Renten

Hier wird unsere Idee der einmaligen Vermögensabgabe und der zweckgebundenen Erbschaftssteuer erörtert. (2. Lastenausgleichsgesetz)

Re: Renten

Beitragvon AlexRE » Sa 29. Jun 2019, 10:52

Der Aufsichtsrats-Vorsitzende von Blackrock Deutschland hat eine tolle Idee:

CDU-POLITIKER

Merz will, dass Staat Verpflichtung zu privater Altersvorsorge prüft

Die Aktionärsquote ist in Deutschland niedriger als in anderen westlichen Industrienationen. Friedrich Merz fordert nun eine neue Kultur des Aktiensparens.

(...)


https://www.handelsblatt.com/politik/de ... 43824.html

Nach dem staatlich organisierten Beschiss der Telekom - Aktienkäufer müssen jetzt wohl Zwangsmittel her, um deutsche Normalverbraucher noch zu Aktionären machen zu können ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22145
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Renten

Beitragvon maxikatze » Sa 23. Nov 2019, 09:26

Darauf hätte man schon vor Jahrzehnten kommen können.
Die SPD erwägt ein Ende der Steuerförderung von Riester-Verträgen und eine Einbeziehung der Beamten in die gesetzliche Rente.


https://web.de/magazine/politik/spd-erw ... n-34207274
Bild

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16264
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Renten

Beitragvon maxikatze » Mo 2. Dez 2019, 10:15

Bundesrichter Egmont Kulosa vom Bundesfinanzhof hält die Rentenbesteuerung für verfassungswidrig.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... ket-newtab

FDP-Vizechef Wolfgang Kubicki fordert nun, dass die Bundesregierung Zahlen zur Rentenbesteuerung vorlegt. Sonst bleibe nur noch der Gang vor das Bundesverfassungsgericht.


... und Merkels Desinteresse an der Innenpolitik ist mir schon von Anfang an aufgefallen.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4636650
Spahn hatte vor, deren Beiträge wieder zu halbieren, so wie es bis 2004 gewesen war. Sein Gesetzentwurf stand. Der Minister konnte sich in seinem Vorhaben durch einen CDU-Parteitag ermuntert fühlen - der hatte fast einhellig dafür votiert, die Beitragslast zu mindern. Angela Merkel aber wischte die Sache vom Tisch. Zu teuer, keine Priorität.
Bild

"Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit."

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 16264
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Renten

Beitragvon AlexRE » So 8. Dez 2019, 11:11

So sieht´s aus ...

Link
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 22145
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Vorherige

Zurück zu Demographieproblem und Sicherheit der Rente.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste