Auf Facebook, Twitter oder Instagram gepostet:

Wie ist es um die Meinungsfreiheit in Deutschland bestellt? Gibt es eine bedenkliche Konzentration von Medienmacht?

Auf Facebook, Twitter oder Instagram gepostet:

Beitragvon maxikatze » Mo 30. Nov 2020, 10:39

In diesem Strang kann festgehalten werden, was ihr in verschiedenen sozialen Medien gepostet habt.
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23405
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Auf Facebook, Twitter oder Instagram gepostet:

Beitragvon maxikatze » Mo 30. Nov 2020, 10:40

Auf Facebook gepostet:
https://www.facebook.com/Marcotedpapenb ... &ref=notif

Liebe Leute, haltet ihr auch meine Meinung aus?
Ihr pocht auf eure Freiheitsrechte. Ich kann das verstehen und bin auch der Meinung, dass wir alle aufpassen müssen, damit die Meinungsfreiheit, Meinungsvielfalt und auch die Demonstrationsfreiheit nicht beschnitten wird. Und die Corona-Maßnahmen müssen verhältnismäßig sein Das sind sind sie in diesen Tagen leider nicht überall. Vielfach wird das Kind mit dem Bade ausgeschüttet.
Das Recht auf weitestmögliche Unversehrtheit der Leute, die sich nicht an diesen Demos beteiligen, wird von der Querdenkerfraktion überhaupt nicht in Erwägung gezogen. Das ist meine Kritik an euch. Es wird erwartet, damit ihre eure Freiheit ausleben könnt, dass sich andere zu schützen haben?
Nein, liebe Querdenker, umgekehrt wird ein Schuh daraus:
Der Kern des Freiheitsgedankens besteht darin, dass man alles tun darf, was dem anderen nicht schadet. Habt ihr das jemals verinnerlicht?
Ihr könnt eure Freiheit gerne ausleben - aber bitte den anderen gegenüber, die sich nicht an Demos beteiligen, mit Abstand. Denn ihr habt nicht das Recht, den anderen auf die "Pelle" zu rücken. (Am besten gleich 10 m Abstand. Sicher ist sicher.
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23405
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Auf Facebook, Twitter oder Instagram gepostet:

Beitragvon AlexRE » Mo 30. Nov 2020, 18:06

Kann jeder machen, wie er will. Ich werde weiterhin das, was ich anderswo geschrieben habe, hier auf die passenden Themensteränge kopieren.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27389
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Auf Facebook, Twitter oder Instagram gepostet:

Beitragvon AlexRE » So 10. Jan 2021, 12:38

Jetzt bin ich auch auf der Liste der Facebook - Verstoß - Sünder:

Ruthe1.jpg

Ruthe 2.jpg


Ralf Ruthe gehört zu den Karikaturisten mit einer sehr großen Reichweite in den deutschen Medien und mit einem sehr großen Publikum. Das ist auch nicht das erste Mal, dass Karikaturen von Künstlern mit einem großen Publikum von Facebook gelöscht werden, Martin Perscheid ist das auch schon passiert, in seinem Fall mehrfach.

Offenbar hat Facebook es nicht (mehr) nötig, auf Publikumsmagneten Rücksicht zu nehmen. Die Machtdemonstration, auch völlig harmlose Beiträge löschen zu können, ist da viel wichtiger.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27389
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Auf Facebook, Twitter oder Instagram gepostet:

Beitragvon AlexRE » Sa 2. Dez 2023, 14:54

Gerade auf Facebook geschrieben:
-------------‐----------
Elon Musk will lieber die Insolvenz von X (Twitter) riskieren, als sich von Werbekunden Vorschriften in Sachen politischer Korrektheit machen zu lassen:

https://futurezone.at/b2b/elon-musk-wer ... /402689278

Das unterstreicht er auch noch mit einem "f.... yourself" in Richtung der Vorstandsvorsitzenden einiger der größten amerikanischen Unternehmen.

Ich halte das für eine Finte im amerikanischen Meinungskampf. Musk ist nicht der Typ, der so ein Projekt einfach aufgibt. Vielleicht will er möglichst viele Leute von der Notwendigkeit werbefreier und kostenpflichtiger Konten überzeugen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27389
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24


Zurück zu Medien und Demokratie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste