Renten

Hier wird unsere Idee der einmaligen Vermögensabgabe und der zweckgebundenen Erbschaftssteuer erörtert. (2. Lastenausgleichsgesetz)

Re: Renten

Beitragvon AlexRE » Sa 29. Jun 2019, 10:52

Der Aufsichtsrats-Vorsitzende von Blackrock Deutschland hat eine tolle Idee:

CDU-POLITIKER

Merz will, dass Staat Verpflichtung zu privater Altersvorsorge prüft

Die Aktionärsquote ist in Deutschland niedriger als in anderen westlichen Industrienationen. Friedrich Merz fordert nun eine neue Kultur des Aktiensparens.

(...)


https://www.handelsblatt.com/politik/de ... 43824.html

Nach dem staatlich organisierten Beschiss der Telekom - Aktienkäufer müssen jetzt wohl Zwangsmittel her, um deutsche Normalverbraucher noch zu Aktionären machen zu können ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25396
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Renten

Beitragvon maxikatze » Sa 23. Nov 2019, 09:26

Darauf hätte man schon vor Jahrzehnten kommen können.
Die SPD erwägt ein Ende der Steuerförderung von Riester-Verträgen und eine Einbeziehung der Beamten in die gesetzliche Rente.


https://web.de/magazine/politik/spd-erw ... n-34207274
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://isid-org.translate.goog/surveil ... _tr_pto=sc
* * *
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21783
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Renten

Beitragvon maxikatze » Mo 2. Dez 2019, 10:15

Bundesrichter Egmont Kulosa vom Bundesfinanzhof hält die Rentenbesteuerung für verfassungswidrig.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... ket-newtab

FDP-Vizechef Wolfgang Kubicki fordert nun, dass die Bundesregierung Zahlen zur Rentenbesteuerung vorlegt. Sonst bleibe nur noch der Gang vor das Bundesverfassungsgericht.


... und Merkels Desinteresse an der Innenpolitik ist mir schon von Anfang an aufgefallen.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4636650
Spahn hatte vor, deren Beiträge wieder zu halbieren, so wie es bis 2004 gewesen war. Sein Gesetzentwurf stand. Der Minister konnte sich in seinem Vorhaben durch einen CDU-Parteitag ermuntert fühlen - der hatte fast einhellig dafür votiert, die Beitragslast zu mindern. Angela Merkel aber wischte die Sache vom Tisch. Zu teuer, keine Priorität.
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
https://isid-org.translate.goog/surveil ... _tr_pto=sc
* * *
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 21783
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Renten

Beitragvon AlexRE » So 8. Dez 2019, 11:11

So sieht´s aus ...

Link
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25396
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Renten

Beitragvon Uel » So 28. Nov 2021, 16:05

mal ganz interessant, was Precht in diesem längeren Interview AUCH zum Rentensystem sagt, das ab Minute 44 bis ca. 56.
https://www.youtube.com/watch?v=8xMuTKuCAhk

Generell auch recht informativ, besonders wie er Lindners zukünftiges Rollenverständnis einschätzt.
Liebe Grüße
von Uel


dran denken: Narrenhände besonders oft waschen, 2m Abstand halten und bei Narren und prustenden Joggern 5m (Atem)-Abstand! 4. Impfung nicht verschlafen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 3562
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Re: Renten

Beitragvon Staber » So 28. Nov 2021, 17:49

Moin Uel!
Ich fand das Interview im großen und ganzen sehr gut. Außer beim Thema Aktienrente und Kapitalmarkt kann mir Precht nicht erzählen, dass er sich damit ausgiebig beschäftigt hat. An so Formulierungen wie "... kann ja an der Börse zocken" merkt man auch, dass er einfach extrem voreingenommen ist. Das Aktien Sachwerte repräsentieren und es daher einer Aktie ziemlich egal ist, in welcher Währung ihr Wert ausgedrückt wird, scheint er nicht verstanden zu haben.
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 11110
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Renten

Beitragvon AlexRE » So 28. Nov 2021, 20:04

Staber hat geschrieben:Moin Uel!
Ich fand das Interview im großen und ganzen sehr gut. Außer beim Thema Aktienrente und Kapitalmarkt kann mir Precht nicht erzählen, dass er sich damit ausgiebig beschäftigt hat. An so Formulierungen wie "... kann ja an der Börse zocken" merkt man auch, dass er einfach extrem voreingenommen ist. Das Aktien Sachwerte repräsentieren und es daher einer Aktie ziemlich egal ist, in welcher Währung ihr Wert ausgedrückt wird, scheint er nicht verstanden zu haben.


Eine kapitalgedeckte Rente hätte ganz grundsätzlich klare Vorteile gegenüber dem Umlagesystem. Die arbeitenden Menschen bezahlen dann gleichzeitig mit Zinsen und Mieten die Rente ihrer eigenen Eltern und Großeltern. Im Umlagesystem bezahlen sie sowohl die Renditen reicher Anleger als auch die Renten der Alten - also quasi das Doppelte.

Recht hat Precht aber insofern, dass die Unwägbarkeiten des allgemeinen Kapitalmarktes Aktien etc. als Grundsicherung für jedermann ausschließen. Da müsste man schon etwas ganz neues erfinden.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25396
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Renten

Beitragvon Uel » So 28. Nov 2021, 21:06

Staber schrieb:
Moin Uel!
Ich fand das Interview im großen und ganzen sehr gut. Außer beim Thema Aktienrente und Kapitalmarkt kann mir Precht nicht erzählen, dass er sich damit ausgiebig beschäftigt hat. An so Formulierungen wie "... kann ja an der Börse zocken" merkt man auch, dass er einfach extrem voreingenommen ist. Das Aktien Sachwerte repräsentieren und es daher einer Aktie ziemlich egal ist, in welcher Währung ihr Wert ausgedrückt wird, scheint er nicht verstanden zu haben.


Hallo Staber,
... das vermute ich nicht: Precht erwähnte, dass der Bismarcksche Rentenstart per Aktie im ersten Weltkrieg geschrottet wurde, und er sagt auch, dass den Menschen heute schon unbenommen ist, eine weitere Sicherheit mit Aktien aufzubauen. Nur muss die Grundsicherung unabhängig von den Launen und Gezeiten der Weltwirtschaft und Weltkrisen sein.

Ich habe als Kind noch miterlebt, wie mein Großvater als Arzt noch mit 70 Jahren mit seinem Medikamentenköfferchen loszog um Patientenbesuche zu machen. Das gehörte damals zum Rundum-Programm eines Hausarztes. Das machte er nicht, wie ich später erfuhr, weil er sich so besonders fit fühlte und damals pflegte man auch mit dem alter nicht ins Fitness-studio zu gehen, sondern weil seine private Vorsorge durch den Krieg geschrottet war.

Natürlich kann der Staat eine Organisation erfinden, die als ein sicherer Hafen ohne Halsabschneider-Gebüren- und Beratungsfantasien gegen Kleinanleger und gegen Spekulantentum dient, um eine zusätzliche Rentenvorsorge für Bürger zu ermöglichen. Nur darf sie niemals das Hauptstandbein der Rentenvorsorge werden. Mehrere Standbeine sind sicherlich besser als zu wenige. Für die Grundsicherung aber muss immer der Staat geradestehen. Denn er allein kann in Notzeiten "Bezugsscheine" für alles Notwendige ausstellen.
Liebe Grüße
von Uel


dran denken: Narrenhände besonders oft waschen, 2m Abstand halten und bei Narren und prustenden Joggern 5m (Atem)-Abstand! 4. Impfung nicht verschlafen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 3562
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Re: Renten

Beitragvon AlexRE » Sa 2. Apr 2022, 15:26

Wer etwas zu viel Rente bezieht, um in die Grundsicherung zu fallen, steht finanziell oft schlechter da als die Sozialleistungsberechtigten unter den Altersrentenbeziehern:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/ge ... rt,T1Zn1Gw

Solche Vergleichsrechnungen könnte man auch zwischen Mindestlohnverdienern und AlG II - Empfängern anstellen. :roll:
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 25396
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Renten

Beitragvon Staber » Sa 2. Apr 2022, 19:46

Moin!
Wie auch immer, wichtig ist das unsere Politeliten 300 € monatlich mehr erhalten!Politiker lasssen 21 Millionen Rentner im Regen stehen. Keinerlei Unterstützung für die hohen Energiepreise und die ständig steigenden Lebensmittelpreise"so ein Verhalten ist mehr als unanständig, zumal sie neben der Diätenanpassung sicherlich auch noch die 300€ Entlastung kassieren für die gestiegenen Energiekosten. Der kleine Beamte oder Polizist haben diesen Zuschlag verdient. Aber was sollen Merkel, Steinmeier, Schröder, Gauck usw. mit diesem Erhalten sie nicht mehr als ausreichend. Sitzen in guten Büros ausgestattet mit Personal und Dienstwagen.Auch unsere Abgeordneten sollten sich schämen. Uns Rentner einfach vergessen ist mehr als respektlos. Nur durch. Das Arbeitsleben unserer Rentner wurde der Wohlstand erarbeitet. Leider hätte wohl auch ein anderer Wahlausgang uns Rentner bedacht!

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 23918.html
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 11110
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Vorherige

Zurück zu Demographieproblem und Sicherheit der Rente.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste