Sie haben sie gefasst juhuuuu

Was eigentlich auf den Chat gehört, aber dennoch hier verewigt werden soll.

Fast verhungert und verdurstet am Schrank angekettet

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mi 17. Jul 2013, 10:02

ich klatsch das mal hier rein ich finde es ist auch wichtig denn Tiere brauchen wir zum Leben und zum Überleben wenn es nicht passt müsst ihr mir das schreiben den dann tue ich diesbezüglich nix mehr reinposten.

Fast verhungert und verdurstet am Schrank angekettet


Bild

Am Freitag, dem 28.6., erreichte uns ein Anruf zur Aufnahme von zwei Hunden aus einem Ort in der Nähe von Verlorenwasser. Der Besitzer der beiden Hunde war gerade ins Krankenhaus gebracht worden. Es hörte sich wie ein ganz normaler Einsatz an. Niemand war darauf gefasst, was wir zu sehen bekommen würden.

Eine Dame vom Sozialdienst hatte mitbekommen, dass in der Wohnung zwei Hunde zurückgeblieben waren. Sie rief uns an und bat um Abholung der Hunde. Als unsere Mitarbeiterin eintraf, betraten sie gemeinsam die Räume: eine vermüllte und verdreckte Messie-Wohnung, wie man sie sonst nur aus dem Fernsehen kennt, überall Kot und Abfall, bestialischer Gestank und zwei Hunde, die sich ängstlich an den Schrank pressten. Erst beim Näherkommen stellten die beiden Frauen fest, dass die Hunde sich gar nicht anders bewegen konnten, denn sie waren an einer nur wenige Zentimeter langen Kette am Schrank angekettet. Beide Hunde bestanden nur noch aus Haut und Knochen.



Unsere Mitarbeiterin entdeckte auch noch einen Vogelkäfig. Darin befand sich ein völlig entkräfteter Wellensittich. Als sie ihn vorsichtig nahm, fielen ihm sofort die Schwanzfedern aus.

Nachdem unsere Tierpflegerin mit den drei Tieren im Tierheim eingetroffen war, schauten wir sie uns näher an und können das Ausmaß der Tragödie kaum abschätzen: die Tiere müssen über lange, lange Zeit gelitten haben, so verhungert und ausgetrocknet wie sie waren.

Es drängen sich so viele Fragen auf:

Ist es keinem Nachbarn aufgefallen, dass dort Hunde in der Wohnung bellen, aber nie ausgeführt werden? Oder falls sie doch mal ausgeführt wurden: ist es niemandem aufgefallen wie klapperdürr sie sind?

Der Mann hat einen gerichtlich bestellten Betreuer. Warum hat dieser die Zustände in der Wohnung und vor allem mit den Tieren geduldet? Der Betreuer war bisher nicht zu erreichen.

Warum sagte die Polizei bei dem Anruf der Dame vom Sozialdienst, die Anzeige erstatten wollte, dass die Polizei nicht zuständig sei?

Und für uns die quälendste aller Fragen: was passiert, wenn der Mann wieder aus dem Krankenhaus entlassen wird?


http://www.tierheim-verlorenwasser.de/a ... ettet.html

Ist das was neues das manche Betreuer die vor Ort sind trotzdem nicht zu erreichen sind?
wie kann man so was tolerieren als Nachbar? man merkt doch wenn es stinkt oder die hunde jaulen. Fassungslos wie manchen Menschen das egal ist was mit dem Nachbar los ist :(
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12764
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Sie haben sie gefasst juhuuuu

Beitragvon Livia » Mi 17. Jul 2013, 10:05

Ich finde dazu einfach keine Worte mehr. :evil:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11258
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Sie haben sie gefasst juhuuuu

Beitragvon maxikatze » Mi 17. Jul 2013, 15:49

ich klatsch das mal hier rein ich finde es ist auch wichtig denn Tiere brauchen wir zum Leben und zum Überleben wenn es nicht passt müsst ihr mir das schreiben den dann tue ich diesbezüglich nix mehr reinposten.



Doch! Immer rein damit. Damit wir nicht vergessen oder ausblenden, zu was der Mensch fähig ist. Der übertrifft doch alles, was es an Grausamkeiten und Gemeinheiten gibt.
Bild



"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16565
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Sie haben sie gefasst juhuuuu

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mi 17. Jul 2013, 20:30

maxikatze hat geschrieben:Doch! Immer rein damit. Damit wir nicht vergessen oder ausblenden, zu was der Mensch fähig ist. Der übertrifft doch alles, was es an Grausamkeiten und Gemeinheiten gibt.


ok danke dir.

ich finde ( auch wenn ich alleine mit meiner Meinung stehe) das die Politik in Unserem Land zu wenig für die Tiere tut und die strafen zu gering sind. z.b. Kampfhunde, ja sie sehen jetzt nicht gerade Toll aus und einen guten Ruf haben sie auch nicht. Aber ist da nicht der Mensch schuld dran? Ich meine doch! und was sagen unsere Gesetze dazu? wenn so ein Hund beißt Töten(richtig so finde ich) und der Halter? Bewährung oder Geldstrafe. viel zu wenig. Hunde sind Lebewesen wie jedes Tier und ein Lebewesen hat ein recht auf Leben.
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12764
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Sie haben sie gefasst juhuuuu

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Mo 22. Jul 2013, 20:18

Gegen illegalen Welpenhandel

Waidhaus an der tschechischen Grenze: Die Polizei stoppt einen Transporter, der 30 Hundewelpen geladen hat. In engen, verschmutzten Boxen waren die Tiere auf dem Weg von Tschechien nach Frankreich - mit vier bis sechs Wochen viel zu jung, um schon vom Muttertier getrennt zu werden. Die Tierheime Nürnberg und Feucht nehmen die Welpen auf - darunter Zwergspitze, französische und englische Bulldoggen. Dort kommen sie in Quarantäne und werden medizinisch untersucht. Einige der Tiere haben Durchfall und Hautparasiten.
Dies ist leider kein Einzelfall, denn der Handel mit Welpen boomt, und nur selten werden die Händler wie hier auf frischer Tat ertappt. Immer wieder müssen Tierheime Hunde aufnehmen, die vom Zoll oder von der Polizei beschlagnahmt wurden. Und dies nicht nur im Grenzbereich oder an den Flughäfen, sondern bundesweit. Allzu groß ist die Versuchung der Welpen-Mafia, schnelles Geld zu machen. Tschechien, Polen, Rumänien, aber auch Belgien und die Niederlande gehören zu den Ländern mit kommerziellen Hundezuchten.


Falsche Versprechungen

Unser dringender Appell: Fallen Sie nicht auf dubiose Kleinanzeigen oder Internetangebote herein. Denn die vermeintlichen Schnäppchen sind nicht nur auf Kosten der jungen Hunde erkauft, sondern auch äußerst kurzsichtig: Entgegen den Versprechungen der Händler sind die Welpen nicht geimpft. Es fehlen Begleitpapiere wie der Heimtierausweis und auch die Kennzeichnung oder Tätowierung. Zudem werden die Hunde meist viel zu früh vom Muttertier getrennt.
Viele sind, auch durch die Strapazen der langen Transportfahrten, geschwächt und kaum überlebensfähig. Während verantwortungsbewusste Züchter junge Hunde frühestens nach der achten Woche vom Muttertier trennen, bleiben sie bei den illegalen Tierhändlern in der Regel nur zwei bis vier Wochen bei der Mutter. Die Folge: Massive Verhaltensprobleme der Tiere, zum Teil bis ins Erwachsenenalter.

Das offensichtlich lukrative Geschäft mit den jungen Hunden führt auch zu erheblichem Leid bei den Zuchthündinnen, die vielfach über Jahre hinweg als "Gebärmaschinen" missbraucht werden.


http://www.tierschutzbund.de/kampagne-welpen

Wahnsinn :shock:
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12764
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Sie haben sie gefasst juhuuuu

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Di 30. Jul 2013, 11:40

An dem Bundestag:

Bundestag: Tierschutzgesetz gilt auch für Nutztiere und Versuchstiere

Das Tierschutzgesetzt wird häufig gegen den Normalbürger widerrechtlich eingesetzt, da als Grundlage irgendwelche Leitlinien herangezogen werden, die wiederum von sog. Experten ausgearbeitet wurden, die selbst keine praktische Erfahrungen haben. Man bezieht sich jedoch jeweils auf das Tierschutzgesetz § 1 und § 2. Aber wo greift das TschG bei Nutztieren, die ihr Leben lang keinen blauen Himmel sehen, in den Ställen angebunden sind (Kühe) oder auf engstem Raum gehalten werden (Schweine und Hühner), und das in keinster Weise artgerecht, oder die Hunderttausende von armen Versuchtieren die in Laboratorien ohne Grund gequält werden. Bisher blieb selbst der Deutsche Tierschutzbund in Bonn erfolglos. Das muß anders werden. Diese Scheinheiligkeit und die Verbrechen an den Mitgeschöpfen müssen unverzüglich aufhören.


bitte auch unterzeichnen

http://www.change.org/de/Petitionen/bun ... suchstiere
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12764
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Sie haben sie gefasst juhuuuu

Beitragvon AlexRE » Di 30. Jul 2013, 13:41

Unterzeichnet - obwohl ich für die Petition kaum Chancen sehe. In der Fleischindustrie geht es um viel Geld, Missstände werden im Zweifel bestritten werden.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22254
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Sie haben sie gefasst juhuuuu

Beitragvon Staber » Di 30. Jul 2013, 14:48

@Sonnenschein
das die Politik in Unserem Land zu wenig für die Tiere tut


Die Politik soll an erster Stelle erst was für die Bürger tun. Das ist wichtiger! ;) ;)
gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9052
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Sie haben sie gefasst juhuuuu

Beitragvon maxikatze » Di 30. Jul 2013, 14:56

Mitgezeichnet.
Bild



"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."
Susan Brownell Anthony
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16565
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Sie haben sie gefasst juhuuuu

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Di 30. Jul 2013, 16:09

Staber hat geschrieben:@Sonnenschein
das die Politik in Unserem Land zu wenig für die Tiere tut


Die Politik soll an erster Stelle erst was für die Bürger tun. Das ist wichtiger! ;) ;)
gruß staber


nein, ohne Tiere gibt es auf dauer keine Menschen und tiere können nicht reden ;)
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12764
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

VorherigeNächste

Zurück zu Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron