit, hört auf zu denken.


Richtig!
Ich hätte gesagt: Frau Vorsitzende, entweder hören Sie mit Schreien auf und spielen nicht die Ehefrau von Rudolf Freisler oder ich gehe und verlasse diesen Geschäftsbereich ...! ( Ironie aus )
Sie war mit der ganzen Sache wohl etwas überfordert nach meinem Eindruck. Sie kannte die Angelegenheit nicht, so schien es, bzw. hat sich nicht vorbereitet, dachte wohl, das wird eine 08/15 Veranstaltung... sie hat sich ja irgendwie lächerlich gemacht.
Bin mal gespannt, wie lang das (unrechtmäßig aufgenommene und verbreitete) Video online sein wird. Übrigens ist ein Gerichtssaal nicht per se öffentlich. Sie hat im übrigen vom (durchaus gültigen) Hausrecht Gebrauch gemacht. Wenn auch unelegant. Das hätte sie souveräner machen können..
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8988
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen


Zurück zu Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast