Globalisierung

Hier soll besprochen werden, wie die künftige Entwicklung der UN im Hinblick auf zuverlässigeren internationalen Rechtsschutz einzelner Staaten und Volksgruppen aussehen könnte.

Re: Globalisierung

Beitragvon maxikatze » Mo 13. Apr 2020, 18:02

Screenshot_2020-04-13 Henriette Reker auf Twitter Ich appelliere an JoachimStamp, Horst Seehofer und vonderleyen Ermögliche[...].png
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://isid-org.translate.goog/surveil ... _tr_pto=sc
* * *
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21783
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Globalisierung

Beitragvon maxikatze » Mi 20. Mai 2020, 18:26

Die Zustimmung für die Globalisierung ist deutlich geringer als noch vor 3 Jahren. Inzwischen ist die Akzeptanz rapide gesunken. Nämlich von 64 auf 38 %. Und das nicht erst seit Corona.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/coron ... 0a468dd019
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://isid-org.translate.goog/surveil ... _tr_pto=sc
* * *
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21783
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Globalisierung

Beitragvon Uel » Do 28. Okt 2021, 12:40

Ich schreibe hier über Klimaschädliches, weil Globalisierung und Klimaschutz grundsätzlich zusammenhängen

- denn die "Globalisierung der Wirtschaft" *** muß wesentlich verringert werden,
- denn die Globalisierung der Politik muss wesentlich intensiviert werden (z. B. durch UN- Organisationen etc. mit Machtbefugnissen)


Solch einen Fall, nicht ganz global aber EU-weit, habe ich spätabends im örTV gesehen:
Beitrag über Finnland und wie grün Helsinki ist mit technogiegeilen Mülltrennungsanlagen in Mehrfamilienhäusern und welche Fortschritte im Energiesparen Gemeinschaftssaunen bringen gegenüber den üblichen bei jedem Einfamilienhaus.

Dann kam der Knaller: Finnland legt seit den 70ern in gigantischen Stil Moore trocken was schon mal eine entsetzliche Sünde in Sachen C02 ist, wenn man den Flächenverlust als CO2-Klimasenke durch Moore und die Verwertung des Torfs in Gärten bedächte . Der Gau ist: Finnland verbrennt diese gigantischen Mengen an Torf in Großkraftwerken zur Stromerzeugung! Das ist zig mal schlimmer als Braunkohle und soll auch noch länger betrieben werden. Ich habe noch niemals jemanden über Finnland schimpfen hören, aber fast täglich in den Medien jemand gegen die Polen und ihre Steinkohle. Ja, Finnland, das Musterbeispiel mit dem ökologischen modernistischen Umbau von Helsinki!

Da ist es Verständlich, dass die jetzt mit Frankreich durchsetzen wollen/müssen, dass Atomkraft- und Gaskraftwerke als klimagerechte Technologie anerkannt wird.


*** bedeutet nicht den traditionellen Welthandel mit Gütern, die nicht überall vorkommen können
Liebe Grüße
von Uel


dran denken: Narrenhände besonders oft waschen, 2m Abstand halten und bei Narren und prustenden Joggern 5m (Atem)-Abstand! 4. Impfung nicht verschlafen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 3562
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu (Welt-) Rechsstaatsprinzip auf internationaler Ebene

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast