Manipulation der öffentlichen Meinung

Wie ist es um die Meinungsfreiheit in Deutschland bestellt? Gibt es eine bedenkliche Konzentration von Medienmacht?

Re: Manipulation der öffentlichen Meinung

Beitragvon Towanda2 » Mo 25. Apr 2022, 17:04

Wenn aus Journalismus Propaganda wird
Als die Unruhen in Syrien 2011 zu einem Krieg wurden, zogen USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, die EU und Verbündete am arabischen Golf sowie sieben der NATO-Allianz ihre Botschafter, Staatsangehörigen, Unternehmen, private und staatliche Organisationen der Kultur-, Bildungs- und Entwicklungszusammenarbeit ab. Auch Journalisten wurden von ihren (abziehenden) Botschaften in Damaskus als auch von staatsnahen Medien zur Ausreise aufgefordert. Es blieben russische, chinesische, iranische, wenige arabische und lateinamerikanische Medien. Auch die Autorin, die 2010 als deutsche Korrespondentin akkreditiert worden war, blieb. Von Karin Leukefeld.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=83235
Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe.
Werner Finck
Benutzeravatar
Towanda2
 
Beiträge: 611
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 13:17

Re: Manipulation der öffentlichen Meinung

Beitragvon AlexRE » Mo 25. Apr 2022, 21:32

Towanda2 hat geschrieben:Wenn aus Journalismus Propaganda wird
Als die Unruhen in Syrien 2011 zu einem Krieg wurden, zogen USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, die EU und Verbündete am arabischen Golf sowie sieben der NATO-Allianz ihre Botschafter, Staatsangehörigen, Unternehmen, private und staatliche Organisationen der Kultur-, Bildungs- und Entwicklungszusammenarbeit ab. Auch Journalisten wurden von ihren (abziehenden) Botschaften in Damaskus als auch von staatsnahen Medien zur Ausreise aufgefordert. Es blieben russische, chinesische, iranische, wenige arabische und lateinamerikanische Medien. Auch die Autorin, die 2010 als deutsche Korrespondentin akkreditiert worden war, blieb. Von Karin Leukefeld.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=83235


In allen Kriegen wird von allen Beteiligten gelogen. Aber die hiesige Öffentlichkeit kann sich nicht mehr aus allen Quellen frei informieren, weil die irrsinnigste russische Lügenschleuder "Russia Today" eingeschränkt wird? Das stimmt eben nicht, weil antiamerikanische und prorussische Propaganda weiterhin erlaubt und auch auf den Nachdenkseiten zu finden ist. Nur Russland selbst wird eben auf vielen Gebieten boykottiert. Das ist noch keine generelle Einschränkung der Informationsfreiheit.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25669
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Manipulation der öffentlichen Meinung

Beitragvon Towanda2 » Mo 25. Apr 2022, 22:01

Ich lese oder las dort auch nie.
Trotzdem finde ich das Ganze schon kontraproduktiv.
Überhaupt das Verbot von Seiten.
Meinung kann sich jeder selber bilden und wenn ich die Seite banane finde lese ich dort nicht.
Habe ich übrigens auch nicht.
Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe.
Werner Finck
Benutzeravatar
Towanda2
 
Beiträge: 611
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 13:17

Re: Manipulation der öffentlichen Meinung

Beitragvon maxikatze » Mo 25. Apr 2022, 22:05

AlexRE hat geschrieben:
Towanda2 hat geschrieben:Wenn aus Journalismus Propaganda wird
Als die Unruhen in Syrien 2011 zu einem Krieg wurden, zogen USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, die EU und Verbündete am arabischen Golf sowie sieben der NATO-Allianz ihre Botschafter, Staatsangehörigen, Unternehmen, private und staatliche Organisationen der Kultur-, Bildungs- und Entwicklungszusammenarbeit ab. Auch Journalisten wurden von ihren (abziehenden) Botschaften in Damaskus als auch von staatsnahen Medien zur Ausreise aufgefordert. Es blieben russische, chinesische, iranische, wenige arabische und lateinamerikanische Medien. Auch die Autorin, die 2010 als deutsche Korrespondentin akkreditiert worden war, blieb. Von Karin Leukefeld.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=83235


In allen Kriegen wird von allen Beteiligten gelogen. Aber die hiesige Öffentlichkeit kann sich nicht mehr aus allen Quellen frei informieren, weil die irrsinnigste russische Lügenschleuder "Russia Today" eingeschränkt wird? Das stimmt eben nicht, weil antiamerikanische und prorussische Propaganda weiterhin erlaubt und auch auf den Nachdenkseiten zu finden ist. Nur Russland selbst wird eben auf vielen Gebieten boykottiert. Das ist noch keine generelle Einschränkung der Informationsfreiheit.

Facebook ist auch voll mit russischen Propagandalügen oder mit Leuten die immer wieder Putins Verhalten rechtfertigen oder die Greueltaten für gestellte Szenen halten.
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21997
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Manipulation der öffentlichen Meinung

Beitragvon Towanda2 » Di 26. Apr 2022, 08:18

Wartet mal erst bei Twitter.
Musk hat das ja nun gekauft...
Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe.
Werner Finck
Benutzeravatar
Towanda2
 
Beiträge: 611
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 13:17

Re: Manipulation der öffentlichen Meinung

Beitragvon AlexRE » Di 26. Apr 2022, 10:07

Towanda2 hat geschrieben:Ich lese oder las dort auch nie.
Trotzdem finde ich das Ganze schon kontraproduktiv.
Überhaupt das Verbot von Seiten.
Meinung kann sich jeder selber bilden und wenn ich die Seite banane finde lese ich dort nicht.
Habe ich übrigens auch nicht.


Über die Inhalte kannst du dich weiterhin informieren. Hier wurde z. B. russische Propaganda in einer Besprechung von t-online veröffentlicht:

https://fb.watch/cDnf9vpXA-/

Nur die Propagandaplattformen selbst werden zum Teil abgeschaltet. Das ist so ähnlich wie mit dem Einfrieren der Vermögen russischer Oligarchen. Wer auf der Seite des Aggressors steht, hat im Westen nicht mehr alle Freiheiten.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25669
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Manipulation der öffentlichen Meinung

Beitragvon Towanda2 » Di 26. Apr 2022, 10:18

Ich lese lieber auf anderen Seiten.....
Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe.
Werner Finck
Benutzeravatar
Towanda2
 
Beiträge: 611
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 13:17

Vorherige

Zurück zu Medien und Demokratie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste