Gott und die Welt

Wie konsequent soll die nach der Selbstauflösung neu zu gründende Partei für die Trennung von Staat und Kirche eintreten? Soll die Kirchensteuer abgeschafft werden?

Re: Gott und die Welt

Beitragvon AlexRE » Fr 21. Jan 2022, 11:51

FB_IMG_1642755696488.jpg
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 26206
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Gott und die Welt

Beitragvon Uel » Di 10. Jan 2023, 14:41

Wie die Taliban Religion verstehen, widerspricht dem erkennbar frauenfreundlichen Geist des Koran, erklärt Ahmad Milad Karimi***. Der Professor für Kalam, Islamische Philosophie und Mystik fordert die Muslime auf, die Taliban religiös zu isolieren.


Hervorhebung durch mich! Da kann man nur sagen, 3 Möglichkeiten: entweder habe ich eine Fake-Version des Korans bekommen und gelesen oder Herr Professor hat inzwischen den Koran umformuliert oder Herr Professor sollte zum Psychologen und sich wegen seines Verdrängens behandeln lassen.
Gut, er gibt zu, dass Frauen andere Behandlung definiert bekommen, z.B. im Erbrecht nur die Hälfte von dem der Männer, aber dass müsse man von Zeitgeist aus verstehen.

Allerdings ist eine Religion mit Anspruch auf Weltreligion keine zeitgeistige Veranstaltung und will von seinen Anhängern auch gerade nicht so gesehen werden , sondern gerade bekennend als ewig gültig. Ansonsten wäre der philosopische Anspruch ja schon vom Grundsatz eine Lachnummer. Daher ist die Zeitlosigkeit eines Religionsansatz immer ein wesentlicher Vorteil. Der Herr Professor kommt mir wie ein begnadeter PR-Mann als Verkäufer eines nicht überzeugenden Produktes vor. Im wirklichen Leben wechseln solche Leute über kurz oder lang die Firma und das ganze nennt man Karriere. Mich würde auch interessieren, wie er den Begriff "Sklave" aus den vielen Suren wegdefiniertbekommt. Es soll Religionen geben, in denen dieses Wort garnicht vorkommt.

Leute, die ihrer Religion alles durchgehen lassen und schön reden, kommen mir vor wie Heranwachsende, die noch ihre Kinderbücher für etwas Reales halten.

***
Er ist Stellvertretender Leiter des Zentrums für Islamische Theologie und Professor für Kalām, islamische Philosophie und Mystik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. 2019 erhielt er den Voltaire-Preis für „Toleranz, Völkerverständigung und Respekt vor Differenz“ der Universität Potsdam.


Quelle: https://www.deutschlandfunkkultur.de/koran-frauenrechte-verzerrtes-islamverstaendnis-taliban-100.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Liebe Grüße
von Uel


dran denken: Narrenhände besonders oft waschen, 2m Abstand halten und bei Narren und prustenden Joggern 5m (Atem)-Abstand! 4. Impfung nicht verschlafen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: Do 18. Dez 2008, 21:50
Wohnort: NRW

Re: Gott und die Welt

Beitragvon AlexRE » Di 10. Jan 2023, 18:42

Da wird eben versucht, die islamische Theologie irgendwie an die westlichen Werte anzunähern. Die Untiefen des alten Testaments mussten ja auch irgendwann überwunden werden, um das gesellschaftliche Schadenspotential des Christentums einzuhegen.

Ob das auf den Islam übertragbar ist, steht aber in den Sternen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 26206
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Vorherige

Zurück zu Staat und Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste