E-Autos und alternative Energiequellen

Hier werden Meinungen zu erneuerbaren Energien, Fragen des Energiemarktes usw. ausgetauscht.

E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon AlexRE » Mo 8. Nov 2010, 16:45

Diesen thread hatte ich ganz vergessen auf das Vereinsforum hier zu übertragen: :oops:

http://35828.forendienst.de/show_messag ... id=4619895
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21768
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon AlexRE » Mo 8. Nov 2010, 16:46

Heute auf dem privaten Forum geschrieben:

Sodalla hat geschrieben:Ausführliches Interview mit Hans Joachim Zillmer über abiotisches Öl.


http://www.alpenparlament.tv/playlist/226-der-energie-irrtumrnEinen


Für was war die Cheopspyramide eigentlich gut? Diente sie als Kraftwerk? Fast kriminalistisch unterhaltsame Aufarbeitung einer Theorie die uns in den Medien verschwiegen wird, aber schon seit den 70gern existiert und immer mehr Beweise findet. Irgendwie mag ich diese Typen die widersprüchliches in unserer Leermeinung hinterfragen und oft zu interessanten Schlußfolgerungen kommen.

Link

Link

Link

Link

Link

Link

Link

Link


"Leermeinung" ist auch nicht schlecht. ;)

Was hälst Du denn von der Geschichte mit dem norwegischen Strom aus Wasserkraft, der angeblich die deutschen erneuerbaren Energien auf 100 % des Bedarfs ergänzen könnte?

http://www.swr.de/report/presse/-/id=1197424/nid=1197424/did=6920732/17vn7bu/index.html
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21768
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon Sall May » Mo 8. Nov 2010, 21:31

Das mit NorGer und mehr thematisieren wir gerade hier http://www.buergermeinungen.de/index.php?option=com_kunena&Itemid=55&func=view&catid=8&id=2339&limit=5&limitstart=5#2876, hatte Alex den Link zu dem Presseartikel gegeben. Wie wäre es Sodalla, wenn Du auch mal bei http://www.buergermeinungen.de vorbeischauen würdest? Zum Thema alternative Energien wurde da schon oft in verschiedenen Threads geschrieben.

Einer der User arbeitet übrigens an einer eigenen Stromversorgung mittels Windenergie. Der macht da schon Jahren vieles aktiv, baut und tüffelt und so.
Sall May
 

Re: E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon Sall May » Mo 8. Nov 2010, 21:32

Ökologische saubere Energien und warum wir so wenig darüber wissen, wie z. B. hier in diesem TV-Bericht berichtet: http://www.swr.de/report/rueckblick/-/id=1197334/did=6921336/pv=video/nid=1197334/hikpi/index.html

Diese Sendungen wie Panorama, Report, ZDF-Reporter, Kontraste usw. haben begrenzte Sendezeit und werden leider oft nicht wahrgenommen. Interessanter scheint das, was uns täglich überflutet an wichtigen oder mehr unwichtigen Nachrichten, wer mit wem was hat, wer sich die Brust vergrößern oder verkleinern lies, wer sich gerade wieder von wem trennte und wen neu heiratete. Diese oberflächlichen Dinge haben mehr Sendezeiten als die eigentlich, wichtigen Dinge. Das erkennen heute aber leider auch viele nicht mehr. Viele können oder möchten es auch nicht mehr erkennen, denn solche Dinge strengen die kleinen grauen Zellen, so man diese einsetzen möchte, sehr stark an.

Des weiteren, wenn wir auf eine solche saubere Energiequelle Zugriff nehmen würden, was wäre dann mit den Profiteuren der anderen Energiequellen? Geschäftseinbußen wären die Folge, will und kann man das aus persönlichen Motivationen zulassen?

Das Denken muss jeder für sich selber übernehmen, ebenso wie die Verantwortung für das Hier und Jetzt, aber auch die Zukunft. Wenn Windkraftenergie wie im Filmbericht geschildert weniger Berechtigung hat im Netz zu bleiben als die Energie aus AKW´s, dann kann auch da sicher nur ein wirtschaftliches Interesse da hinter stehen, oder? Wo liegt also die Wichtigkeit? Im Kommerz einiger oder ist die Umwelt und die Natur, zu der auch der Mensch gehört, wieder mehr in den Vordergrund zu rücken? Und falls wir Letzeres bejahen sollten, wer soll diese Aufgabe übernehmen können und wollen?
Sall May
 

Re: E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon AlexRE » Mo 8. Nov 2010, 21:35

Sall May hat geschrieben:Des weiteren, wenn wir auf eine solche saubere Energiequelle Zugriff nehmen würden, was wäre dann mit den Profiteuren der anderen Energiequellen? Geschäftseinbußen wären die Folge, will und kann man das aus persönlichen Motivationen zulassen?


Diese Profiteure sind Werbekunden der Medienkonzerne und künftige Arbeitgeber von Politikern (siehe "GasGerd"), die den öffentlich - rechtlichen Parteienfunk kontrollieren. Es wäre erstaunlich, wenn für die Energiekonzerne unangenehme Themen mehr Raum in den Medien einnähmen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21768
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon AlexRE » Fr 3. Jun 2011, 16:24

Vom privaten Forum hierher kopiert:

Sodalla hat geschrieben:Eigentlich ist das Speicherproblem für alternative Energien gelöst. Das Multigenie Prof. Dr. Eduard Heindl stellt sein Konzept des Lageenergiespeichers vor. Das Ganze ist machbar und schon unbeachtet von der Öffentlichkeit in Planung. Wen's interessiert hier eine kurze Beschreibung:

http://eduard-heindl.de/energy-storage/

In dem Video auf der Seite erklärt der genau die Vorgehensweise und das Konzept:

http://www.studium-generale.hs-furtwangen.de/seminar/detail/energiespeicher-der-superlative.html



Ich glaube, das mit dem Lageenergiespeicher haben wir hier schon irgendwo auf dem Forum, ich weiß nur nicht mehr genau, wo.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21768
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon Livia » Di 23. Apr 2013, 09:40

Bild

Unter echten Panzerknackern

Kriegsgerät soweit das Auge reicht: Was das Aggressionspotenzial einer hochgerüsteten Armee sein könnte, ist inzwischen das genaue Gegenteil – lästiger Altballast.
Das thüringische Örtchen Rockensussra ist so etwas wie die europäische Herzkammer der Abrüstung, denn hier hat die Battle Tank Dismantling GmbH-Koch (BTD GmbH-Koch) ihren Sitz. Es ist das einzige Unternehmen auf dem Kontinent, das von der NATO für die Verschrottung von schweren Waffen zertifiziert ist.
Seit dem Ende des Kalten Krieges hat man hier alle Hände voll zu tun, denn die grossen Waffenbestände haben ihre Funktion verloren und sind nur schwer verkäuflich. Mit genauen Zahlen hält man sich bei BDT aus Geheimhaltungsgründen bedeckt, auf dem Werksgelände dürften aber mehrere hundert Kettenfahrzeuge auf ihre Verschrottung warten.

So ist es immerhin vorstellbar, dass ein deutsches Panzerrohr als Schweizer Soldatenmesser eine wundersame Auferstehung feiert.

http://www.bluewin.ch/de/index.php/1756 ... e?id=42445
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11073
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon AlexRE » Di 23. Apr 2013, 13:59

Livia hat geschrieben:So ist es immerhin vorstellbar, dass ein deutsches Panzerrohr als Schweizer Soldatenmesser eine wundersame Auferstehung feiert.

http://www.bluewin.ch/de/index.php/1756 ... e?id=42445


... oder in absehbarer Zukunft als high tech - Kampfroboter ...

Der militärische Zweck der großen Zahl von gepanzerten Fahrzeugen, die die europäischen Armeen in der Zeit des kalten Krieges unterhalten haben, ist entfallen. Wirklich friedlich geworden ist die Welt aber nicht.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21768
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon AlexRE » Mo 27. Mai 2013, 20:35

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21768
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: E-Autos und alternative Energiequellen

Beitragvon Staber » Mo 27. Mai 2013, 22:25

AlexRE hat geschrieben:Bild


:lol: :lol: :lol: :lol:

gruß staber
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8987
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Nächste

Zurück zu Energiepolitik für die Zukunft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast