Donald Trump

Was eigentlich auf den Chat gehört, aber dennoch hier verewigt werden soll.

Re: Donald Trump

Beitragvon AlexRE » Mi 1. Jul 2020, 19:59

maxikatze hat geschrieben:Alex schrieb:
Der amerikanische Drohnenkrieg gegen echte Massenmörder statt gegen 16-jährige Vergewaltigungsopfer scheint mir weitaus zukunftsweisender zu sein als die Errungenschaften der Mullahs.


https://www.animierte-gifs.net/data/med ... d-0002.gif

Volle Zustimmung - wenn nicht gerade ein Krankenhaus bombardiert wird ...


Richtig, grobe Mängel bei der Veremeidung von Kollateralschäden haben aber mit amerikanischer Arroganz und Selbstüberschätzung zu tun, das ist bei den Militärs so ähnlich wie bei der absurd schlecht ausgebildeten amerikanischen Polizei. Das ist aber eine andere Baustelle als die grundsätzliche Frage, wer da eigentlich wen angreift. Da haben sich die Amerikaner zumindest in den letzten 100 Jahren sehr oft (leider nicht immer) richtig positioniert.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22865
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Donald Trump

Beitragvon maxikatze » So 12. Jul 2020, 09:28

Der amerikanische Präsident mit Maske - er findet es, wie alles was er positiv bewertet, "großartig". :lol:

https://web.de/magazine/politik/us-prae ... a-34875122
Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie Trump am Freitagabend (Ortszeit) im Walter-Reed-Militärkrankenhaus in Bethesda bei Washington einen blauen Mund-Nasen-Schutz mit dem Siegel des Präsidenten trug.
... "Ich finde es großartig, eine Maske zu tragen"
AHA-Regeln einhalten!
Abstand-Hygiene-Atemschutzmaske


"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17773
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Donald Trump

Beitragvon Staber » So 12. Jul 2020, 19:56

maxikatze hat geschrieben:Der amerikanische Präsident mit Maske - er findet es, wie alles was er positiv bewertet, "großartig". :lol:

https://web.de/magazine/politik/us-prae ... a-34875122
Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie Trump am Freitagabend (Ortszeit) im Walter-Reed-Militärkrankenhaus in Bethesda bei Washington einen blauen Mund-Nasen-Schutz mit dem Siegel des Präsidenten trug.
... "Ich finde es großartig, eine Maske zu tragen"


Irgendwann kapiert es jeder mal! Man kann ja nicht immer ein schlechtes Vorbild in der anhaltenden Pandemie abzugeben.Es handelte sich letztenendes um ein Militärkrankenhaus, das Protokoll wird dort um einiges schärfer sein als in einem `normalen´ Krankenhaus, Trump wird wohl mit seiner Großmäuligkeit in diesem Fall an Grenzen gestoßen sein.Noch im Mai hatte sich Trump über den Mund-Nasen-Schutz des designierten demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Joe Biden lustig gemacht. Als Grund für seine Abneigung gegen Masken sagte Trump, sie passten nicht zu seinem Selbstverständnis als Präsident einer Weltmacht.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9328
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Donald Trump

Beitragvon Staber » Mo 20. Jul 2020, 14:33

Geplanter Truppenabzug: Länderchefs appellieren an US-Politiker

https://newstral.com/de/article/de/1156 ... penabzug-länderchefs-appellieren-an-us-politiker


Ausgerechnet SPD und Grünen Politiker fordern das US - Soldaten weiterhin in Deutschland bleiben. Die Parteien, die sich "Frieden" und "Antimilitarismus" auf die Fahnen geschrieben haben.Hinter diesen Forderungen stehen nur wirtschaftliche Interessen und der Erhalt von Arbeitsplätzen.Mit "Freundschaft" dürfte das nur wenig zu tun haben.Das mal dazu!Das Band der Freundschaft? Trump ist Europa egal, der kennt nur sich
Weiteres.. die Sache zeigt doch , das wir in Deutschland / Europa einen Plan ohne die Amerikaner brauchen - eine europäische Verteidigung. Und die Europäer können dann dort einziehen, wo die Amerikaner ausgezogen sind.Wenn sie gehen wollen, lässt sie ziehen. Aber gleich alle. Meinetwegen nach Polen oder Ungarn zu den Trump-Fanboys.
Und vergesst eure Atomwaffen in Ramstein nicht!
Bye-bye, Boys!
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9328
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Donald Trump

Beitragvon AlexRE » Mo 20. Jul 2020, 21:09

Weiteres.. die Sache zeigt doch , das wir in Deutschland / Europa einen Plan ohne die Amerikaner brauchen - eine europäische Verteidigung.


Du zeigst gerade auf, wie lächerlich sich die Grünen und die USA im Zusammenhang mit dem geplanten Truppenabzug sich machen, und dann erwartest Du von solchen Pappnasen ein historisches Monumentalwerk wie die Schaffung einer effektiven europäischen Verteidigung? Mit denen wird das nichts ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22865
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Donald Trump

Beitragvon Staber » Do 30. Jul 2020, 22:48

Donald Trump bringt Verschiebung der US-Wahl ins Gespräch.

https://www.tagesspiegel.de/politik/tru ... 51788.html

Trump flattert die Hose. Und durch seine Sprüche macht er das auch noch öffentlich.Man hatte es bereits geargwöhnt, dass Trump auf diese Idee verfallen könnte. Die Verfassung der USA ist da aber sehr eindeutig. Ich bin gespannt, wie er den Verfassungsbruch begründen will. Vermutlich wird er das aber gar nicht - für gute Gründe war Trump noch nie bekannt.
Es würde mich nicht wundern, wenn der Secret Service Trump am 20. Januar gewaltsam aus dem Weißen Haus raus tragen müsste. Das wäre ein mehr als passender Abschluss einer Präsidentschaft, die die USA in der ganzen Welt lächerlich gemacht hat.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9328
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Donald Trump

Beitragvon AlexRE » Fr 31. Jul 2020, 00:13

Staber hat geschrieben:Donald Trump bringt Verschiebung der US-Wahl ins Gespräch.

https://www.tagesspiegel.de/politik/tru ... 51788.html

Trump flattert die Hose. Und durch seine Sprüche macht er das auch noch öffentlich.Man hatte es bereits geargwöhnt, dass Trump auf diese Idee verfallen könnte. Die Verfassung der USA ist da aber sehr eindeutig. Ich bin gespannt, wie er den Verfassungsbruch begründen will. Vermutlich wird er das aber gar nicht - für gute Gründe war Trump noch nie bekannt.
Es würde mich nicht wundern, wenn der Secret Service Trump am 20. Januar gewaltsam aus dem Weißen Haus raus tragen müsste. Das wäre ein mehr als passender Abschluss einer Präsidentschaft, die die USA in der ganzen Welt lächerlich gemacht hat.


Die Begründung des möglichen Verfassungsbruches ist die von Trump seit jeher behauptete Manipulationsanfälligkeit der Briefwahlen, deren Anteil durch die Corona - Krise in diesem Jahr besonders hoch sein wird. Experten bestreiten das, aber Verschwörungstheoretiker glauben so etwas gerne. Von denen gibt es immer mehr in den USA und Trump geht oft auf sie ein oder liefert selbst neuen Verschwörungstheorien. Wenn er so einen nennenswerte Zahl dieser Leute zusätzlich zu den Stammwählern an sich binden kann, entscheidet das vielleicht sogar die Wahl. Ganz so blöd ist es also nicht, wenn Trump ständig Lächerlichkeiten verbreitet. Für ihn sind ausschließlich die amerikanischen Wähler maßgeblich, die veröffentlichte Meinung der ganzen Welt ist für ihn nachrangig. Für die hat er seine Standardformel "fake news" in ständiger Nutzung. Die Medien in den USA und der restlichen Welt sind also erstmals bei einer amerikanischen Präsidentschaftswahl völlig abgemeldet. Ob das so funktionieren kann oder ob Trump auf die Nase fällt und endgültig als lächerliche Figur in die Geschichte eingeht, wird sich im November zeigen. Eine Verschiebung wird er nämlich nicht hinbekommen, allenfalls durch die Diskussion darüber mehr Verschwörungstheoretiker und damit Briefwahl - Skeptiker als Wähler gewinnen. Ich glaube auch, dass es ihm ausschließlich darum geht, ich halte ihn nicht für ganz so blöd wie es derzeit den Anschein hat.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22865
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Donald Trump

Beitragvon maxikatze » Fr 31. Jul 2020, 06:49

Eine Verschiebung wird er nämlich nicht hinbekommen


Da hat er schon zurück gerudert. Die Wahl soll wohl nun doch nicht verschoben werden.
Aber seine Vorbehalte gegen die Briefwahl hat er nochmal bekräftigt.
https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... -wahl.html
AHA-Regeln einhalten!
Abstand-Hygiene-Atemschutzmaske


"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17773
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Donald Trump

Beitragvon Staber » Fr 31. Jul 2020, 10:53

Alex schrieb:
Manipulationsanfälligkeit der Briefwahlen,


Wenn Trump einen massiven Wahlbetrug bei Briefwahlen nicht ausschließen kann, wie mies muss wohl seine Regierung sein? Was Tricks anlangt, sind die Republikaner Nixon ("tricky Dickie"),
George W. Bush (Chemiewaffen-Lüge im Irak) vorn dran. Da wäre Trump nur eine weitere derart desolate Figur.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9328
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Donald Trump

Beitragvon maxikatze » So 9. Aug 2020, 11:33

Was für eine Unverschämtheit -
US-Präsident Donald Trump regiert am Parlament vorbei und erlässt Corona-Hilfen per Dekret.
Sowas geht nun mal gar nicht. Auf die Idee käme Merkel nie und würde am Parlament vorbei regieren. Sie würde nicht einmal Parteitagsbeschlüsse ignorieren. (Ironie aus)

https://web.de/magazine/politik/us-prae ... n-34968152
AHA-Regeln einhalten!
Abstand-Hygiene-Atemschutzmaske


"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerik. Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 17773
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

VorherigeNächste

Zurück zu Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste