Wende in der Energiepolitik

Hier werden Meinungen zu erneuerbaren Energien, Fragen des Energiemarktes usw. ausgetauscht.

Re: Wende in der Energiepolitik

Beitragvon AlexRE » Do 23. Jun 2022, 16:43

Die Erklärung der Bundesregierung, dass eine Laufzeitverlängerung der verbliebenen Kernkraftwerke nicht möglich sei, weil die Beschaffung neuer Brennstäbe 18 Monate dauere, ist nach dieser Darstellung von Kernkraft - Befürwortern eine Ausrede:

https://nuklearia.de/2022/03/15/kernkra ... r-2022-23/

Tatsächlich soll es nur um den ideologischen Dogmatismus der Grünen und das mögliche Platzen der Regierungskoalition gehen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25669
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Wende in der Energiepolitik

Beitragvon maxikatze » Mi 20. Jul 2022, 19:28

Bund hat bei längeren Atomlaufzeiten gelogen
Hauptsache die KKW werden abgeschaltet - einen Plan von der Bundesregierung zur Energieversorgung sehe ich trotzdem nicht. Der lässt auf sich warten - wie so viele andere Problemlösungen in diesem Land.
«Jetzt ist klar geworden, dass es bereits im März dieses Jahres von Lieferanten aus den Vereinigten Staaten Hinweise an die Bundesregierung gegeben hat, dass Brennstäbe lieferbar sind, auch noch in diesem Jahr.»

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... 4318d37b0e
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21998
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Wende in der Energiepolitik

Beitragvon AlexRE » Do 21. Jul 2022, 00:44

maxikatze hat geschrieben:Bund hat bei längeren Atomlaufzeiten gelogen
Hauptsache die KKW werden abgeschaltet - einen Plan von der Bundesregierung zur Energieversorgung sehe ich trotzdem nicht. Der lässt auf sich warten - wie so viele andere Problemlösungen in diesem Land.
«Jetzt ist klar geworden, dass es bereits im März dieses Jahres von Lieferanten aus den Vereinigten Staaten Hinweise an die Bundesregierung gegeben hat, dass Brennstäbe lieferbar sind, auch noch in diesem Jahr.»

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... 4318d37b0e


Das ist noch nicht alles. Man kann die Kernkraftwerke auch ohne das Auswechseln der 20 % ältesten Brennstäbe jährlich mit leicht reduzierter Leistung weiterlaufen lassen. Dazu wurde die Öffentlichkeit auch nach Strich und Faden belogen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25669
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Wende in der Energiepolitik

Beitragvon AlexRE » So 24. Jul 2022, 03:44

Die große Energiewende könnte schon allein der Bürokratie scheitern:

https://youtu.be/H_4IktoCTQQ
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25669
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Wende in der Energiepolitik

Beitragvon maxikatze » Do 28. Jul 2022, 14:02

Stefan Aust zur Debatte um Laufzeitverlängerung der KKW
https://www.welt.de/politik/deutschland ... niert.html

Link
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21998
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Wende in der Energiepolitik

Beitragvon Staber » Do 28. Jul 2022, 14:52

maxikatze hat geschrieben:Stefan Aust zur Debatte um Laufzeitverlängerung der KKW
https://www.welt.de/politik/deutschland ... niert.html

Link


Moin Maxi!
"dass die Energiewende nicht funktioniert"
Diesen Satz bitte täglich in jeder Nachrichtensendung, bis endlich die Menschen mal aufwachen und erkennen, welch falscher Ideologie sie, ohne nachzudenken, hinterhergerannt sind.
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 11227
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Wende in der Energiepolitik

Beitragvon maxikatze » Mi 3. Aug 2022, 08:19

Staber hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Stefan Aust zur Debatte um Laufzeitverlängerung der KKW
https://www.welt.de/politik/deutschland ... niert.html


Moin Maxi!
"dass die Energiewende nicht funktioniert"
Diesen Satz bitte täglich in jeder Nachrichtensendung, bis endlich die Menschen mal aufwachen und erkennen, welch falscher Ideologie sie, ohne nachzudenken, hinterhergerannt sind.


Würde es nicht Sinn ergeben, wenn man Geothermie stärker als bisher vorantreibt, anstatt sich in Abhängigkeiten zu begeben?
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://www.marinetraffic.com/de/ais/ho ... 6.5/zoom:4
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21998
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Wende in der Energiepolitik

Beitragvon AlexRE » Mi 3. Aug 2022, 08:29

maxikatze hat geschrieben:
Staber hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Stefan Aust zur Debatte um Laufzeitverlängerung der KKW
https://www.welt.de/politik/deutschland ... niert.html


Moin Maxi!
"dass die Energiewende nicht funktioniert"
Diesen Satz bitte täglich in jeder Nachrichtensendung, bis endlich die Menschen mal aufwachen und erkennen, welch falscher Ideologie sie, ohne nachzudenken, hinterhergerannt sind.


Würde es nicht Sinn ergeben, wenn man Geothermie stärker als bisher vorantreibt, anstatt sich in Abhängigkeiten zu begeben?


Ich glaube auch nicht, dass alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Aber was über Jahrzehnte hinweg vernachlässigt wurde, wird man in einer plötzlich auftretenden Energiekrise nicht mal eben ausentwickeln können.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25669
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Vorherige

Zurück zu Energiepolitik für die Zukunft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste